Allround-Notebooks mit Doppelkern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von medienfux, 4. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    ich finde schon, das die notebooks viel zu teuer sind. sie können meinen heimischen rechner nicht ersetzen. ausserdem sind wartung bzw. reparatur und aufrüstung sehr kostspielig, was zusätzlich zu den ohnehin hohen preisen einen kauf nicht empfehlenswert macht, wenn man denn nicht unbedingt ein solches gerät braucht.
     
  2. wuschel109

    wuschel109 Byte

    Registriert seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    101
    ... hinzu kommt (meiner Ansicht nach), daß für einen wirklich produktiven Einsatz eines Rechners eine vernünftige Tastatur und Mouse zur Verfügung stehen müssen. (Das sehen die Richtlinien für Ergonomie am Arbeitsplatz auch so!)

    Wenn ich also an meinem Laptop (Schoß-Heizung :baeh: ) auch noch eine Tastatur anschließe, bin ich auf einem normalen Schreibtisch zu weit vom Bildschirm weg, wenn ich das Gerät mobil betreiben muß, müsste ich also noch einen Schreibtisch oder zumindest eine Ablagemöglichkeit mitnehmen .....
    Als Desktop-Ersatz will ich den Rechner irgendwo verstauen können und nicht meinen Schreibtisch vollstellen, also brauchen wir noch einen Monitor ....
    Summa sumarum wird damit aus dem Mittelklasse-Laptop zwischen 1000 und 1200 € eine Anschaffung von ca. 1500 bis 1700 €, und dafür kann ich mir leicht einen Klasse PC mit mehr Leistung und günstigeren Unterhalts- und Wartungskosten zulegen.

    Tip vom Küken: Wer einen wirklich mobilen Rechner zum Arbeiten braucht, erhält meistens von seinem Arbeitgeber einen entsprechenden Laptop oder Subnotebook gestellt...
    Für Outdoor-Freaks sein angemerkt, daß Bewegung an der frischen Luft nicht unbedingt mit Gamepads oder Joysticks zu tun hat ... Surfen kann man auch auf dem Wasser ! :D
     
  3. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Aufwachen!
    1. Wer einen mobilen Arbeitsplatz auf ARBEIT auch stationär benutzt, hat in der Regel ein Komplettpaket (Laptop, Monitor, Tastatur, Maus!)
    2. Wen interessieren zuhause die ergonomischen Vorgaben für Arbeitsplätze? Wie Du Deine Freizeit bequem gestaltest ist DEINE Sache!

    Ich arbeite, surfe und Zocke seit 2 Jahren am Laptop zuhause und würde mir NIE wieder einen Klotz von Rechner ins Wohnzimmer stellen wollen!
    Selbst ohne separate Tastaut läßt sich das MEISTE sehr gut mit der Laptoptastatur erledigen, teilweise sogar besser!
    Eine externe Maus sehe ich allerdings für die alltägliche Arbeit als Pflicht, Pad und auch Stick sind für mehrstündige Sitzungen ungeeignet...

    Zum Zocken allerdings ziehe ich den Anschluß einer externen Tastatur vor und auch dann (!!!) sitze ich noch nah genug am Display, um den Regeln der Ergonomie genüge zu tragen.
    50 cm ist nun wirklich nah genug dran und garantiert nicht zu weit weg....
    Es sei denn, man hat Glasbausteine als Brille...

    Und den Satz
    "Als Desktop-Ersatz will ich den Rechner irgendwo verstauen können und nicht meinen Schreibtisch vollstellen, also brauchen wir noch einen Monitor ...."
    verstehe ich mal gar nicht!
    Ein Laptop ist nur geringfügig größer als eine Tastatur und die hat man sowieso auf dem Schreibtisch...
    Also wieso voll stellen?
    Und wieso verstauen?
    Wieso überhaupt einen Schreibtisch?
    Zuklappen und fertig! Dafür brauche ich nicht einmal einen Schreibtisch, das geht überall!

    Ich müßte ja selten dämlich sein, mir zusätzlich zum Wohnzimmertisch noch einen Schreibtisch aufzustellen, mit dickem Klotz, Rechner genannt, plus Monitor und allem Kram, wenn ich einen Laptop mit gleicher Leistung haben kann!

    Ein Laptop steht im Bücherregal, angeschlossen an 2 NAS mit je 500 GB Speicher, dient als Server für alles Mögliche und eine Kiste wandert überall mit. Ich benötige garantiert weniger Platz und weniger Energie als jemand mit dickem Rechner und habe garantiert die gleiche Leistung...

    So what?
    Ein Klotz kommt mir nie wieder in die Bude!
    Power okay, aber Lifestyle ist mir wichtiger!

    BTW:
    Es ist SUPER bequem, mit einem gutem Laptop auf einer LAN-Party aufzukreuzen und sich totzulachen, weil alle schon von der Schlepperei ihrer "High End Rechner" + Monitore fix und fertig sind!
    Ich habe immer einen riesen Spaß daran...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen