1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ärger nach Raid

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von wgwgwg, 27. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wgwgwg

    wgwgwg ROM

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    2
    Zwei IBM DJNA 371800 7200rpm ata 66 an einem Board Promise BX440 mit Raidcontroler on board will ich wieder einzeln verwenden.

    Die Dinger lassen sich aber nicht formatieren und auch fdisk klappt nicht (keinZugriff erlaubt). Scheinbar befinden sich geschützte Daten drauf, die die Raid-Informationen betreffen.

    Was kann ich tun um aus den Rühr-mich-nicht-an-Platten Festplatten wie im Auslieferungszustand zu machen?
    Hoffentlich gibt es da eine Lösung.

    Wolfgang
     
  2. wgwgwg

    wgwgwg ROM

    Registriert seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    2
    Danke erstmal
    für die Ratschläge. Inzwischen habe ich ein entsprechendes Tool von IBM ausprobiert. Die Einzel-Festplatte erlaubt keinerlei Zugriff.
    Da muß irgend ein Schutz drauf sein, der von dem Promise-Raid angelegt wurde. Übrigens den Raid0-Verbund hatte ich davor schon gelöscht. Mehr als löschen kann ich ihn eigentlich nicht Es bleibt scheinbar etwas zurück, was dem rechtmäßigen Besitzer die Festplatte vorenthält. Üble Sache!
    Ich habe auch schon beobachtet, dass im Promise-Raid angelegte Platten vom Highpoint-Controller erkannt werden. Scheinbar besteht da eine Art Standard, an den sich beide halten. Weis jemand mehr darüber?

    Wolfgang
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    versuche doch mal, jede platte einzeln am onboard controller mit fdisk einzurichten, evtl auch mal linux fdisk probieren.
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, kannst du nicht über das Raid BIOS das Array löschen ? Ansonsten sollte IBM auch Tools zur Festplatteneinrichtung anbieten (evtl. LowLevelFormat - ist aber nicht ohne Risiko für die Paltten).

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen