Access-Problem: Feldtyp "Autowert"

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von GR, 12. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GR

    GR Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    Ich habe eine kleine (Anfänger)-Datenbank erstellt.
    Darin habe ich eine Tabelle erstellt, die ein Feldtyp hat, der sich "Autowert" nennt. (Gleichzeitig Primärschlüssel + Indiziert o. Duplikate).
    Klappt alles auch ganz Prima.
    Nach einigen Testeingaben habe ich alle Daten aus der Tabelle gelöscht, um die richtigen Daten einzugeben.
    Dabei fängt das Feld (mit Autowert) nicht bei 1 an zu zählen, sondern z.B. 23.
    Die Testeingaben werden also auch gezählt.
    Wie kann man den wert wieder auf 0 setzten??

    Pu, ob das einer versteht??

    Gruß
    GR:confused:
     
  2. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Wie bereits jemand anmerkte, "Datenbank komprimieren" setzt alle Autowert-Zählerfelder wieder auf das kleinst mögliche zurück.
     
  3. BJH

    BJH ROM

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1
    Hier ein noch ein kleiner Tipp
    eine neue Datenbank erstetellen. im Tabellenfenster in der Registerkarte Tabellen mit der rechten Maustaste auf importieren. Den Pfad zur bisherigen Testtabelle suchen die Tabellen auswählen. Auf die Optionen Schaltfläche klicken, bei Tabellen importieren "Nur Definitionen" wählen und schon werden die leeren Tabellen importiert und das alles auf null zurückgesetzt.
     
  4. martinbilly

    martinbilly ROM

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1
    Grüsst euch!
    Nur kleine Info zum Autowert:
    Dieser lässt sich nicht entfernen oder auf Null setzen solange die Tabelle nicht gelöscht oder konvertiert wird, da der Primärschlüssel immer 'unique' ist!
    Das bedeutet, er darf kein zweites Mal innerhalb der Tabelle vergeben werden. Standen also schon einmal Datensätze in der Tabelle, dann bleibt der Primärschlüssel gespeichert, um nicht noch ein weiteres Mal vergeben werden zu können. So werden Redundanzen und Inkosistenz vermieden. Der Datensatz existiert nach dem Löschen also nicht mehr, sein Primärschlüssel durch den er eindeutig identifiziert werden konnte aber schon noch.
    Bei richtigen Datenbanken wie Oracle besteht dieser Schlüssel sogar nicht nur aus einer Zahl sondern aus einem echten Maschinencode, da es Millionen von Datensätzen geben kann.
    Kleiner Datenbanken-Grundkurs ist empfehlenswert wenn man mit sowas arbeiten will. Gibt gute Bücher dazu.
    MfG
    martinbilly
     
  5. GR

    GR Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    14
    Lösung gefunden:
    1. Tabelle muss leer sein (alle Daten müssen bei dieser Tabellle gelöscht sein)
    2. unter -Extras/Datenbank-Dienstprogramme-Datenbank_komprimieren.. muss die Datenbank komprimiert werden.

    Danach der Autowert wieder auf nulll
     
  6. GR

    GR Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    14
    hab ich schon mal versucht -> kein Erfolg
     
  7. Lord McLane

    Lord McLane Byte

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    86
    Ja, das ist so und ich hab über das Problem auch schon lange nachgegrübelt. :confused:

    Bleibt wohl nur, das Feld zu löschen und neu zu erstellen, sobald Du sicher bist, dass es jetzt mit den richtigen Daten los geht...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen