Amazon.com: Adoption statt Abtreibung

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von theseboots, 22. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Amazon will doch nur verkaufen - kein Mittelpunkt einer Diskussion sein. :rolleyes:
     
  2. Marcelo

    Marcelo Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    128
    "Amazon begründet das damit, dass Adoption erheblich öfter nachfragte würde als Adoption, die Wahrscheinlichkeit für einen Vertipper bei Adoption also geringer sei."

    Ja, auch hier wieder ein Vertipper :)
     
  3. ldnwds

    ldnwds ROM

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    7
    gerade die tatsache, dass die abfrage nur in einer richtung funktioniert, deutet darauf hin, dass das wort "abortion" z.B. nicht im standard-wörterbuch von amazon.com war, im gegensatz zu "adoption". wenn die abfrage umgekehrt auch gekommen wäre, würde ich es wirklich für merkwürdig halten. so viel zu dem allgemeinen punkt.

    aber auch die tatsache, dass bei suche nach "abortion" titel zur abtreibungsgegnerschaft auftauchen ist ganz normal. wie oft bekomme ich in irgendwelchen suchfragen harry potter angeboten, obwohl ich solche phantasy-bücher überhaupt nicht mag, also nie nach derlei titeln oder autoren suche.

    nicht zuletzt könnten auch abtreibungsbefürworter durchaus an büchern ihrer politischen gegner interessiert sein. oder ist es schon anrüchig, dass amazon solche titel überhaupt im programm hat?

    ich freue mich, dass es viele leute gibt, die abtreibung nicht für ein naturrecht halten, vor allem nicht in hochentwickelten, reichen ländern. das problem sind nicht die ungeborenen kinder. selbst bei zahlreichen "medizinischen indikationen" wären die meisten von ihnen - wenn sie eine chance bekämen - doch froh, geboren zu werden. sie werden nur nicht gefragt. sie sind der persönlichen lebensplanung im weg, und die gesellschaft hat aufgehört gesellschaft zu sein. wir sind leider zu einem haufen individualisten verkommen.

    gruß
    ldnwds
     
  4. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Hm, hm. Du schneidest hier ja ein großes Thema an.
    DU MAGST KEINEN HARRY POTTER?!?!?!?

    Halt das andere große Thema
    Viele Abtreibungsbefürworter sagen ja, dass ein Embryo bis zu einem gewissen Alter garnicht als Lebewesen bezeichnet kann.

    http://www.albertbonniersforlag.com/900/902.asp

    Das Bild links unten zeigt einen 25 Tage alten Embryo. Es sit unglaublich - aber es ist Leben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen