1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Akku bei Notebook schnell verbraucht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von SteffenSchmidt, 7. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SteffenSchmidt

    SteffenSchmidt Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    38
    Ich habe ein Problem mit meinem Notebook. Immer wenn ich es mit dem Akku laufen lasse, ist nach zwei Minuten das Notebook aus. Auch beim Neustart geht nicht viel, vielleicht 5-10 Sekunden, dann ist die Kiste wieder aus.
    Das kann doch aber nicht sein? Selbst wenn der Akku voll geladen war. Kann es daran liegen, dass ich sonst immer am Strom hänge?

    Tschüss und schon mal danke für eure Hilfe
    Steffen
     
  2. thaob

    thaob ROM

    Registriert seit:
    25. November 2002
    Beiträge:
    1
    ich habe das Notebook Baycom bei Atelco am 24.10.2001 gekauft. Von Anfang an war der Akku leider defekt, was ich nicht wusste : nach 25 Minuten war der Akku leer!. Durch einen anderen Defekt habe ich einen neuen Baycom von Atelco bekommen. Da hatte ich leider den gleichen Akkufehler. Laut Baycom-Support ist es nicht normal und der Laptop kann entweder bei Baycom direkt oder bei Atelco nachgeprueft werden.
    Bei Atelco wurde der Akku ausgetauchst und da genoss ich einen richtigen Laptop mit mehr als 2 Stunden Akku-Laufzeit!.
    Leider dauerte es nicht mehr als 4 Monate bis der Akku kaputt gegangen ist. Die Akku-Garantie beschraenkt sich auf 6 Monate (habe ich insgesamt schon laengst nicht mehr!).
    Ich habe vor 2 Tagen den Akku aus dem Laptop ausgebaut und zerlegt!. Da habe ich festgestellt, dass die 4-stufig gebauten Lithium-Ion Zellen in Takt sind!!. Ein 7-poliger Stecker verbindet den Akku zum Laptop und die Pins 3,4,5 geben Infos ueber den Zustand und Temperatur des Akkus ueber den I2C-Bus an den Laptop weiter.
    Ich habe die Verbindung dieser Pins unterbrochen und den Laptop mit dem Akku eingeschaltet. Und er lieft so lang wie frueh!. Herum um die Lithium-Ion Zellen sind 2 Elektronik-Schaltungen angebracht, die mit dem Laptop kommunizieren. Ich vermute, dass diese kaputt sind und deshalb der Laptop falsch reagiert..

    Wenn Du den Akku untersuchen willst, wuerde ich nicht empfehlen, falls Du kein Elektroniker bist.

    Akku ist schwe.. teuer (zwischen 179 und 214 Eur)

    Ciao ciao Thao
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    von Anfang an so schnell runter? Dann war der Accu damals schon im Ar... oder der Laderegler des Laptops tut}s nicht. Läßt sich jetzt natürlich schlecht reklamieren (das mit dem Accu), weil Accus als Verschleißteile gelten.

    Du kannst Dir jetzt eigentlich nur noch einen neuen Accu kaufen (den alten wiederbeleben is nich) und, falls Du noch Garantie auf dem Laptop hast und das Ding danach immer noch so schnell fertig ist, den Laderegler reklamieren.

    Oder wie bisher an der Steckdose leben...

    Grüße
    Gerd
     
  4. SteffenSchmidt

    SteffenSchmidt Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    38
    Also das Notebook (Baycom von Atelco) habe ich im März 2001 gekauft. Das Problem war folgendes:
    Da der Akku immer so schnell runter war, blieb mir gar nix anderes möglich als es über das Netz laufen zu lassen.
    Kann ich jetzt noch etwas machen, indem ich ihn nur noch ohne Akku laufen lasse, oder ähnliches? :-(

    Tschüssi Steffen
     
  5. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    uuups, wie alt ist das gute Teil denn? Und immer nur an der Steckdose?
    Was Du beschreibst, ist ein Accu, der restlos im Eimer ist. Sowas passiert ganz normal mit der Zeit, und zwar um so schneller, je weniger der Accu gebraucht wird. Wenn ein Toshiba Notebook z.B. 2 Jahre ausschließlich an der Steckdose hängt und der Accu nie entladen wird, ist sowas ganz normal (natürlich gibt es auch Ausnahmen). Bei anderen Marken wird}s wohl ähnlich sein und je nach Qualität des Accus geht}s bei einem schneller, beim anderen langsamer.
    WirstDir wohl einen neuen Accu kaufen müssen, oder weiter an der Steckdose leben. Wenn Du Dir aber einen neuen Accu kaufst, entlade ihn mindestens einmal im Monat, sonst is der auch bald wieder soweit...
    Grüße
    Gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen