Ärger mit NordPC

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von JoKi, 25. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JoKi

    JoKi ROM

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    1
    moin, moin!

    ich hab mir bei nordpc einen xp1800+ bestellt, der hatte aber einen defekt und lief nich. ich bin damit zu atelco, die mir gesagt haben, dass der prozessor kaputt ist. mit der bestätigung hab ich bei nordpc angerufen und dort hat man mir erzählt, dass es bis zu 6 wochen dauern könnte. es war aber anfang der ferien und ich brauchte unbedingt einen neuen prozessor für ne lan.
    also hat nordpc mir vorgeschlagen, sie schicken mir einen neuen für den aktuellen tagespreis und ich könne den alten einschicken und würde den preis für den neuen prozessor überwiesen bekommen. (wäre auch n verlust von ca. 20? für mich gewesen, aber eben schnell)

    Hab nordpc dann den prozessor geschickt (hat mich 4,50 ? gekostet). dieser kam allerdings ne woche oder so später zurück mit der begründung, dass eine manuelle beschädigung vorliege und so keine ansprüche geltend gemacht werden könnten.
    das beste war, ich wusste nichts von der aktion und durfte dem postboten nochmal 4,60 ? geben, für das paket, von dem ich ja nicht wusste, was drin war.

    ich hatte aber keine ahnung von einem manuellen schaden.
    an der rechten seite der DIE ist eine unregelmäßige, über ca. 3/4 der seite, kleine weiße spur. ich dachte, dass das irgendwie angetrocknete wärmepaste wäre.

    als ich dann am gleichen tag (gestern) angerufen hab, wurde der mitarbeiter erstmal laut und meinte, in dem brief würde doch stehen, dass ICH den schaden verursacht habe und was ich denn noch wolle. steht im brief aber NICHT, dass ich das war. wollte er mir nicht glauben und meinte dann auch noch auf meine frage, warum nordpc sich nicht mit mir in verbindung gesetzt hätte, dass ich ja keine ahnung hätte, was es kosten würde, wenn man jeden immer anrufen würde (ich sag nur, e-mail wurde, glaub ich, schon erfunden).

    ich werd morgen erstmal einen brief abschicken, in dem ich die ablehnung der garantieansprüche nicht anerkenne, vor allem weil mir der erste mitarbeiter (ist zur zeit im urlaub, welch zufall) gesagt hatte, dass er mir versichere eine gutschrift zu bekommen. tja, toll gelaufen.

    was meint ihr dazu? muss nordpc nicht MIR beweisen, dass ich das war (nochmal: ich war das aber nich) und die cpu ansonsten wieder zurücknehmen?

    fahre jetzt erstmal für 10 tage weg, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    JoKi
     
  2. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    Wenn es nach dem neuen Gewährleistungsrecht ginge müsste tatsächlich NordPC nachweisen, bzw. beweisen das du den Schaden verursacht hast!
     
  3. HutzelMutzel

    HutzelMutzel Byte

    Registriert seit:
    14. August 2001
    Beiträge:
    23
    Zitat:
    "an der rechten seite der DIE ist eine unregelmäßige, über ca. 3/4 der seite, kleine weiße spur. ich dachte, dass das irgendwie angetrocknete wärmepaste wäre."

    Ist das von dir? Wenn ja dann ist es deine Schuld und du wirst den Schaden auch bezahlen müssen. Völlig zurecht übrigens. :-)

    Aber vermutlich liest du das eh nicht mehr da du ja gleich nach dem Posten in den Urlaub gefahren bist. LOL
    Dann in 10 Tagen.

    HM
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen