1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ALDI PC 400 MHz startet nicht

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von heku, 16. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. heku

    heku Guest

    Betreff: Bastel-Umbau des Aldi PC 400 MHz
    als Router-Umbau (Linux "Fli4l" mit Diskette )

    Angeschlossen ist nur
    -Board -Keyboard - Maus - Disketten-LW
    (keine FP, kein DVD, kein Sound o.ä.)

    1) Symtome beim Anschalten:
    2) Keyboard leuchtet kurz auf
    3) Lüfter läuft kurz an
    4) nach 2 sec alles aus, dann Ausschalter
    5) nach ca. 6 sec. Pause:
    Beginn wieder bei 1) usw

    Netzteil kann es nicht sein, da ausgetauscht
    gleiches Ergebnis.
    Ist das Board Hin ? wen ja kann man sagen wo ?

    Waere fuer einen Tipp sehr dankbar !

    ist der Tipp: "Board über Bord" ??

    "weiterhin Frohes Schaffen"
    Gruesse Horst
    [Diese Nachricht wurde von heku am 16.04.2002 | 20:45 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von heku am 16.04.2002 | 20:47 geändert.]
     
  2. mandelbrot

    mandelbrot Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2000
    Beiträge:
    79
    bist Du mal im Bios gewesen ? Ich habe einen Bekannten mit genau dem Rechner ( ist doch der ältere von 99, oder ?) 440BX Chipsatz von Intel direkt, stimmt}s ? Mit F2 ins bios, da gibt}s standardmäßig einige ungünstige Einträge...
    aber vielleicht hast Du ja schon alles verschrottet ;-)

    mandelbrot
     
  3. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    viele board haben eine umdrehungsschutz. wenn der kühler nicht die genügent umdrehung bringt schaltet das board ab.

    aber überprüfe mal alle karten un dkabel auf korrektem sitz.
    1mm kann viel bewirken
     
  4. heku

    heku Guest

    vielen Dank für den Tip
    hat aber nicht geholfen, da ich denke daß der CPU-Kühler OK ist (habe den Original-Kühler seperat an 12 Volt getestet war OK)
    der PC-E/A-Schalter ist auch OK (5 sec-Druck=Durchgang)
    PC-E/A-Schalter bewirkte nichts !!
    nur Strom ein/aus bewirkt dieses kurze PC-anlaufen

    Der einzige Jumper auf dem Bord (J8E2) mit 3 Pins ergibt folgendes
    1) 1-2 ( = normal) = keine Veränderung
    2) 2-3 ( = config) = original-Belegung = keine Veränderung
    3) no Jumper ( = RCVRY ) ?? PC läuft ! =10xkurz-Piep +1xlang-Piep
    ist dies der 10er-piep der besagt, das das Bord hin ist ??

    gibts noch einen Tip bevor ich das ( schöne) Board vernichte ??
    Vielen Dank für einen Tip.
    mfg Horst
     
  5. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    kann am kühler der cpu liegen. wenn das board einen umdrehungssensor hat und der billig-kühler nicht diese bringt schaltet das board automatisch ab
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen