1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

absturz nach cpu wechsel

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von bigga, 19. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bigga

    bigga Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    19
    hi, ich habe ein problem, und zwar habe ich mir vor einiger zeit einen amd 1.4 GHz Thunderbird gekauft und eingebaut.
    Es lief kurze Zeit wunderbar bis er mir zum ersten mal abgestürzt ist.
    Ich habe im INet gesurft und wollte auf ner page runter scrollen und dann ist einfach das Bild eingefroren. Das ging dann regelmäßig beim scrollen so weiter. Ähnlich sah es aus wenn ich Programme gestartet habe oder ganz einfach nur dateien in einem ordner makiert habe, also kann man sagen er ist bei allem abgestürzt. und bei bzw vor jedem absturzt hört man so ein komisches "fiepen" aus dem gehäuse..... woran kann das liegen, was kann ich dagegen tun??!!
    Mit dem vorherigen CPU, einem Duron 600 MHz, übertaktet auf 800 MHz kam es nie zu abstürzten dieser Art. Ich habe den "multiplikator" jetzt von 133 * 10.5(= 1396.5MHz) auf 133 * 9(=1197MHz) erhunter gestellt und es läuft wieder stabil, aber ich will eigentlich ja die 1.4 GHz nutzen, deswegen wären einige Ideen wie ich das Problem beheben kann sehr nett.

    ich habe win2000 prof. / SP3 / LargePages Tool von www.wintotal.de (da jemand meinte es wäre ein bug und das würde helfen) / directX8.1 / win IE 6.0
    Winfast GeForce2 Pro von LeadTek / Epox EP-8k7a / TerraTec DMX Xfire1024 / 256 MB Ram / 300Watt Netzteil / Microsoft Natural Keyboad Pro / Intelli Explorer 3.0 .... naja das andere sollte eigentlich uninteressant sein.

    Danke schonmal im Voraus =)
     
  2. bigga

    bigga Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    19
    also gehäuse und lüfter sind schon vor ein paar tagen angekommen und sind echt klasse =] nur der lüfter ist mit 4800 rpm ein bischen laut ;) werde ich demnächst aber noch ändern und in Temperaturgesteuert laufen lassen.
    Und das Problem, warum der Rechner abgestürzt ist lag an dem Netzteil, welches bei 3,3 V nur 14 A liefert... also werde ich mich da auchnochmal nach einem neuen umsehen !

    Trotzdem vielen Danke euch allen die mir geholfen haben !
    [Diese Nachricht wurde von bigga am 25.09.2002 | 12:10 geändert.]
     
  3. bigga

    bigga Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    19
    okay danke leute !
    ich probier jetzt erstmal neuen tower mit kühler aus =) (falls es dann immernoch nich geht dann hab ich wenigestens nen gut aussehenden tower inkl. kühler *g*)
    bestellt habe ich mir nun:
    http://www.world-of-pc.de/product_info.php/cPath/1_15_77/products_id/602
    und
    http://www.world-of-pc.de/product_info.php/cPath/1_25_26_65/products_id/179

    beide Produkte wurden mir von Bekannten empfohlen und scheinen ihren dienst ganz gut zu tun !

    we\'ll see
     
  4. bigga

    bigga Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    19
    jetzt muss ich nochmal fragen was die optimal wert für ein netzteil wären was ich brauche. kann mir das noch jemand sagen?
     
  5. Ankh Morpork

    Ankh Morpork Byte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    48
    Tach,
    Für den Kühler maile mal da hin:
    ccs@w-4.de
    und bitte um eine Endkunden- Preisliste von der EKL AG. Die kriegst Du dann zugemailt und kannst dort den EKL- Lüfter via Email bestellen. Die wollen aber die gesamte siebenstellige Artikelnummer haben.
    Als ich den EKL 1041 bestellt habe, war er noch nicht auf dieser Preisliste, aber die haben mir versprochen das zu ändern und ich hab ihn trotzdem gekriegt. "Die", das sind: Copy & Computer Studio, Bahnhofstraße 8, 88299 Leutkirch, Tel. 07561-72893. Ich glaub der Lüfter hat etwa 33,68 ?urotaler gekostet.
    MfG,
    Luc
     
  6. bigga

    bigga Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    19
    danke für die tipps leute, hat echt die nerven strapaziert, dieses andauernde abstürzten.... =/
    ich werd mich mal nach nem big tower, nem neuen netzteil und dem lüfter der oben genannt wurde umsehen, vielen dank!

    ich werd nochmal posten ob es was geholfen hat und woran es dann schlussendlich gelegen hat. =))
     
  7. socknaduff

    socknaduff Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    988
    Die Temperaturwerte sind für Volllast wirklich schwer in Ordnung - bei Leerlauf komme ich mit meinem 1333 TBird auf momentan 31°C - Volllast auf 52°C max.

    Achja, Kühler ist ein Silverado.
     
  8. Ankh Morpork

    Ankh Morpork Byte

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    48
    Tach!
    Könnte vielleicht doch ein Überhitzungsproblem sein.
    Ich habe auch so nen 1400er Heizofen auf nem Asus A7A266, und wenn der "früher mal" zu heiß lief, pflegte er mit nem freeze und nem Fiepen (sehr schrill und durchdringend) anzuhalten. Bei mir wars also ein Problem der Überhitzung; und Deine Temperaturwerte sind eigentlich unglaublich niedrig!
    Also: Wenn Du nicht von woanders mal testweise ein gutes Netzteil (wichtig sind v. a. die 20A bei 3,3V, wie hier von den anderen usern beschrieben) ausborgen kannst, um das mit dem Strom zu testen, dann fahnde mal hinsichtlich eines Kühlproblems. Und dazu habe ich ein paar Erfahrungen:
    1. GlobalWin WBK38: Extrem laut, aber billig und kühlt ohne Gehäuselüfter.
    2. Thermaltake Volcano6 Cu ohne das +): Reicht schlicht nicht aus.
    3. EKL 1041 inkl. 80er Gehäuselüfter (vorn unten rein) ist schön leise und kühlt gut. Aber nur mit dem Gehäuselüfter!
    Allgemein muß ich sagen, daß mein 1400er TB wirklich ständig zu 100% ausgelastet läuft und von daher eine ganz gute Referenz sein sollte. Und ich habe den EKL mit 1200er Naßschleifpapier poliert, Arctic SilverII Wärmeleitpaste drauf und etwas unter die Halteklammer gelegt, um den Anpreßdruck ein wenig zu erhöhen. Bin seither zufrieden. Hoffe das hilft Dir etwas!
    MfG,
    Luc
    [Diese Nachricht wurde von Ankh Morpork am 19.09.2002 | 13:17 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Ankh Morpork am 19.09.2002 | 13:21 geändert.]
     
  9. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    43° - 44°, sind das die Temperaturwerte vom Prozessor? Ich nehms jetzt mal an daß Prozessortemp. Hast Du die unter Vollast oder im Leerlauf? Wenn unter Vollast, dann sind das sogar sehr gute Werte für einen TB C 1,4 GHz! Im Leerlauf auch noch OK. Da glaube ich eigentlich nicht dran. Interessant wären aber auch noch die Gehäusetemperaturen. Neuer Tower muß ja vielleicht nicht gleich sein, 2 Gehäuselüfter tuns ja bestimmt auch schon.
    Tippe mal eher auf Netzteil, wenns passend zu dem alten Prozessor war und so zwischen 2 - 3 Jahre alt ist kanns schon sein, daß es zuwenig Saft für den 1,4 GHz Stromfresser liefert. Hatte auch eins drin mit nur 14 A bei 3,3 V und 25 A bei 5V, das lief absolut am Limit mit dem 1,4 GHz Prozessor. Abgesehen davon liefern auch genug neue Netzteile mit 400 Watt und mehr nicht die von AMD vorgegebenen Werte bei 3,3 V und 5 V.
    Schau halt heute Abend mal nach.

    MfG

    Matthias
     
  10. bigga

    bigga Byte

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    19
    temperaturen sind eigentlich normal, so ca 43° - 44° C, das sollte normal sein, oder? =)

    achso und die werte kann ich momentan nicht nachschaun weil ich @ work bin und nicht zu hause...

    hab nen Miditower, vielleicht probiere ich es mal mit nem BigTower, wollte ich eh schon immer mal haben *fg*
     
  11. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Hi,

    was für Ampere Werte hast Du denn bei 3,3V und 5 V? Ist am Aufkleber auf dem Netzteil abzulesen. Die 300 Watt sagen da recht wenig aus.
    Wie sind denn die Temperaturen nach so einem Absturz? Habe selbst einen TB C 1,4 GHz, is halt ein kleines Heizkraftwerk, der will gut gekühlt sein, am besten in einem Bigtower mit Gehäuselüftern.

    MfG

    Matthias
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Mal nicht schlecht. Was das Netzteil anbelangt, so empfehle ich Dir eins von den Marken COBA, HEC, TSP, Antec, Sirtech oder Enermax, mit eben den Mindestwerten 20 Ampère bei 3,3 Volt und 30 Ampère bei 5 Volt.
    Falls Dein jetziges Netzteil dies Anforderungen erfüllen sollte, dann bist Du ja schon aus dem Schneider.

    Gruss,

    Karl
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, das Netzteil sollte bei 3,3V 20A und bei 5V 30A oder mehr liefern können. Ganz gut fährst du mit Enermax 350W oder preisgünstiger mit dem Coba 350W PFC (auch mit Doppellüfter)

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen