1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

alle partitionen futsch

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von djobst, 26. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    da sg mal noch jemand, leg partiitonen an,
    dann ist nicht alles weg wenn....

    von meinen 7 partiitonen (bürü-PC) ist nicht eine auffindbar. (und natürlich keine Sicherung; schweissausbruch)

    Hat jemand einen tip? sind die wieder da, wenn masterbootsektor wieder hergestellt werden kann?

    danke und gruss

    dieter
     
  2. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    hallo Taesi ,hallo franzkat; vielen dank für eure unterstützung.bis auf eine Partition (Lw C) sind alle Part. wiederhergestellt.(UFF)

    Hier der bericht. Habe testdisk version 5.2 geladen, verstand es aber nicht (wegen Panik-stress) bzw überlas immer etwas.
    Also Acronis demoversion ausprobiert; die fand 4 Part, (ebenso wie "Testdisk")
    Dann die Kaufversion bezahlt und geladen;
    Jetzt der hammer: Acronis-Kaufversion fand keine partitionen mehr, die repariert werden müssen. Die demoversion nun auch nicht mehr!!

    Testdisk fand sie immer noch.
    Letzlich hat es mit Testdisk geklappt. (franzkat, der tip mit "write" war der entscheidende hinweis)

    Nochmals dank an euch. :-))
    gruss aus hamburg
     
  3. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Nehme mal an, das das alles log. LW innerhalb der erweit. Partition sind, was da gefunden wurde! Sind alles sauber aufeinander folgende Partitionen. Was vermutlich fehlt oder fehlerhaft ist, ist der Eintrag der Master-Tabelle, quasi das "Behältnis" was die erw. Part. enthält. Ein paar log. LW müssen auf jeden Fall dabei sein, da eben genannte Tabelle nur 4 Einträge zulässt.
    Welche Zahlenwerte zeigt ptedit.exe an, wenn du es startest, möglichst von Bootdiskette oder -CD?
    Sieht auf jeden Fall so aus, als ob vor dem ersten, von dir erwähnten Eintrag noch knapp 13GB liegen!
    Deine Platte dürfte 74,5GB haben, wenn man 1024 als Umrechnungfaktor nimmt.

    Gruss Taesi
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Schau dir noch mal die Dokumentation von Testdisk an.Sie ist eigentlich sehr detailliert :

    http://www.cgsecurity.org/index.html?testdisk.html

    Das Grundprinzip sieht so aus : Testdisk bietet dir nach dem Scan-Vorgang Möglichkeiten einer konsistenten Partitionstabelle an; du mußt in etwa wissen, welche Struktur die Partitionen gehabt haben.Wenn du meinst, dass die Konfiguration richtig ist, weist du Testdisk mit dem Write-Befehl an, die Veränderungen zu schreiben.Eine Sicherungskopie der Partitionstabelle kannst du mit dem DOS-Tool ped.exe bequem anfertigen und bei Bedarf auch wieder zurückspielen.

    http://home.t-online.de/home/SigiBader/download.html
     
  5. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Hallo forum, Hallo Taesi, ich habe jetzt ergebnisse mit "testdisk";
    weiss aber nun nichts damit anzufangen.
    Testdisk hat 5 Part gefunden.

    es heisst dort:
    ----------------------Start--------------------End----Size
    L Fat32---1695---1 1---6077---254---63---70428897
    L Fat32---6078---1 1---8241---254---63---34764597
    L Fat16---8242---1 1---8502---254---63---4192902
    L Fat32---8503---1 1---9471---254---63---15566922
    L Fat32---9472---1 1---9732---254---63---4192902

    soweit testdisk

    Ich habe die ptedit-exe und könnte die zahlen einsetzen, weiss nur nicht wo.


    Starting--------------------Ending--------------------Sectors
    Cyl--Head--Sector----Cyl--Head--Sector-------Before--------Sectors

    Die Frage also, was gehört wo hin?

    Danke für Eure Mühe. dieter
     
  6. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    TESTDISK sollte eigentlich als im purem DOS-Modus ausführbare EXE-Datei vorliegen, evtl. "entzippen"!?

    Die Partitionstabelle im MBR ändert sich genau dann, wenn Du etwas an der Größe, dem Typ einer primären oder der einzig möglichen erweiterten änderst. Sie ändert sich jedoch nicht, wenn logische LW innerhalb einer erweiterten Partition geändert werden, diese haben jeweils eine eigene Partitiontabelle, die immer auf das jeweilige log. LW und den verbleibenden Rest der erweiterten Partition verweist.

    FDISK/MBR ändert nur die max. 446 Byte Programmcode, lässt jedoch die Master-Partitionstabelle so ganz oder so kaputt wie sie vorher war!

    MfG Taesi
     
  7. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Hallo franzkat ,hallo tesi
    Danke für die Tip s mit testdisk + acronis. Das macht Hoffnung.
    Allerdings ist mir "testdisk" nicht klar.
    Star mit startdisk win98se; Dann wechsel diskette für testdisk; fehlermeldung: b*zip

    Mach ic?s von windows aus habe ich folgendes:
    >partition sector does not have endmark 0xAA55
    >Run fdsik /mbr and restart TestDisk

    Wenn ich auf der gestörten platte ein fdisk/mbr mache, wird dann nicht der "alte mbr"
    womöglich überschrieben? Und es wird gar nichts mehr gefunden?

    Ich danke euch für eure Worte.

    gruss dieter
     
  8. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    hi taesi,
    Ja danke für den Hinweis. Ich weiss aller dings nicht wie der MBR gesichert wird. (schäm)

    Frage also: wie mach ich das ?
    Der MBR muss nach jeder änderung einer Partition neu gesichert werden. richtig?

    Danke dafür.

    gruss aus hamburg
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Testdisk ist ein guter Tip.Wenn du's noch komfortabler haben möchtest und eine Geldausgabe nicht scheust, dann ist RecoveryExpert von Acronis eine gute Empfehlung.
     
  10. Taesi

    Taesi Kbyte

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    267
    Such' mal nach einem Programm namens TESTDISK, soll verloren gegangene Partitionen wiederfinden (können). Läuft auch von Bootdiskette, -CD.

    FIXMBR oder was auch immer, wird nicht viel nützen, schreibt nur den Code, nicht jedoch die Partitionstabelle im MBR neu.

    Partitionstabelle, zumindest die im MBR, könnte man aber auch mit wenig Aufwand sichern, wenns denn ein wichtiger PC ist!

    MfG Taesi
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Hallo Dieter !

    Wie versuchst Du denn drauf zuzugreifen ? Kannst Du die Platte in einen anderen Rechner mit installiertem BS hängen - dann kannst Du auch bei zerstörtem MBR auf die Partitionen zugreifen bzw. siehst, ob?s noch schlimmer ist !

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen