Absturz ohne Neuwarnung

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Hody72, 30. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hody72

    Hody72 ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    ich habe meinen PC in ein neues Gehäuse umgebaut und seit dem große Probleme. Die einzige Komponente die zusätzlich eingebaut wurde ist eine zweite Festplatte als Slave auf dem primären IDE-Controller.
    Nach dem ersten Neustart des Systems gab es viele kleine Access-Violation Fehlermeldungen und beim Versuch Windows neuzuinstallieren gabs Bluescreens mit PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA und IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL. Ich habe daraufhin die RAM-Riegel mit Memtest86 überprüft und sie beide unabhängig voneinander getestet. Beide RAM-Riegel sind okay. Ich habe im BIOS dann auch allen unbenötigten Kram wie Parallel Port, COM Ports etc. ausgeschalten.

    Das Problem kommt bei der Windowsinstallation, die ich als Test benutzt habe nun nicht mehr (habe Windows bisher aber nicht neu installiert).
    In XP Pro selbst kommt es nur noch gelegentlich zu abstürzen. Ich habe bisher zwei Situation ausmachen können um einen derartigen Absturz zu provozieren: 1. zippen und verschlüsseln von Files in Zip bzw. PAE Archive 2. Fifa 2005 spielen. Bei beiden Prozessen stürzt der PC irgendwann ab und startet einfach neu, ohne mir ein Bluescreen oder sowas zu bringen. Das Zippen funktioniert allerdings machmal ohne Probleme, während ich es nicht geschafft habe eine von drei Fifa Partien zu beenden.

    Ich frage mich nun wo das Problem liegen kann. CPU und Gehäuse Temperatur stimmen (Thermaltake Tower mit vielen Lüftern und alles mit Frontdisplay etc. überwacht), die RAM´s sind in Ordung. Ich habe schon an die Grafikkarte gedacht, aber die wird beim zippen von Dateien wohl nicht wirklich als Faktor mitspielen. Mir fiele jetzt nur noch eine korrupte Windowsversion (Platte ist super stark fragmentiert und läßt sich nicht auf mehr als 24% defragmentieren) oder die zusätzlich Festplatte (leer) am Slave Anschluss von der genannten Platte ein. Kabel etc. sind auch alle okay auch die IDE-Kabel sind neue Rundkabel (ich arbeite in IT, bin also nicht ganz ahnungslos).

    Hat jemand eine IDE was es noch sein könnte, mein spontaner Gedanke wäre erst mal die bestehende XP Version mit Format C: platt zu machen und Windows als Root of all evil anzusehen..
     
  2. SonicSL

    SonicSL Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    248
    Es ist mehr als hilfreich die wichtigsten Komponenten des Systems in die Signatur zu schreiben, dam na dann gleich eine grobe Vorstellung hat, was da falsch laufen könnte.

    Für eine erste Einschätzung wären von nöten:

    • Board
    • CPU
    • Netzteil mit combined Power
    • Graka
    • Laufwerke Anzahl und Art

    Also ich als (ahnungsloser) Newbie würde mal aufs Netzteil tippen, welches jetzt nach dem Einbau der neuen Platte einfach zu schwach auf der Brust ist, und wenn dann im Dauerbetrieg bei hoher Last alle Lüfter kräftig aus den NT saugen, einfach die weiße Fahne schwenkt.
     
  3. Hody72

    Hody72 ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Ich tippe nicht aufs Netzteil, da selbst E-Mule über Stunden zu laufen scheint auch auch Test im DOS Modus wie Festplattentestprogris oder Memtest86 über Stunden konstant laufen. Vorher war übrigens ein 400 Watt Netzteil drin und auch schon einige Lüfter und die Sache lief noch immer
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...erste Maßnahme:
    Systemsteuerung > System > Erweitert > Starten und Wiederherstellen > Bereich "Systemfehler". Dort das Häkchen bei "Automatisch Neustart durchführen" wegmachen, damit du wenigstens ein bluescreen bekommst, auf der dir/uns die Fehlermeldung vielleicht weiterhilft...
     
  5. Hody72

    Hody72 ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Entschuldige die dumme Frage, aber wird das PC davor stoppen einfach abzuschmieren und mir ein "ordentliches" Bluescreen zaubern...
     
  6. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...(leider nur) ein ordentliches bluescreen...

    Edit: sorry, ja natürlich - kein Abschmieren/Neustart, sondern bluescreen mit Fehlermeldung
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    das Problem solltest du zuerst beheben. Kann ein beschädigtes Dateisystem oder ein defekter Sektor auf der Festplatte sein. Mache einmal ein paar Angaben zur Festplatte, wie voll ist die, Typ / Hersteller, Alter. Welches Software zur Defragmentierung ???.

    Mit der Windows CD booten, Reparaturkonsole aufrufen und mit
    "chkdsk c: /F /R" das Dateisystem reparieren. Ist das erfolgreich erneut defragmentieren.

    Wolfgang77
     
  8. Hody72

    Hody72 ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo ist eine IBM/Hitachi Deskstar mit 120GB (nicht 160 wie zuerst beschrieben) 8MB Cache und 7200rpm

    Die Platte ist in vier Partitionen aufgeteilt wobei die Win Partition ca. 15GB belegt und davon 13,5 belegt sind.

    Defragmentieren habe ich mit Windows selbst probiert und die Platte läßt sich auf nicht weniger als 24% defragmentieren und nach Abschluss der Prozedur und beim nächsten Test sagt das Defrag-Progi dann wieder die Platte sollte defragmentiert werden. Ich habe im Prinzip von Anfang an auf die Platte getippt, weil ich ja beim Starten nach dem Umbau immer mal wieder Fehlermeldungen von Startup Programmen bekommen habe die nicht geladen werden könnten wegen Access-Violations etc. (MBM, OnlineCounter, CacheMan, CFos etc.).
    Auch die Tatsache daß der Fehler oft beim Zippen und Verschlüsseln von Dateien oder bei der Videovorschau in Emule und bei beim FIFA zocken auftritt deutet meiner Meinung nach auf die Platte hin, da sowohl beim Powerarchiver, als auch bei VLC oder FIFA ja temporäre Dateien auf die Platten geschrieben werden. Was auch den anfänglichen Bluescreen bei der Windowstestinstallation erklären wurde, denn die Daten werden ja von der CD auf die Platte kopiert.

    Ich bin nun halt am überlegen ob es nicht sinnvoller wäre die bisherige Masterplatte zum Slave zu degradieren und die neue, jungfreuliche Platte Windows XP neu zu spielen - die hat ausserdem 16MB Cache und dürfte etwas schneller sein...
     
  9. Kitesonic74

    Kitesonic74 Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    42
    teste deinen RAM mal mit Windows Memory Diagnostic. Der einzige Test der bei den Herstellern akzeptiert wird.
     
  10. Hody72

    Hody72 ROM

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Kann ich das wo runterlagen das Testprogramm?!
     
  11. Kitesonic74

    Kitesonic74 Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    42
    einfach mal GOOGLEN

    oder bei microsoft.com
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen