1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD 2800 zu heiß

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DJ_Franks, 15. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DJ_Franks

    DJ_Franks Kbyte

    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    143
    Hallo!

    Ich brauche eure Hilfe.

    Motherboard Monitor zeigt folgende Temperaturen an:
    Case 30°C
    CPU Diode 69°C
    CPU Socket 47°C


    SpeedFan zeigt folgendes an:
    Temp1: 69°C
    Temp1: 47°C

    Die 3 Lüfter stehn bei ungefähr 4900 RPM

    Asus Probe zeigt hingegen 51°C CPU Temperatur an.

    Alle Angaben bei 100% CPU-Last.
    Mein Motherboard: Asus A7N8X Deluxe, AMD 2800 MhZ, Cooler: Zalman CNPS-7000A-AlCu

    Die 69°C machen mir etwas Sorgen.
    Und wieso fällt Asus Probe so aus dem Rahmen?

    edit:
    Im Ruhezustand (also wenn der PC nicht 100% ausgelastet ist) zeigt MBM und SpeedFan eine CPU Temperatur von ca. 60°C an.
    Also:
    Bei Normallast 60°C, bei Volllast ca. 70°C.
    Da stimmt doch was nicht :(

    Gruß
    dj_frank
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hi ;)

    Der Kühler sollte mehr bringen, sehe ich auch so... ich zb. hab "unter" dem selben Zalman einen 3000er XP laufen (auf dem ASUS A7N8X-X), der ist im Moment (ohne Last) bei 32 (Socket) / 38 Grad (Diode)! Unter Vollast geht er ziemlich langsam hoch, ca. 38 Grad, nie über 40 (Socket)! Hab noch einen 120 mm Lüfter in der Rückwand, der die warme Luft vernünftig abtransportiert, Board Temp. ist 24 Grad.
    Das nur mal als Vergleichswerte... Kühler möglicherweise seitenverkehrt montiert oder zu viel/zu wenig WLP?
    Dich da genauer zu "beraten" will ich aber gern mal den Profis unter uns überlassen! ;)
    Und so lange die Kiste stabil läuft, ist es (noch) kein Weltuntergang... ASUS Boards haben einen Überhitzungsschutz, von daher also auch erstmal keine "Grillgefahr" :)
    Trotzdem könnte er kühler sein, das is wohl wahr! Teste mal mit der Hand, ob der Kühlkörper warm ist oder nicht, und wenn nicht, ist wahrscheinlich kein ausreichender Kontakt zur CPU da... Dann wie gesagt Montage/WLP checken...
     
  3. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hi dj_frank

    wie ist Dein Gehäuse belüftet ?
    Mach auch mal einen Test mit offener Seitenwand, wie sich da die Temps verändern!

    Ich hab einen XP 2700+ 166/333und der macht jetzt 36 Grad beim Surfen ( Softwarekühlung aktiv).

    2 Gehäuselüfter vorne unten ( blasen Luft ins Gehäuse ) 1 Gehäuselüfter hinten oben, der die warme Luft absaugt.Alle Lüfter laufen auf niedriger Drehzahl mit ca. 7 Volt.

    mfg Ossilotta
     
    MaxMaster gefällt das.
  4. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Und wieso fällt Asus Probe so aus dem Rahmen? . Und wieso den Asus Probe? Warum denn nicht MMB? Ich gehe davon aus, dass Asus (Probe) auf seinen Boards besser zurecht kommt, als MMB. Schau dir mal die Temperaruren im BIOS an. Aber auch 50 Grad sind im Leerlauf etwas hoch, jedoch ungefährlich. Auch ich würde dir eine Überprüfung der Gehäusedurchlüftung anraten. Puste die Luft unten rein und sauge sie oben ab. Aber bringe die Anstömung des Prozessorlüfters nicht durcheinander.
    Gruß Eljot
     
  5. DJ_Franks

    DJ_Franks Kbyte

    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    143
    Meine Gehäuselüftung sieht folgendermaßen aus:
    Ich habe 3 Lüfter (80 cm, Noiseblocker 2 oder so ähnlich).
    Vorne unten blas ich Luft rein.
    Hinten in der Mitte heraus. (Die Luft, die dort rauskommt ist nicht sehr warm)
    Auf der Seite links unten blas ich Luft herein.

    Laut MMB und Speedfan ist doch die Luft im Case OK (ca. 30°C).
    Das mit der offenen Seitenwand probier ich nachher aber trotzdem noch aus.
    Als nächstes möchte ich ich dann mal den Kontakt des Kühlers mit der CPU checken. Wie mache ich das am besten und was bedeutet "WLP"?
    Kann es vielleicht auch daran liegen, dass MMB und Speedfan vielleicht die falsche Sensoren verwendet?
     
  6. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Jo, also die Case-Temperatur ist in Ordnung. Brauchst das Gehäuse nicht aufzumachen!
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Noch was, ist der PC sauber? Wenn sich der Kühler mit Staub zusetzt, ist nämlich auch Feierabend...
    Sorry, bin so schreibfaul! :D WLP=Wärmeleitpaste: Kommt ganz dünn auf die CPU (also nur auf die DIE, wird nich der ganze Prozzi zugekleistert!), und dann der Kühler obendrauf! Gleicht Unebenheiten in der Oberfläche des Kühlers aus, und stellt einen sicheren Kontakt der CPU zum Kühler her, damit die Wärmeableitung funktioniert. (Nicht so!)
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Ich finde die Temperaturen eigentlich nicht sonderlich besorgniserregend, erst recht wenn der CP stabil läuft. Fass mal den Kühler an, wie warm der wird. Ist er eher lauwarm, deutet das darauf hin, daß der Wärmeübergang von der CPU zum Kühler nicht optimal ist (zuwenig oder zuviel WLP).

    Du kannst ja zusätzlich noch Everest probieren, mal sehen, was da für eine Temperatur herauskommt :rolleyes:

    Gruß, Magiceye
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Doppelt genäht hält besser, gelle Magiceye? ;) :D
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Ups, aber da bisher keine Rückmeldung diesbezüglich kam (oder hab ich das jetzt auch übersehen...?), kanns nicht schaden.
     
  11. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Habe jetzt einen Sempron 2800 (2000 Mhz), der auch schön heiß wurde.
    AMD schreibt für diesen vor, dass Netzteiele mit einem Lüfter zu verwenden sind, der die Warmluft von Unten nach Außen zieht.
    Mein altes NT hat die Luft von der Seite abgeführt.

    Habe jetzt Revoltec Chromus 450W mit einem 120mm-Lüfter - 10°C weniger.

    matzelein
     
  12. Linie1

    Linie1 Byte

    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Beiträge:
    39
    Hi,
    soweit mir bekannt darf deine CPU 79Grad heiss werden. Je nach Fertigungstoleranz weicht die Temp. von CPU zu CPU ab.
    Mein 1800+ Palomino wurde 85° heiß. Mein 2600+ Thoroughbred C nur 40°, @3100+ 44°
    Asus Probe vertauscht eh die Temp. für CPU und Motherboard.
    MBM scheint mir genauer zu sein.
    Gruß Klaus
     
  13. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Zu ASUS Probe:
    Ich habe mal gehört, dass ASUS Probe generell etwas höhrere Werte anzeigt. Vielleicht als Sicherung vor blöden Usern ;)
    Aber ich hab das nur mal irgendwo gehört, also nagelt mich bitte nicht drauf fest.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Stimmt, ASUS hat da mal ne Zeitlang ziemlich übertrieben. Sollte eigentlich im Zeitalter der Diodenmessung nicht mehr sein, aber man kann ja nie wissen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen