Absturz / Internet

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von werkannhelfen?, 22. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. werkannhelfen?

    werkannhelfen? ROM

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    habe ein Problem mit einem, zugegeben recht alten, Rechner von 1999. Installiert ist mit der damals mitgekauften Installations-CD Windows 98. Wenn ich damit ins Internet gehe erscheint immer häufiger die Meldung über eine schweren Ausnahmefehler - "Anwendung schließen?". Habe bereits die Festplatte neu formatiert und Windows 98 neu installiert. Woran kann dieser ständige Absturz liegen? Von Word und Excel und Antivir abgesehen befindet sich nichts weiter auf dem Rechner.

    Weiss jemand Rat?
     
  2. Toto1

    Toto1 Kbyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    290
    Mal mit Scandisk die Plattenoberfläche überprüfen, vielleicht ist deine Festplatte am Ende.
     
  3. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    gehst Du wirklich ohne Firewall ins Netz? :heul:

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
  4. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022

    Hi

    Ein ungepatchtes XP soll in den meisten fällen in 2Minuten
    befallen sein *g*
    nicht so Win 98

    bin schon mehrere Jahre im Netz
    und habe noch NIE einen Virus gehabt
    und das ohne Firewall und resistenten Virenscanner!

    Die beste Firewall sitzt direkt vorm PC
    dieser Spruch ist zwar alt, aber er stimmt
    Wer sich wirklich gut auskennt mit Win 98
    der kann sein System auch so gut abschotten

    Win 98 hat bei weitem nicht so viele Funktionen wie XP
    deshalb ist es kaum angreifbar
    vorausgesetzt man pflegt sein System mit den noch
    verfügbaren Patches

    um zu seinem Problem zu kommen...
    könnte auch der Hauptspeicher sein der diese Probs verursacht
    defekter Speicheriegel etc.

    mfg. Tom
     
  5. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hallo, ohne Firewall würde ich trotzdem nichts im Internet unternehmen. Schließlich surfst du nicht mit dem Betriebssystem, sondern mit einem Browser. Sollte der zufälligerweise der Internet Explorer sein, wirds gefährlich!
    Ausserdem mal prüfen, ob beim Systemstart Word und/oder Excel bzw. Outlook schon mal mitgeladen wird. Wenn ja , könnte es an zuwenig Arbeitsspeicher liegen, der diese Meldung verursachen könnte.
    Als Browser empfehle ich Firefox.
    Gruß
    Börsenfeger
     
  6. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.026
    Könnt es sein, dass du da was durcheinander bringst?


    Da muss ich dir allerdings recht geben.



    mfg

    Michael
     
  7. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, pcschröder76!
    Kannst du mich mal aufklären, was du meinst??
    Was bringe ich, deiner Meinung nach durcheinander?
    Gruß
    Börsenfeger
     
  8. pcschröder76

    pcschröder76 Megabyte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.026
    Wenn ein Browser, wie z.B. der IE, Sicherheitslücken hat (und dazu könnte man z.B. ActiveX ja auch fast zählen), was bringt dir dann eine Firewall? So ziemlich gar nix. Denn die wird ja mit Hilfe des lückenhaften Browsers sozusagen "getunnelt" => alles, was die Firewall sieht, ist Datentransfer auf Port 80 oder wo auch immer, während aber über den Browser Malware installiert wird.



    mfg

    Michael
     
  9. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, pcschröder76!
    Das größte Firewall-Loch sitzt sowieso immer vorm Computer!
    Mein Hinweis sollte sich auf die Nichtverwendung des Internet Explorers beziehen. Der urspünglicher Frager erschien in seiner Fragestellung nicht so, das er was mit Active X anfangen könnte. Da er sich auch gar nicht mehr in diese Diskussion einschaltet, hat sich sein Problem vielleicht erledigt und/oder mittelbar mit dem Internet nix zu tun!

    Das die Software-Firewalls heftig diskutiert werden, ist ja bekannt. Ich denke trotzdem, das eine Software-Firewall, in Verbindung mit aktuellem Virenscanner, gelegentliche Durchläufe von Ad Aware und HiJackThis, vielleicht auch noch die Verwendung von Spybot Search&Destroy und VOR ALLEM, die nötige Vorsicht beim Anklicken und Ansurfen von Webseiten, Buttons etc. nicht schaden kann.
    Ich gehe mal davon aus, das du diese Meinung mit mir teilst.
    Gruß
    Börsenfeger
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen