1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Alles korrekt - trotzdem friert PC ein!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Patroni, 19. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo geschätztes Auditorium,

    ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe, hier endlich die richtige Antwort zu bekommen. Ich hab mir auch schon mal die anderen Beiträge zum Thema angeschaut, konnte aber bislang nix richtiges finden.

    Folgender Sachverhalt:

    Der PC friert des öfteren ein. Im normalen Windows-Betrieb eher sehr sehr selten (vielleicht zweimal am Tag), beim Flugsimulator 2002 schon öfters - manchmal schon im Eröffnungsbildschirm, manchmal nach einigen Minuten. Ich kann den Flusi dann über STRG+ALT+ENTF schließen, danach läuft Win wieder normal. Über fünf Minuten Nutzungsdauer komme ich beim Flusi aber nicht hinaus. Andere Spiele laufen und laufen, ohne dass die Kiste muckt.

    Folgendes System:

    MSI K7T-266/Pro Mainboard Sockel A
    AMD Athlon 1.4 Ghz+Prozessor Kühler Aktiv
    265 MB DDR-Ram
    Seagate 40GB
    Geforce 4-TI4200 von Leadtek, Model Winfast250 LE TD
    Midi-Tower mit EKL-Gehäuselüfter und 300 Watt-Netzteil
    Win98 SE

    Nach einem Freeze habe ich mal die Temperatur gemessen: 42 Grad das Gehäuse, 56 Grad die CPU. Ist das eigentlich zu heiß?

    Was ganz seltsam ist: vor der GF4 hatte ich eine GF2 MX400 von Hercules drin. Hatte ich den original Hercules-Treiber (war wohl 19.irgendwas) installiert, lief alles wie am Schnürchen. Keine Abstürze, keine Hänger, nichts. Sobald ich aber einen DetonatorXP nahm, kam es zum oben beschriebenen Problem. Für die jetzige GF4 habe ich übrigens den DetonatorXP 29.42 installiert. Mich wundert außerdem noch, dass es bei keinem anderen Spiel oder Programm zum EInfrieren kommt. Nur eben im WIndows-Betrieb und beim Flusi. Es gibt doch aber Spiele, die sind wahre Grafikbomben, da müsste es doch permanent Aussetzer beim Rechner geben??

    Ich habe Win98 nochmal komplett neu installiert, danach die Via 4in1 4.38, dann Grafikkarte, dann DirectX 8.1 dt. Half alles nichts.

    Leute, ich bin wirklich ratlos. Was kann ich machen, was soll ich machen?

    Viele Grüße und Dank im voraus
    Sebastian
     
  2. morusmorus

    morusmorus Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    8
    Nun, AMD CPUs sind ja dafür bekannt, dass die Abwärme ziemlich hoch ist und die Leistungsaufnahme!

    Meine CPU ist in der maximalen Auslastung 65 Grad heiss... Laut AMD eine normaler wert - verkraften die CPUs doch angeblich locker Temperaturen bis 75 Grad!...

    Ich habe übrigens einen Athlon 1800+
     
  3. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    ich glaube, den Fehler behoben zu haben. Habe mal auf einer anderen bei mir eingebauten Festplatte WinXP installiert und dabei die Via Treiber weggelassen. Wird ja manchmal empfohlen. Und siehe da - der FLusi läuft schon seit über 2 Stunden ununterbrochen und hat noch keinen Fehler gezeigt. Klasse, wenn das so weitergeht, werde ich wohl auf XP updaten :)

    Vielen Dank auch an alle, die hier so toll geholfen haben, vor allem Andreas.

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn du einen guten Händler hast, dann kannst du dir die entsprechenden Komponenten ja vielleicht auch für 1 oder 2 Tage ausleihen und dann probieren. Wenn}s dann stabil ist, gehst du halt noch einmal hin und bezahlst - bzw. du machst vorher mit ihm ein Umtausch-/Rückgaberecht aus.

    Könnte möglicherweise auch beides zusammen sein, einfach testen
     
  5. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hoppla, gerade eben ist Windows ebenfalls eingefroren. Mhm, jetzt stehe ich wieder am Anfag. Is es nu das Netzteil, is es die Kühlung.....zum Ko**** das alles.

    Am vernünftigsten ist wohl, dass ich das ganze mal auf einem anderen Rechner installiere und probiere.

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... und genau dass ist es, was ich nicht verstehe und jedweder Logik entbehrt.

    Ob der Via4in1 in der Software-Liste angezeigt wird, bei mir mit Win XP jedenfalls nicht. Aber in der Registry unter HKLM/Software bzw. HKCU/Software findest aber den Eintrag.

    Gruss Andreas
     
  7. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Andreas,

    ich verstehe es ja noch weniger. Am meisten bereitet mir der Umstand Kopfzerbrechen, dass andere Spiele laufen, selbst bei höchsten Auflösungen und maximalen Details. Wenn es das Netzteil wäre, müsste es ja da auch schlappmachen. Ebenso der Prozessor.

    Mal ne andere Frage: wird der Via 4in1 eigentlich in der Software-Liste von Win gezeigt?

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Ok, wenn du meinst dass wir/ du den Treiber ausschliessen kannst, dann bleibt wirklich noch das Netzteil oder halt die Temperatur. Andererseits verstehe ich dann bei meiner wirklich logischen Denkweise nicht, warum der FluSi mit dem orig. Hercules Treiber gelaufen hat und mit dem orig. NVidia dann nicht, obwohl es ein und die gleiche Grafikkarte war - so hast du es zumindest oben geschrieben.

    Die max. 25 A auf der 5 V Leitung sind zwar nicht der grosse Hit, vielleicht probierst du es wirklich mal mit einem Netzteil welches die Spezifikation 20 A auf 3,3 V, 30 A auf 5 V und mind. 15 A auf 12 V aus.

    Als nächstes käme dann noch die Kühlung für den Prozí in Frage. Es sollte wenigstens ein für einen 2000+XP spezifizierter Kühler sein. Meine Empfehlung ist der EKL-1013 oder 1037, wobei der 1037 sogar noch eine Temperaturreglung hat und leider dementsprechend teuer ~50 ? ist.

    Gruss Andreas
     
  9. Elastoman

    Elastoman Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    102
    Hi Patroni,

    komischerweise hab ich exakt das gleiche Prob bei Comanche 4, das ja ähnlich einer Flugsimulation ist. Freeze wenn ich in den Menüs rummache, gelingt es mir ins Spiel zu kommen läufts.
     
  10. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Andreas,

    es gibt tausende Flusi-User, die den NVIDIA-Treiber drauf haben und wo nie etwas schief läuft. Ich glaube mal, dass sich der Flugsimulator mit den Treibern gut verträgt.

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    [gelöscht]
     
  12. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    s nicht und wird\'s auch nie geben. Ich habe auch schon mit anderen Leuten gesprochen, die die gleiche GraKa haben und den selben Treiber. Flusi aufgespielt - läuft ohne Murren.

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  13. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Bei mir geht der Rechner noch nicht mal hopps, wenn ich Aquanox mit allen Details spiele. Gehäuse hatte ich auch schon offen, hat nichts gebracht.

    Viele Grüße
    Sebastian
     
  14. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Mhm, hatte eigentlich immer auf das Netzteil gehofft. Ich denke, bei 5V sollten mindestens 30 A drin sein? Bei mir sinds doch maximal nur 25 A.

    Sind die ca. 60 Grad eigentlich zu heiß für die CPU?

    Die Treiber vom Hersteller nützen gar nix = das selbe Problem.

    Viele Grüße
    Sebastian

    P.S.: Ich kann sehr gut Englisch :)
     
  15. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Bevor Du den Rechner auseinanderpflückst, nimm Dir
    das Spiel mal genauer vor.

    Evtl. hilft ja auch ein aktueller Patch des Game-Herstellers.
    Es sind schon öfter Programme abgestürzt, weil Sie mit
    mit bestimmten Treiberversionen nicht zurechtkamen.

    Da der 29.42 relativ neu ist, hat sich vielleicht irgendwo jetzt
    ein Bug aufgetan, der vorher nicht zum Tragen kam.

    Auf jedenfall wäre es besser diese Sache zuerst zu testen,
    bevor Du deinen Rechner auseinanderschraubst.

    Evtl. hilft dann auch eine System-Neuinstallation, da du ja
    anscheinend schon mehrere Treiverversionen "on the fly"
    durchgetestet hast. Das kann auch Win2k oder XP u.U.
    zerschiessen.

    Gruß
    Robert
     
  16. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Ich denke nicht, dass man das Netzteil ausschließen kann, denn es sollte locker 20A bei 3,3 Volt leisten, besonders wenn man ne Geforce4 Ti hat. Warum}s dann nur beim Flusi abstürzt verstehe ich zwar nicht, aber ich würds mal mit einem stärkeren Netzteil probieren.

    Daniel
     
  17. simfor

    simfor Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    49
    hey ho =)
    das mit dem einfrieren hatte ich auch schon öfter, hab nen athlon 1800+ mit geforce 2 gts.
    damals kam das bei mir nur bei aufwändigen 3d-spielen vor und lag an mangelnder kühlung.
    schraub mal testweise dein gehäuse auf und lass den rechner so laufen..wenn er nun nicht mehr einfriert, weisst du wo das prob lag.

    mfg
     
  18. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    wenn doch schon die "alte" GF2 MX400 mit orig. NVidia-Treibern "bockt" (muss) sollte das eigentlich eine andere Ursache haben. Mit den orig. Hercules-Treibern hatte er ja keine Prob}s.

    Andreas
     
  19. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    das Netzteil sollte man jetzt so ziemlich ausschalten können, weil über die max. Werte die Anforderungen relativ gut eingehalten werden.

    Beim Flugsimulator kenne ich mich überhaupt nicht aus. Aber das sollte nicht so sehr das Problem sein, denn ich glaube nicht dass das Programm der eigentliche Verursacher ist.

    Möglicherweise ist es wohl doch ein Treiber-Problem. Original NVidia-Treiber sind hauptsächtlich auf Leistung ausgelegt und nicht unbedingt auf Stabilität - jetzt bitte nicht falsch verstehen. Leadtek bietet für seine Karten eigene Treiber an, siehe http://www.leadtek.com.tw vielleicht wird es dann besser. So wie ich es gerade gesehen habe, sind sie zwar nicht super aktuell, aber gehören noch in den aktuellen Bereich }rein. Probier es einfach mal mit deren Treibern mal aus.

    Gruss Andreas

    P.S. Hoffe du kannst ein bischen Englisch ;)
     
  20. Patroni

    Patroni Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Andreas,

    ich habe mal auf mein Netzteil geschaut.

    +3.3V
    14 A (max 20 A)

    +5 V
    20 A (max 25 A)

    +12 V
    6 A ( max 13 A)

    -5 V
    0.5 A

    -12 V
    0.8 A

    +5 Vsb
    2 A

    PC Alert zeigt mir folgende Werte an:

    Vcore = 1.78 V
    Voltage= 1.25 V
    +5 V = 4.81 V
    3.3 V = 3.25 V
    +12 V = 12.40 V
    -12 V = -12.30 V

    DIe Temperatur der CPU wird bei PC-Alert mit 61 Grad angegeben, die Gehäuse-Temp mit 44 Grad. Das wird wohl zu heiß sein, oder?

    Den Lüfter kann ich nicht genau identifizieren. Es ist halt ein schwarzes Lüfterrädchen mit einem Metall-Sockel drunter. Scheint mir aber nichts ausgefallenes zu sein.

    Ach, übrigens: der Freeze kommt dann, wenn ich irgendeinen Menüpunkt ausgewählt habe. Während es Fliegens passiert es nichts. Hat das was zu sagen??

    Andreas, kannst Du mir verraten, warum es bei anderen Programmen tadellos funktioniert, ebenso bei der alten GF2 mit ALTEM Treiber, nicht aber mit neuem Treiber? Liegt es vielleicht an der Leistung, die durch den neuen Treiber erhöht wird?

    Viele Grüße
    Sebastian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen