1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Alles FCPGA oder was????

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von schiit, 15. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schiit

    schiit Byte

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    11
    Neulich habe ich mir einen P6TS3-Sockel 370 Adapter gekauft(von Tekram http://www.tekram.com/hot_products.asp?Product=P6TS3 ), auf dem jetzt ein 800 FCPGA 1 Celi läuft.Mich würde intressieren, ob auf diesem Adapter( 1,3 -2,5 Volt)auch FCPGA 2 Celis laufen.Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen FCPGA 1, -2 außer der unterschiedlichem Spannung.Gibt es überhaupt noch einen?Intel mit den laufend neuen Prozessorbauformen ist echt zum ankotzen(slot1,sockel 370-PPGA-FCPGA1-FCPGA2,sockel 423,sockel 478.......
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    doch, es geht. Es gibt im Internet für "Mutige" Bastelanleitungen, mit denen du einen Tulatin Celeron (also FCPGA2) auch mit älteren Boards kompatibel machen kannst, aber du solltest auch beachten das dein Board net zu viel Strom abgibt. Achso... diese Anleitungen erfordern das isolieren einiger Pins und das verbinden von ein paar Pins miteinander. Das ganze kann man auch mit einer Drosselung der Spannung und allem von PowerLeap auf einem Adapter kaufen, der kostet allerdings. Ausserdem gibts glaub ich von Intel eine Overdrive Variante des Tulatins. Die kostet aber auch deftig IIRC. Die Umbauten kann man aber auch am Adapter vornehmen, falls was schief geht geht halt net so viel kaputt. Achso, falls du irgendwas in diese Richtung vorhast, mal ne Frage... welches Board? Am besten du schaust selber noch bei http://www.powerleap.com nach, ob dein Board mit den Tulatins kompatibel ist. Wenn ja, stehen dir alle Möglichkeiten für die Umrüstung frei. Viel Spaß!
     
  3. schiit

    schiit Byte

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    11
    hallo!!
    Nun.Ich hab mir einen FCPGA2 1200 Celeron gekauft und ihn getestet =>error!! haut nicht hin, leider.Trotzdem, ein herzliches Dankeschön für die Ratschläge!!!!!
     
  4. schiit

    schiit Byte

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    11
    Gibt es eigentlich Unterschiede in der Pin-Belegung bzw. zwischen den Coppermine und Tualatin Kern?
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Ja, mir war so als hätte Intel bei den Tualatin-CPUs ein paar bis dahin unbenutze Pins zusätzlich belegt. Das Board bzw. der Sockeladapter sollte das berücksichtigen.
    Aber 100% sicher bin ich da nicht mehr.
    Schau mal bei tomswardware.de o.ä. vorbei, dort sind solche Infos meist ganz gut archiviert und schnell zu finden.
    Gruß, Andreas
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, im Gegensatz zum FCPGA besitz der FCPGA2 einen integrierten Headspreader (Blech) und leitet dadurch die Wärme besser ab. Deshalb findet FCPGA2 auch bei höhergetakteten CPU}s Verwendung. Eine für deinen Adapter verbindlich Aussage sollte vom Hersteller (Tekram) erfolgen können.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen