1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

akku schwund

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von bitumen, 15. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Hola!

    Mein gericom notebook ist mittlerweile 1 jahr alt. Im durchschnitt wird der akku 1x pro woche komplett ent- und geladen. Bisher lief auch alles in ordnung, bis sich einestages der akku nur bis 95% aufladen ließ. Mehrmaliges vollständiges entladen hat das problem kurz darauf gelöst. nun fängt es jedoch schon wieder an. Ich zocke kurz in xp, der akku wird mit 100% ladung angezeigt (das alles ist wärend netzbetrieb, mit vollständig geladenem akku). Dann boote ich um in linux, und mein script zeigt mir nur 95% an. Dieses selbstgeschriebene programm liest aus, wieviele mAh noch vorhanden sind. Und diese werden immer weniger!
    Das kann es doch nicht sein, dass bereits nach einem jahr das akku die radischen von unten riecht?!

    buhi
     
  2. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    die spannung weiß ich nicht außwendig, ich habe den akku aber am montag gebraucht, weil 220v aus der dose zu wenig stromstärke haben...
     
  3. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Hat der auch 14,8 Volt?
    Aber da würde ich doch lieber einen Bleiakku mit 15 Volt nehmen, der ist leichter :D
     
  4. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Na, wenn Du meinst...
    Nickel Cadmium, Nickel Metallhybrid und jetzt Lithium - Ionen, immer hieß es diese "neuen" Geräte seien besser, halten länger, höhere Kapazität...
    Und die Lithium Ionen sollen ja gar keinen Memmory - Effekt haben. Er ist merkbar reduziert, stimmt. Aber ganz weg wohl eher nicht...
    Dafür sind sie ziemlich problematisch im Ladeverhalten, zumindest die ersten Modelle sind beim laden schon mal hops gegangen.

    Tausend Ladezyclen sind erlaubt, richtig.
    Was ist aber ein Ladezyclus?
    Als Ladezyclus wird das laden und entladen bezeichnet. Dabei spielt keine Rolle, wie weit der Akku entladen wurde.

    Angenommen, das Gerät ist mal eine Woche nicht angeschlossen. Der Akku entlädt sich um ein paar %.
    Wenn das Gerät danach wieder ans Netz genommen wird und der Akku dann Teilgeladen wird, dann gilt dies laut Hersteller als voller Ladezyclus.

    Da ein Handy selten älter als zwei Jahre wird, erreicht man aber die 1000 Ladecyclen nicht. Bei Notebooks geht dies aber Problemlos (mal eben in den Garten, danach gleich wieder an die Ladestation. Das im Schnitt 3 mal Täglich, schon sind nach einem Jahr die 1000 Cyclen rum...)

    50 Grad erreicht man im innern eines Computers völlig Problemlos, gerade in Notebooks.
    Das geht erheblich auf die Lebensdauer der Akkus. (Daher bauen einige Modellbootbauer sogar Wasserkühlung extra für die Akkus ein...)

    :D Mechanik nicht, aber da kann auch so genug kaputtgehen :D
     
  5. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Ich glaube ich sollte als vertrauensschüler den akku aus dem physikkammerl mitgehen lassen... Der is 30kg schwer, NiFe (Nickel Eisen), und hat noch nie probleme gemacht. Ich glaube, dass damit mein notebook auch etwas länger als 2 stunden funktionieren könnte....
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Darum sollte man die Akkus auch möglichst nach dem Laden aus dem Gerät herrausnehmen und nur bei Bedarf wieder einsetzen.

    akkus brauchen nicht entnommen werden. selbst, wenn das laptop auf netzbetrieb ist. die ladevorrichtung geht dann bei vollem akku auf erhaltungsladung. der akku bekommt nur soviel saft, das er sich nicht von selbst entläd

    Das Innere eines Laptops ist Gift für einen Akku: Zu heiß, Erschütterungen und ständiges volladen nach minimaler Stromentnahme zermürben auf Dauer jeden Akku.

    zu heiss? akkus können problemlos temperaturen von 50° aushalten
    erschütterungen? ein akku hat keine mechanik, die kaputt gehen kann!
    minimale stomentnahme? das war bei NiCd Akkus (Nickel-Cadmium) Die neunen LiIo Akkus (Lithium Ionen) haben diesen sog. Memory Effekt nicht mehr.

    (Das kann ich dir aus langer Erfahrung mit Akkus im Modellbau sagen, dort halten die Dinger auch nicht lange)

    zu 100%-95%

    die messgenauigkeit hat eine tolleranz je nach hersteller des akkus und der ladevorrichtung von 5-10%

    über diese "ungenauigkeit" solltest du dir keine gedanken machen.

    bestes beispiel: handy akkus....
    hab bisher bei allen meinen handy Lithium Ionen Akkus gehabt. Die akkus haben das telefon IMMER überlebt, obwohl ich es jedentag geladen habe (egal ob leer, halb voll oder fast voll)

    einen modernen akku kannste problemlos bis zu 1000 mal und mehr laden
     
  7. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    Die situation ist jedoch nicht schlimm, da gericom nur 1,5h laufzeit angibt, obwohl das notebook auch jetzt noch 2h6' schafft.
     
  8. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Doch, kann gut sein.
    Daher geben die Hersteller auch nur ein halbes Jahr Garantie auf die Dinger.

    Darum sollte man die Akkus auch möglichst nach dem Laden aus dem Gerät herrausnehmen und nur bei Bedarf wieder einsetzen.
    Das Innere eines Laptops ist Gift für einen Akku: Zu heiß, Erschütterungen und ständiges volladen nach minimaler Stromentnahme zermürben auf Dauer jeden Akku. (Das kann ich dir aus langer Erfahrung mit Akkus im Modellbau sagen, dort halten die Dinger auch nicht lange)

    Hier fehlt echt die Möglichkeit das laden manuell an bzw. abzuschalten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen