1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Abwärme beim PC

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von melberg, 22. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. melberg

    melberg ROM

    Registriert seit:
    22. November 2002
    Beiträge:
    1
    s stehen und wollen nun ein Klimagerät anschaffen und müssten daher wisssen wieviel Abwärme die PC\'s überhaupt erzeugen.

    Vielen Dank
    Mark
     
  2. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Im Sommer oder im Winter?
     
  3. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Wie wäre es mit Fenster kippen?
    Ich habe weit mehr PCs in einem Raum stehen und selbst im Hochsommer reicht es aus ein Fenster zu öffnen, selbst wenn der Rolladen dabei unten ist und nur die Schlitze zum Lüften frei sind.
     
  4. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    s und netzteil dazu. denke das dürfte ca 1/4 bis 1/3 der netzteilleistung sein, je nachdem wieviel so in den pc\'s steckt.

    wenn du diese leistung hast, kannste das mit dem raumvolumen des zimmers abgleichen und weist wieviel leistung die klimaanlage braucht.

    iss jetzt ziemlich kurz gefasst, aber das prinzip denke ich hast du bestimmt verstanden

    UWE
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ermitteln?
    Einfach einen luftdicht abgeschlossenen Raum aus Styropor bauen, Temperatur messen, 3 Rechner 24Std. reinstellen, wieder Temperatur messen und anhand der Temperaturdifferenz und des Raumvolumes die Abwärme bestimmen.
    Naja, vielleicht bissel umständlich. Ein normaler PC verbraucht 100W, ein Röhrenmonitor max. 150W und fast alles wird in Wärme umgesetzt.
    Nicht zu verachten ist auch die Wärmeabgabe des Users.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen