Acer Travelmate 290LCi

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Longasc, 25. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Longasc

    Longasc Byte

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    8
    Ich habe die höhergetaktete Variante mit DVD Brenner und 60 GB Platte, 291 LMi.

    Mich stören die Lautsprecher, sie haben nen guten Stereoeffekt, auch nen soliden AC97 Sound, aber halt... sie haben wie erwähnt weder Höhen noch Tiefen.

    Dumm: Wie viele Notebooks hat auch dieses leider keine Wipp für Side/Upscroll wie es die teureren Acer z.B. haben, ich vermisse das im mobilen Einsatz, man kann zwar per Randtouch auf dem Touchpad ebenfalls scrollen, aber als Grobmotoriker würde ich ein echtes Scrollwheel/Wippe oder gar idealerweise einen 4-Way-Knopf in der Mitte des Touchpads begrüßen. Ansonsten ein SEHR leises und wirklich gut durchdachtes und funktionierendes Notebook, an dem ich viel Freude habe.
     
  2. John C.

    John C. Byte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    11
    Fujitsu-Siemens Amilo M:
    Da scheuert nichts und eine Wipp/Scroll-Taste hats auch. Das alles zu einem sehr vernünftigen Preis.
     
  3. John C.

    John C. Byte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    11
    Hat das 291 LMi eine parallele Schnittstelle?
     
  4. edanel

    edanel ROM

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    3
    Ich hab das 290lci. Bzgl. Deiner Scrolltaste: Was glaubst Du warum es Notebooks verschiedener Preisklassen gibt? Momentan kenne ich kein anderes Notebook mit 5h-Akkulaufzeit und so einem flachen Gehäuse zu dem Preis mit der Ausstattung wie dieses. Kein Wunder dass der Preis seit dem Erscheinen des Gerätes im Sommer kaum gefallen ist.
    MFG
    Erik
     
  5. mlorenz

    mlorenz Guest

    Bei Acer-Notebooks scheuern die Tasten und die Tastaturumrandung grobe Kratzer in den Bildschirm. Wenn man diese Geräte normal in einer Tasche transportiert, begeht man bereits den ersten "Benutzerfehler", da man den Deckel einem Druck aussetzt, dem er nicht gewachsen ist. Dadurch kommt es zu diesen Displayschäden. Man muß (laut Acer) das Vlies immer im geschlossenen Notebook lassen, nur - und das ist die Frechheit - das steht nicht im Handbuch! Diese Notebooks sind also schwere Fehlkonstruktionen, die Deckel sind zu weich. Das liegt daran, daß die WLAN-Karte dort eingebaut ist und eine stabilere Konstruktion den Empfang stören würde.

    :mad:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen