1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Absturz nach RAM-Aufrüsten

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Trommeltier24, 17. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Trommeltier24

    Trommeltier24 Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    39
    Hi,

    hab folgendes Problem: Nachdem ich meinen Hauptspeicher von 1x 256 (Siemens) auf 2x512 (Infineon) aufgerüstet habe, hab ich ständig Probleme mit WindowsXP. Mal bootet er einfach komplett neu, mal geht nur ein Programmfenster zu (z.B. IE oder Outlook), mal hat er CRC Fehler beim Lesen von der Festplatte (aber sehr selten zwischendurch). Zeitlich kann man das nicht festmachen. Mal passiert es nach 30 Sekunden, mal nach 3 Minuten, mal nach 40, und mal gar nicht. Hab ein Asus A7N266E. Als Grafikkarte ist eine Asus 440MX eingebaut (Orginal beim Kauf drin). Das Netzteil hat 300 Watt. Ich hab zusätzlich noch eine Harddiskrecordingkarte eingebaut, ansonsten nutze ich nur die Onboard Hardware (LAN, etc.). Kann es sein, daß das Netzteil zuwenig Watt hat? Oder liegt es am Board? Oder sind die Speicherriegel defekt? Mir ist aufgefallen, daß er besonders häufig bei Multimediaanwendungen (Cubase oder C&C Generals) neu bootet.
    [Diese Nachricht wurde von Trommeltier24 am 17.02.2003 | 14:38 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Trommeltier24 am 17.02.2003 | 19:28 geändert.]
     
  2. Trommeltier24

    Trommeltier24 Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    39
    Hab eine Lösung für das Problem gefunden:

    Die SPD Erkennung im BIOS muß ausgeschaltet und manuell eingestellt werden. Desweiteren habe ich einen 512 Chip eingetauscht gegen 2 256 MB Chips von Infineon. Jetzt läuft alles wunderbar und stabil.
     
  3. Trommeltier24

    Trommeltier24 Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    39
    So, hab fast alles ausprobiert, und weiß wo der Fehler liegt. Beide Speicherriegel vertragen sich nicht. Beide für sich alleine sind in Ordnung, wenn sie alleine im PC stecken. Nur zusammen wollen sie nicht. Ein BIOS Update brachte leider auch keine Besserung. Auch die Steckplätze tauschen brachte nix. Naja, muß ich halt mit 512 MB auskommen... *seufz*
     
  4. M.Landgraf

    M.Landgraf Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    35
    Wirf mal einen Speicherriegel raus. Nach meinen persönlichen Erfahrungen kommt es öfters vor, das selbst baugleiche Speicherriegel sich "beissen". Auf Grund dessen verbaue ich seit
    2 Jahren bei PC 133 oder PC 266 DDR Systemen nur einen grossen
    Speicher. Es hat schon einen Grund, warum Fertig- PC Hersteller (Medion etc.) lange Zeit Rechner der oberen Leistungsklasse nur mit 256 MB DDR- Ram ausgeliefert haben. Es gab eben bis vor einem halben Jahr keine 512 MB DDR Riegel.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen