1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Adapter Notebook-RAM für Desktop

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von norbertk, 5. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. norbertk

    norbertk Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    124
    Hallo,

    ich beabsichtige, mein Notebook auf 1024 MB aufzurüsten. Die Speicherriegel sind 2*256 MB PC2700, CL2.5.

    Ich würde den dann ausgebauten Speicher gerne meinem Desktop-PC spendieren. Weiß jemand, ob es Adapter gibt, mit denen ich das Notebook-RAM in meinem Desktop verwenden kann?

    Ich wäre dankbar für Hersteller-Namen, Bezugsquellen oder ebay-Angebote.
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Ich wüsste nicht, dass es solche Adapter gibt. Schon allein die Größenverhältnisse dürften einen Einbau im Notebook verhindern, denn einen RAM-Riegel aus dem PC bekommt man in der Regel nicht durch die Öffnung für den RAM am Notebook, weil er viel zu lang ist.
     
  3. norbertk

    norbertk Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    124
    Ich hatte auch geschrieben, dass ich das Notebook-RAM in den Desktop einbauen möchte und nicht umgekehrt. Das das nicht passen kann ist schon klar.
     
  4. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Ups - sorry, aber auch für den umgekehrten Weg gibt es meines Wissens keine Adapter.
     
  5. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    sowas ist vermutlich auch wenig sinnvoll: Entweder zu teuer (dann kannst du gleich nen RAM-Riegel kaufen) oder es gibt es einfach nicht, da die beiden Speicher-Arten zu unterschiedlich sind
     
  6. norbertk

    norbertk Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    124
    Sorry, aber ich muss jetzt hier mal was los werden. Früher gab es mal so etwas wie Netiquette im Netz, das beinhaltete unter anderem, dass man, wenn man zu einem Thema nichts beitragen konnte, einfach mal den Mund gehalten, respektive die Finger von der Tastatur gelassen hat. Auch hier im Forum war das mal so und in den Usegroups wären solche Antworten, wie ich sie hier bekommen habe, schlichtweg nicht passiert oder rausgeflogen. Deshalb meine Bitte: :nospam:

    Warum fühlen sich mittlerweile alle berufen, zu jedem x-beliebigen Thema ihren Senf dazu zu geben, auch, wenn sie gar nichts dazu beizutragen haben? (ich hab mir auch mal andere Beiträge im Forum angesehen!) Antworten, die letztlich nichts anderes aussagen, als dass man auch nichts zu dem Thema weiß, darf jeder gerne für sich behalten. Wenn keiner was weiß, dann sollte eine Frage schlicht und einfach eben unbeantwortet bleiben!

    Also Leute, denkt mal darüber nach, wofür ein Forum da ist - oder versuchen hier einige mit Nichts sagenden Beiträgen ihre Scores hoch zu treiben?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen