Administrator und Benutzer mit eingeschränkten Rechten

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Horst1806, 5. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    Für einen Freund habe ich XP-home edition installiert und dabei habe ich ein Benutzerkonto eingerichtet und Bustreiber, Grafikkartentreiber und Grundprogramme eingerichtet sowie open office 1.1, DSL über Netzwerk/Router, dann XP aktiviert. Klappt alles vorzüglich.
    Dann habe ich über Neustart, F8, Zugang Administrator weitere Benutzerkonten eingerichtet, allerdings mitbeschränktem Zugang.
    Diese haben nun plötzlich kein open office mehr, die Nachinstallation klappte nicht auf Anhieb, aber irgendwie dann doch. alle könne ins Internet, drucken und die Programme benuzen. Nur die mit eingeschränktem Recht können keine weiteren Programme aufspielen, ich gehe mal davon aus, dass sich beim Surfen auch keine Dialer oder sonstigen Programme einnisten können, da ja keine Admnistratorrechte vorliegen.
    Sehe ich das richtig so???
    Was mich interessiert: kann ich unter XP Prof. einzelne Rechte an verschiedenen Programmen verteilen (wie unter WIN2000) oder auch nur einmalig eingeschränktes Recht vergeben?
    Enscheident scheint mir zu sein, dass man über F8 und abgesicherter Modus dem Konto "Administraor" einKennwort zuweist und von dort weitere Benutzerkonten einrichtet. Achtung: das erste Benutzerkonto hat auch Administratorrechte, alle weiteren lassen sich einschränken, also dem ersten Benutzerkonto auch ein Kennwort zuteilen.

    Sicheres Surfen ist also unter eineschränktem Benutzerkonto immer möglich. ???
    Warum wird das nicht IMMER genutzt???
     
  2. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    Hallo, verflixt. :aua: Ich habe einen Punkt nicht bedacht: selbstverständlich soll die Verbindung in einem Netzwerk zu anderen Computern weiterhin möglich sein.

    Funktioniert auch, nur der dritte Rechner ist ebenfalls neu bespielt worden und verlangt jetzt ein Passwort beim Zugriff von den anderen Rechnern, er selbst kann aber auf alle anderen (2) zugreifen). ich weiß nur nicht, wo ich was in den Netzwerkeinstellungen ändern kann.
    1. Wo stelle ich das ein?

    2. die Programme, die unter 2. Benutzer mit eingeschränkten Rechten nicht laufen, deinstallieren (sofern ich sie an diesem Orte nicht benötige, oder besser nicht?

    3. Gibt es für diese Probleme nicht ein vernünftiges Handbuch?

    Würde mich über Anrworten freuen :bet:
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du kannst als Benutzer mit Administrator-Rechten immer neue Benutzer anlegen.Dafür mußt du auch bei der Home Edition nicht über den abgesicherten Modus gehen; wenn du die beliebte Fajo-Erweiterung für die Home Edition installierst, hast du übrigens dieselben Steuerungsrechte für die Benutzer wie unter der Prof-Version :

    http://www.freeware.de/Windows_XP/S...il_FaJo_XP_File_Security_Extension_12948.html

    Du kannst dann immer über die Rechte-Steuerung die Zugangsmöglichkeiten zu jeweiligen exe der Anwendung restriktiv gestalten.Schwieriger ist der umgekehrte Fall; wenn Programme sich so installieren, dass sie nur mit Administrator-Rechten ausgeführt werden können; man aber auch bestimmten Nutzern ohne Admin-Rwechten die Ausführung gestatten möchte; dann ist Handarbeit angesagt; wenn der Anbieter nicht - wie z.B. Nero - ein spezielles Tool anbietet.Eine interessante Möglichkeit hatte in der Dezemberausgabe der PC-Welt das Tool pcwrunas angeboten, welches erlaubte

    a) unter der dem Admin-Konto bestimmte Anwendungen nur als normaler Nutzer laufen zu lassen (z.B. aus Sicherheitsdgründen beim IE interessant) - oder

    b) umgekehrt unter einem normalen Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten bestimmte Aktivitäten als Admin durchzuführen; und zwar ohne -wie bei dem XP-Befehl runas - jedesmal das Kennwort einzugeben.Wie man die dabei auftretenden Sicherheitssprobleme meistern kann, ist hier diskutiert worden :

    http://forum.pcwelt.de/showthread.php?s=&threadid=108364&highlight=pcwrunas
     
  4. pignix

    pignix Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    244
    Hi,

    die Sache mit dem fehlenden Open Office hättest Du ebenfalls lösen können, indem Du bei der Installation als Administrator eine sog. Netzwerkinstallation durchgeführt hättest. Die installiert OO. Jeder User macht dann, wenn er das erste Mal OO aufruft eine kleine Workstationinstallation (automatisch) bei der imgrund nur sein Home Verzeichnis angelegt wird. Die Programmdateien sind ja bereits mit der ersten Netzwerkinstallation auf der Platte gelandet. Das hat den Vorteil, dass Du das Programm nur einmal für alle User zugänglich installierst und nicht x-mal für x-User.

    Eine Netzwerkinstallation geht so:

    *

    Rufen Sie das Programm Setup.exe aus dem Installationsverzeichnis auf und übergeben Sie beim Aufruf den Parameter -net.

    Wollen Sie das Setup Programm mit einem Parameter starten, so öffnen Sie das Startmenü in der Startleiste, gehen Sie dort auf den Befehl Ausführen... und geben Sie folgende Zeile in das Textfeld ein (mit der Schaltfläche Durchsuchen... ist es einfacher, die Datei zu finden und den Pfad korrekt einzutragen):

    X:\{tempdir}\install\setup.exe -net

    Dabei steht X:\tempdir für das Verzeichnis, in welches das Installationsarchiv entpackt wurde.
    --------------------------------------------

    Gruß
    pignix
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen