1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ACER PC und neue Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Scalar25, 26. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scalar25

    Scalar25 Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2001
    Beiträge:
    95
    Hallo,

    meine Tante hat mir ihren Rechner gebracht, weil er kaputt war. Ich habe dann bemerkt das die Festplatte defekt war. So bestellte ich eine neue WD 40GB Platte für sie. Nun habe ich die neue Platte Platte eingebaut und partioniert. Nun wollte ich Windows98 SE installieren. Dann wollte Windows ScanDisk ausführen vor der Installation und hat einen Fehler gefunden mit folgender Meldung:

    Die Datei oder das Verzeichnis c:\ (Zeichen die ich nicht habe auf meiner Tastur) ist beschädigt und momentan unbrauchbar.

    Wählen sie korrigieren, wenn Scandisk den Fehler beheben soll.

    Dabei werden die Dateinameninformationenfür die Datei bzw. das Verzeichnis zwangsläufig gelöscht. Die Datei bzw. das Verzeichnis wird beim wiederherstellen unter einem neuen Namen (z.B. File0000.CHK) im Stammverzeichnis des Laufwerks.

    Diese Fehlermeldung kommt dann etwa für 20 Datein. Dann erscheint plötzlich folgende Meldung:

    ScanDisk hat einen Eintrag mit ungültgen langen Dateinamen auf dem Laufwerk gefunden, der nicht behoben werden konnte.

    So wodran liegt es nun? Ist die Platte für die alte Kiste zu groß? Ist ein alter Rechner mit ich meine 233MHZ und wie groß die defekte Festplatte ist ist nicht erkennbar. Hat vorne einen ACER und einen INTEL INSIDE Aufkleber drauf und ein Baujahr 97. Wieso hat dieser Rechner eigentlich kein Bios? Man kann keine Einstellungen vornehmen, oder wie geht das bei diesem ACER PC? Währe sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Mit freundlichem Gruß

    Marco
     
  2. Scalar25

    Scalar25 Byte

    Registriert seit:
    4. Oktober 2001
    Beiträge:
    95
    Also ins BIOS komme ich mit STR+ALT+ESC das habe ich schonmal rausgefunden. Die Festplatte läßt sich ja nicht richtig formatieren. Bricht immer ab. Aber Partitionen sind schon erstellt zeigt er an. Übrigens die alte Platte war eine 2GB Platte und der Rechner ist ein 200 Pentium.
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    ich raff}s nicht.
    Scandisk auf der leeren Platte vor der Installation und dann über 20 korrupte Dateien gefunden? Wo kommen die her, wenn die Platte noch neu ist?
    Wenn Du die Platte vollständig partitionieren und formatieren konntest, geht sie auch in dem Rechner, is nicht zu groß.
    Grüße
    Gerd
    BTW:
    Der Rechner hat natürlich ein BIOS, versuch}s mal mit den unterschiedlichen F-Tasten, ob Du reinkommst. Alt + F1 ist auch ne gebräuchliche Kombination.
    Dann kannst Du die kiste auch austricksen: Starte den Rechner ohne Tastatur, das BIOS merkt, daß was nicht stimmt und fordert Dich auf, eine Tastenkombination zu drücken - genau die Kombination, mit der Du danach nach Neustart und angeschlossener Tastatur auch ins BIOS kommst ;-)
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, der Pentium200 kommt höchstwahrscheinlich nicht mit dieser Plattengröße zurecht. Wenn du Glück hast, erkennt er Platten bis 32GB - lässt sichbei der 40er Platte sicherlich per Jumper einstellen, dass sie nur als 32er Platte fungiert. Wahrscheinlicher ist aber, dass der alte Rechner nur Platten bis 8.4GB korrekt unterstützt.
    Von wann stamt denn die installierte BIOS-Version ?

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen