1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Absturz bei Spielen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von DjHans, 14. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DjHans

    DjHans Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    20
    Hi,

    ich poste im Auftrag von meinem Freund.

    Sobald ich in 3D Spiele oder Benchmarks gehe frieren Bild und Ton nach wenigen Sekunden/Minuten ein. Dann hilft nur noch ein Neustart. An der Wärme kann es eigentlich nicht liegen da ich das Gehäuse zeitweise auch offen hatte. An was kann das liegen?

    Win XP + SP2
    AMD Athlon 64 3500+
    Leadtek Winfast PX6600 GT TDH Exteme Edition
    1 GB DDR Ram MDT
    ECS Elitegroup nFORCE4-A939
    160 Festplatte von Hitachi
    420 Watt Netzteil (SILENT COBA KING)

    Danke :)
     
  2. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    entwder:

    RAM > memtest oder - bei mehreren Riegeln - einen ausbauen
    NT > Stöme ?
    übertaktung > zurücknehmen
    Graka >

    mfg
     
  3. DjHans

    DjHans Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    20
    Also der Memtest lief etwa eine Stunde ohne Fehler. Nacher werde ich mal einen Riegel ausbauen und es dann erneut versuchen.

    Übertaktet wurde nichts, außer die Grafikkarte, die ist aber schon vom Hersteller aus höher getaktet (Extreme Edition). Würde es evt. helfen die GraKa auf normale Einstellungen zurück zu takten? Wenn ja, mit welchem Programm ginge das?

    Wo finde ich die Ströme des Netzteils?

    Danke!
     
  4. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    die Ströme findest du auf einem Aufkleber auf dem NT.

    zu der GraKa: entweder bei den GraKa einstellungen in der systemsteuerung oder auf der HP des Herstellers.
    aber wnnd er Hersteller die übertaktet hat, sollt es eigendlich gehen.
    Benötigt die GaKa evtl einen Separaten Stromanschluß ? gibt es so was überhaupt?

    mfg
     
  5. DjHans

    DjHans Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    20
    Hmm, also ich glaube kaum das ein seperater Stromanschluss nötig ist; auch im Handbuch steht nichts.

    Auf dem Netzteil steht folgendes:

    AC Input: 230V 4A
    Frequency: 50 Hz
    Rev: A1

    DC
    +5V | +3,3V | +12V
    35A | 28A | +15A
    220W Max | 180W

    Output
    -5V | -12V | +5VSB
    0,5A | 0,8A | 2A
    2,5W | 9,6W | 10W
     
  6. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
  7. DjHans

    DjHans Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    20
    OK, mal schauen ob ich nächste Woche was auftreiben kann. Ansonsten werde ich auch mal eine Grafikkarte von einem Freund testen.
    Könnte es evt. auch am Mainboard liegen?
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Hi!
    Auch wenn es an den Temperaturen nicht liegen kann, wie hoch sind sie denn (bei Vollast!)?
    Außerdem wären die Spannungsmeßwerte des Netzteils bei 3,3/5/12V interessant.
    Temps. und Spannungen kannst Du mit Speedfan oder Everest ermitteln.
    Gruß, Andreas
     
  9. DjHans

    DjHans Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    20
    Hmm, also mit nur einem RAM Riegel läuft 3D Mark05 jetzt schon das 3. mal ohne Absturz durch. Mal sehen, vielleicht liegt der Fehler ja da...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen