Adresserwerb der GEZ verfassungswidrig?

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 8. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    "Adressen von potentiellen Schwarzsehern"

    Ist das eine neue Geschäftsidee für Ich-AGs? Einfach Adress-Sammlungen zusammenstellen, behaupten, daß das alles potentielle Schwarzseher sind, diese Daten dann an die GEZ für möglichst viel Geld verticken und obendrein alle 6 Wochen für ein "Update" wieder die Hand aufhalten?

    Der "mündige" Bürger wirds schon mit seinen "Gebühren" mitbezahlen...

    Schönen Dank auch!

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen