1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Absturz nach einbau einer neuen....

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von ford0091, 5. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ford0091

    ford0091 Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    89
    Hallo Leute,
    ich bin hier bald am verzweifeln.
    Also fange ich mal von vorne an:
    ich habe ein MSI Board K7 pro Turbo2 mit Via Chipsatz, am primären IDE Controler sind 2 HDD angeschlossen. 1.) Fujitsu MPF3204AT und 2.)Fujitsu MPG3204AT. Beide sind 20GB groß. Ich wollte am Sekundären Port noch eine dritte HDD anschließen. Hat ja auch geklappt. Da ist jetzt als Master eine Fujitsu MPG3307AT dran und als slave mein Brenner.
    Jetzt zu dem eigentlichen Problem: Wenn ich jetzt von z.B dem Laufwerk D auf die neue Platte (LW E) etwas kopieren möchte was ein wenig größer ist (so um die 1GB) dann stürzt der Rechner einfach ab, der Bildschirm wird schwarz und der Rechner bootet neu.
    Als BS habe ich Windows2000, 512MB RAM, Athlon 1400MHz.
    Kann mir nicht mal jemand helfen???
    Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

    MfG
    Sven
     
  2. ford0091

    ford0091 Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    89
    Hallo,
    das Netzteil hat 400Watt, das müßte eigentlich reichen. Das Bios habe ich auch schon geflasht. Es ist das aktuelle.
    Aber wie gesagt, ich habe mal ein wenig an der Konfiguration geändert. Die neue Platte habe ich jetzt als Slave am Primären und die andere an den sekundären Port als Master. Ich habe mal auf die Rasche 2GB kopiert und jetzt scheint es zu gehen. Jedenfalls kam kein Blue Screen und der Rechner lief auch durch. Ich nehme mal an das dies daran lag:
    Alte Konfiguration>>> Master am Primären hat UDMA 100 die slave UDMA66, am sekundären hatte die neue UDMA100.
    Jetzt sind beide mit UDMA100 am primären und die UDMA66 hängt mit dem CD-Rom am sekundären Port. Das könnte ja schon ausschlaggebend gewesen sein. Zusätzlich habe ich die Platten im Rechner anders positioniert um eine bessere Luftzirkulation zu haben, denn die waren ganz schön heiß gewesen.
    Falls es doch nichts werden sollte, kann ich ja noch mal posten.
    Aber ich danke euch noch mal für die schnellen Antworten und wünsche euch noch einen guten Tag rüber.

    MfG
    Sven
    [Diese Nachricht wurde von ford0091 am 05.02.2003 | 12:01 geändert.]
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Was hast Du für ein Netzteil ?
    Kann mit dem System überlastet sein - mal die Netzteilspannungen prüfen z.B. mit Speedfan oder MBM
    Kann auch ein Fehler im Chipsatz/Bios sein - VIA686B Bug beim Kopieren von IDE1 auf IDE2 > Aktuelles Bios drauf ?
     
  4. ford0091

    ford0091 Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    89
    Hallo,
    erst einmal DANKE für die schnelle Antwort. Also das mit dem gleich wieder neu starten habe ich erst einmal gemacht. Das kuriose ist ja, das manchmal der Rechner neu startet und manchmal ein Blue Screen kommt.
    Einen neuen Treiber habe ich mir vom Hersteller schon geholt. Das ist die Version 4.45 (4in1).
    Ich werde jetzt mal die Platte an den anderen Port hängen und dann berichten.
    Bin ja mal gespannt.

    MfG
    Sven
     
  5. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Sie sollten erstmal unter den Eigenschaften von System, Erweitert, Starten und Wiederherstellen die Option Sofort neu starten deaktivieren.
    Dann wird Windows 2000 beim nächsten Absturz einen blauen Bildschirm mit näheren Informationen ausgeben, statt neu zu starten.
    Ich vermute allerdings jetzt schon auf einen defekten IDE-Treiber oder einen defekten IDE-Anschluss. Ich hatte nämlich bei meinem alten Motherboard das gleiche Problem an einem zusätzlichen Onboard-Kontroller. Da ist der Rechner auch bei großen Dateien abgestürzt.
    Bei dem VIA-Chipsatz gibt es so weit ich weiß einen VIA 4in1 Treiber, bei dem der IDE-Treiber integriert ist. Davon sollten Sie sich mal eine neuere Version downloaden. Allerdings kenne ich mich mit dem VIA-Chipsatz nicht so genau aus, da ich einen SIS-Chipsatz habe. Vielleicht wissen andere Forumsteilnehmer hier mehr.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen