1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Abstürzerei danke Festplatte/Ram?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von drno, 28. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. drno

    drno ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    7
    Ich habe meinem alten 200erPentium nun eine 40gb-IBMplatte spendiert (die ich auf 32gb laufen lassen muss damit sie anerkannt wird) und obendrein noch einen neuen 64mb-sdram(100) als Gesamtarbeitsspeicher reingeschoben.

    Alles bestens bis hier, allerdings habe ich das Problem dass mir die Kiste bei grossen Dateiverschiebungen (>75mb) einfriert, dh es tut sich garnichts mehr. Woran kann das jetzt liegen? Vorher funktionierten solche Aktionen reibungslos. Muss ich das bios neu flashen (das immerhin von 97 ist), damit die moderne Festplatte funktioniert?
     
  2. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Noch ein Tipp zu der Platte.

    Da ich auch das Problem hatte Plattengröße wird nicht mehr von BIOS unterstützt und kein Flash mehr vorhanden. Bei meiner Seagate gab es auf anforderung einen Diskmanager dazu und jetzt habe ich die gesamte Kapazität soger Bootfähig.

    Gruß
    Christian
     
  3. drno

    drno ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    7
    Hmm, es muss wohl wirklich am Treiber liegen, denn linux und dos lassen Kopierungen zu.
    Danke für den Tipp. :)
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hey Johannes

    Hast du beim Festplattenwechsel auch das Betriebssystem neu installiert? Dann dürften die entsprechenden Chipsatztreiber fehlen, die du dir von der Hompage des Mainboardherstellers besorgen solltest. Danach sollte es funktionieren.

    Ein Bios-Update ist mit Sicherheit von Vorteil - ob es das Problem lösen würde und ob es überhaupt noch eines gibt? Beides sehr zweifelhaft.

    M.f.G. Erich
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    schau mal nach was du für ein board hast, und dann besuche mal die hompage des herstellers und schau ob es ein bios update für dein board gibt.
    sollte es ein fujitsu siemens rechner sein, dann bei fujitsu siemens nachschauen.
    http://www.treiber.de
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen