1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Aldi PC laut

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von xxl_michel, 15. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. xxl_michel

    xxl_michel ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    hallo, ich habe seit heute den neuen aldi pc. wenn ich ein 3d-spiel starte macht er einen unheimlichen lärm und das so lange bis das spiel beendet wird. ist das bei euren rechnern auch so`? das grenzt ja an lärmbelästigung!
     
  2. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
  3. snirp

    snirp Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    13
    so weißt du zumindest immer das er nicht aus is :D
     
  4. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Ja, so isses!

    Der Prozessorkühler ist recht laut, wenn der Prozessor schon an die 50% ausgelastet ist.

    Eine Möglichkeit wäre eine leiseren Lüfter einzubauen.

    Wenn man sich zutraut an der Hardware zu schrauben, gäbe es hier ein paar Lösungssansätze:
    http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?f=6&i=46369&t=46369
     
  5. xxl_michel

    xxl_michel ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    ..also das is ja der hammer! das geht nicht, so kann man den PC nicht benutzen. ich werde ihn umtauschen
     
  6. mb wizard

    mb wizard Byte

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    29
  7. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Wenn sich der Medion-Service mal dazu äußern würde, aber die hüllen sich einfach in Schweigen.
     
  8. diwie

    diwie Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    245
    Machen die doch, solltest mal hier durchlesen, die schicken nen Techniker, der den gleichen Lüfter nochmal einbaut und murmeln was von BIOS-update, wenn du mit Rückgabe drohst und das es nicht wirklich gibt und prizipiel nicht helfen kann. Kannst dir ja auch nen eigenes System aus den neuwertigen Komponenten bauen, Rechnung hat man ja, indem du nen zentales Teil tauschst. Der Rechner funktioniert meines erachtens nicht wie versprochen und die müssen halt damit rechnen, das man was wirksames dagegen unternimmt (völlig legitim, wenn de nichts kaput machst und der neue PC innerhalb normaler Parameter läuft). Besser nur evt. etwas Ärger als krank!

    PS. mein alter Medion lief 5 Jahre ohne Support, der hier wird jetzt auch lange halten.
     
  9. scotsman

    scotsman Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    47
    Hallo Leute,

    Habe gerade ein neue Kühler eingebaut und Rate mal!

    Mann ich müsste erstmal das gehäuse wieder öffnen um zu sehen ob die Kühler überhaupt dreht.

    Kann ich nur jeder empfehlen (gesamtkosten € 24,00) bei mindfactory zu kaufen. (Arctic Cooling Freezer 7)

    Klasse Kühler, Alte abmontieren und neue Paste drauf, Neue Montieren, anschliessen und los geht´s. 1,2 Sone.

    Gruß

    Scotsman :bet: :heul: :p
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Sieht ja lustig aus das Teil :)
    Und, wie warm wird die CPU beim Torturetest von Prime oder anderen stressigen Berechnungen?
     
  11. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Es gibt ja eine einfach Möglichkeit das mal zu testen:

    Den Windows-Taschenrechner öffnen und die Fakultät (n!) von 1000000 berechnen lassen. Der Taschenrechner wird zwar meckern, dass das sehr lange dauern würde, aber weiter machen lassen. Der Prozessor fängt nun mächtig an zu klotzen und wird immer wärmer. Die CPU-Temperatur beobachten!

    Bei meinem Rechner läuft der Lüfter auf Hochtouren. Die CPU-Temperatur pegelt sich auf 63 bis 64° ein.

    Das muss mit dem neuen Kühler mindestens genauso gut klappen oder besser.
     
  12. scotsman

    scotsman Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    47
    Habe beides ausprobiert,

    Bei Taschenrechner (ca. 30 min.) 69°C-70°C :bse:

    Bei Prime95 (ca. 2 Std) mit 512 MB Arbeitsspeicherzuteilung
    70°C kein Fehlermeldung. :bse: :bse:

    laut Intel bist 72,8°C darf mann gehen. :bse: :bse: :bse:

    Trotz Volllast könnte Ich kaum was hören. :cool:

    was meint Ihr? :eek: :rolleyes:

    Mann muss auch bedenken das laut Anweisungen erst nach 200 Std bekommt ,amm volle wirkung von Wärmeleitpaste.


    Gruß

    Scotsman
     
  13. diwie

    diwie Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    245
    *nerv* ich habe den Fakultätstest mit dem Taschenrechner nach ner guten halben St. abgebrochen:
    Am Anfang gabs ne kurze Spitzte von 64°, pegelte sich nachdem das Netzteil hochfuhr bei 60,5° ein. Es gab kurze Spitzen von 61,5°, welche sich gegen Ende hin häuften (wer weiß was sich dahinter verbirgt?) und gelegendliche Tiefs von 60°. CPU-Last lag bei ca. 55%.
    Ne halbwegs genaue Einbauerfahrung des Freezers habe ich ja schon im Forum unter http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?p=694573#post694573 abgegeben.
    Mich würden mal eure Benchmarkergebnisse des hoffentlich freien Tools Hot CPU Tester Pro 4.2.2 (Light) interresieren (http://www.7byte.com/), was ich gestern zu Testzwecken gefunden habe (keine Ahnung ob das was taugt).
    Bei mir (Vierenscanner usw. an):

    -------------------------------------------------------------------
    Overall : 7238
    MetaBench to MHz ratio : 2.13
    Integer Instructions : 925 M Instructions/s
    Floating-point Instructions : 368 M Instructions/s
    MMX Instructions : 596 M Instructions/s
    SSE Instructions : 222 M Instructions/s
    SSE2 Instructions : 216 M Instructions/s
    3DNow! Instructions : N/A M Instructions/s
    Memory fillrate memcpy method : 2,064 MB/s
    Memory fillrate C++ method : 2,105 MB/s
    Memory rep movsd : 2,077 MB/s
    Memory FPU 8 bytes blocks : 2,051 MB/s
    Memory Assembly 4 bytes blocks : 2,064 MB/s
    Memory Assembly 8 bytes blocks : 2,051 MB/s
    Memory fillrate MMX 8 bytes blocks : 2,091 MB/s
    Memory fillrate MMX 16 bytes blocks : 2,105 MB/s
    Memory fillrate SSE 16 bytes blocks : 2,105 MB/s
    Memory fillrate SSE movntq 8 bytes blocks : 3,200 MB/s
    Memory fillrate SSE movntq 16 bytes blocks : 3,516 MB/s
    Memory fillrate SSE prefetch movntq 16 bytes blocks : 3,516 MB/s
    Memory fillrate SSE movntps 16 bytes blocks : 3,440 MB/s
    Memory fillrate SSE prefetch movntps 32 bytes blocks : 3,478 MB/s
    Memory fillrate SSE2 prefetch movntps 16 bytes blocks : 2,133 MB/s
    Insertion Sort : 61 K Items/s
    Shell Sort : 1,517 K Items/s
    Merge Sort : 2,875 K Items/s
    Heap Sort : 1,573 K Items/s
    Quick Sort : 5,518 K Items/s
    Large Objects Sort : 1,186 K Items/s
    Fast Fourier Transformg (Standard) : 3,916 KB/s
    Fast Fourier Transformg (Optimized) : 7,835 KB/s
    -----------------------------
     
  14. barty69

    barty69 Byte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    9
    @ all

    Jau Leute, habe seit Wochen ziemlich über die Lautstärke des 8383 gewettert und zahllose Sprüche wie " gib die Kiste zurück...oder "besteh auf Nachbesserung" geerntet. :aua:

    Wie die Nachbesserung aussieht haben wir ja gehört: Medion wechselt den Lüfter einfach gegen einen Baugleichen. Daruf hatte ich keine Lust. Auch zum Zurückgeben nicht, denn der Rechner ist ansonsten sehr gut.

    Heute hab ich endlich den Arctic Freezer 7 für die CPU und nen Arctic Pro 2L TC für das Gehäuse bekommen und schon war Ruhe im Schacht. :jump:

    Ich vertseh´ nur nicht, warum Medion nicht gleich eine ordentliche Kühlkombination wie diese eingebaut hat. Für die ~30 Euro Mehrkosten hätt ich liebend gerne auf Bluetooth; Fernbedienung und so nen Kram verzichtet.

    Sei´s drum, endlich bin ich mit dem Rechner 90% zufrieden.
    Die restlichen 10% würde ich auch gerne noch geben, wenn die Graka zum restlichen Geräuschniveau passen würde.

    Kennt einer eine vernünftige (preiswerte und flüsterleise) Kühllösung für die Graka. Bitte nicht die mit dem Eierkarton aus dem Silencekit......sieht hanebüchen aus und belegt einen weiteren PCI-Steckplatz den ich nicht habe. (Ich habe die zwei freien PCI-Plätze mit einer PCMCIA-Adapterkarte für´s Siemens I-Gate und die andere für meine DVB-T Satkarte belegt.) :heul:
     
  15. xxl_michel

    xxl_michel ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    3
    Also, heute hat Medion angerufen. Die schicken einen vorbei, der wechselt den Kühler aus. Bin mal gespannt!
     
  16. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Hoffentlich baut er nicht wieder den selben ein.

    Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, ist die Temperaturangabe ziemlich genau an der Diodentemperatur. Daher wohl auch die relativ hohe Temperaturanzeige. 70° sollten wohl aber nicht überschritten werden. Der Prozessor wird dabei sicher nicht gleich kaputtgehen, aber die Lebensdauer leidet darunter.
     
  17. diwie

    diwie Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    245
    @drheinlaender: habe was von 68° gehöhrt, aber will mich deshalb nicht streiten, deine Temperatur halte ich immer noch für bedenklich. Selbst anderes Luftströhmungsverhalten und andere Paste sollten meier Ansicht nach keinen Unterschied von 10° beim selben Kühler ausmachen. Die höchste nun gemessene Temp. war mal ganz kurz 66° (Kumpel wollte mir mal Half Life 2 zeigen).

    @xxl_michel: na hoffenlich ham die endlich ein Einsehen, guck aber genau zu und stell viele Fragen wenn nicht.

    Von der Lautstärke liegen jetzt Graphik, Netzteil und Festplatte im Schnitt etwa gleich auf, der Freezer ist kaum höhrbar.
     
  18. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Ich hab mich da mal bei Intel umgeschaut. Da wird eine zulässige Maximaltemperatur von 70° angegeben.
     
  19. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Ganz einfach, weil´s zu teuer ist und weil sich ein leiser Kühler Werbetechnisch nicht so gut vermarkten lässt wie der Bluetooth, Fernbedienungskram.

    Wenn Medion von dem System 20-30 Tausend Stück für ALDI baut bzw. bauen lässt , dann wären das ja Mehrkosten von 600.000 - 900.000 Euro!?!
    Das stimmt natürlich nicht, weil Medion niemals 30 Euro pro Stück zahlen würde, sondern was weis ich, vielleicht 8-10 Euro pro Stück.

    Aber was glaubst Du wieviele Kunden von den 20-30 Tausend sich wirklich beschweren und nen neuen Lüfter wollen???
    Meckern werden sicher viele, aber sich wirklich bei Medion beschwehren?
    Ich gehe von maximal 10% aus!! Das sind dann 2-3 Tausend Kunden. MAXIMAL!!!

    Die kriegen dann nen anderen Billigkühler der ein bisschen leiser ist und gut ist.
    Medion kann dann sagen: Was wollt ihr denn? Ihr habt doch nen leiseren Kühler bekommen. und ist damit aus dem Schneider.

    Diese Lösung kostet Medion dann vielleicht 5 Euro pro Kühler an Material und da viele dann auch noch den Kühler selber einbauen nur noch Porto.
    Die paar die wirklich nen Techniker brauchen, OK da kostet es was mehr, aber immer noch weniger als wenn man gleich was teureres draufgeschraubt hätte.

    Der Rest der meckernden Kunden kauft sich dann selber nen besseren Kühler oder lebt mit dem Lärm!!!

    So ist das. Ist alles geplante verarsche.

    Nur wenn du eh auf den Butooth, Fernbedienung Kram hättest verzichten können, warum kaufst Du dann nicht direkt nen Rechner beim Fachhändler?
    Da hättest Du Dir direkt nen vernünftigen Kühler aussuchen können und ne andere Garfikkarte hättest Du da auch bekommen können.
    Mal abgesehen von anderen Kleinigkeiten wie beispielsweise nem besseren Gahäuse wo dann z.B. auch mehr Platz für Erweiterungen gewesen wäre.

    Preislich wärst Du wahrscheinlich nicht viel teurer weggekommen. Wenn überhaupt.
    :confused:

    mfg
    andy33
     
  20. diwie

    diwie Kbyte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    245
    @andy33: seh ich anders *gähn*, natürlich habe ich denen angeboten das auf Eigenkosten und vom Fachmann machen zu lassen. Die haben selber nen anderen Kühler eingebaut und diesen noch modifiziert, also waren die Mehrkosten ja schon da. Den PC habe ich mir (willst es ja wissen) wegen
    1. wegen des kompakten Gehäuses (bietet ausreichend Platz)
    2. weil ich gehofft habe ne gute Anleitung (meine alte von Medion war da um Längen besser) zu bekommen, die ier hist mehr als Mangelhaft, aber schon besser als die Beilageblätter von NoName-PC`s.
    3. der Verbreitung
    4. der Verfügbarkeit
    5. Leistung und Zubehöhr
    6. nem neuem Windows (Home ist schon OK, Linux wird auch gut laufen)
    7. PCIe (Graphik reicht)
    8. zentraler Update-Seite
    gekauft (mal abgesehen das ich einen brauchte).

    Das Teil bekommst du jetzt eh nicht mehr neu, also viel Spaß beim Händler, ich hoffe du findest wirklich nen Guten. :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen