1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD ATHLON 1600 XP - Netzteil 250 WATT ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Windoofs, 12. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Windoofs

    Windoofs Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    78
    Hallo Profis,

    Habe ein K7S6A Mainboard und einen AMD ATHLON XP 1600+ , und ein
    250 WATT(schwaches Netzteil) ?????

    Hier die Daten

    250 WATT

    3,3 V = 15 A
    5 V = 26 A
    12 V = 9 A

    Ist das nicht zu schwach ? Aufjedenfall bekomme ich kein Bild nach dem STARTEN . Der Monitor springt nicht automatisch an sondern muss ich mit dem Knopf paar mal drücken damit er Strom kriegt,dann leuchtet das lämpchen grün ( am Monitor) noch immer schwarzes Bild ,aber nach etwa 5 sek. geht er wieder aus . Wo könnte der böse Fehler sein ??? Liegt es an der Graka oder am Netzteil ???

    Das System:

    AMD ATHLON XP 1600+
    K7S6A
    128 MB DDR-RAM Samsung PC266
    40 GB Festplatte
    Brenner
    Diskettenlaufwerk
    Geforce 4 MX = getestet auf einem anderen System positiv
    Tastatur + Maus ( verbraucht doch auch Strom ??? )

    Bitte Helft mir !!!!! Soll ich mir ein neues Netzteil kaufen so etwa 350 WATT
    [Diese Nachricht wurde von Windoofs am 12.01.2003 | 20:04 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von Windoofs am 12.01.2003 | 20:04 geändert.]
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    von der 12V-Schiene werden versorgt:
    Alle Laufwerke, Platten, Lüfter und, je nachdem, wie weit sich der MoBo-Hersteller an die Vorgaben von AMD hält, die CPU.

    Netzteile können nicht auf einem Ast die volle Leistung abgeben, ohne bei den anderen einzubrechen. Ein Netzteil, welches zu wenig Saft bei 12V liefert, wird auch auf einer oder den beiden anderen Schienen einbrechen, wenn 12V-Power (wie z.B. beim Booten) gefragt ist. Die Folgen sind Instabilitäten mit den seltsamsten Fehlerbildern.

    Wenn Du Dein neues Teil mal zusammenzählst: 28x3,3= 92Watt, 30x5=150Watt und 12x11=132W, zusammen 374W(nicht 400) theoretisch, in der Praxis können nicht alle 3 Stränge gleichzeitig voll belastet werden, ich denke, so 20-30% müssen mindestens abgezogen werden. Die 400W sind in jedem Fall nur auf dem Prospekt vorhanden, mehr wie 300 gibt das Teil nie und nimmer ab.
    Dagegen das 300W-HEC: 30x3,3=99, 28x5=140 und 15x12=180, zusammen 419W !!!! Das HEC gibt tatsächlich gemessen bis zu 350W ab, die 70W Differenz sind "Spielmasse" zwischen den einzelnen Spannungen.

    Die Enermax-Teile sind bekannt für konstante Stromabgaben, durch Nichts zu erschüttern. Bei denen sind die 3.3 und 5V-Werte nicht mal soo hoch, aber bei 12V liegen Werte an, wovon andere nur träumen können. Wahrscheinlich liegt darin ihr Ruf bei Leistungsfreaks begründet...(das 350W-Teil hat 32/32/26Ampere und kann total 390W liefern), wenn irgendwo Leistung gefragt ist, kann die geliefert werden, ohne daß woanders was wegbricht.

    k, es muß nicht immer enermax sein, aber ein bischen "Spielmasse" sollte schon da sein.

    Grüße
    Gerd
     
  3. IPv4

    IPv4 Byte

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    90
    max. out\'. Hab da z.b. ein no-name 300W-NT herumkugeln, mit 145W für +3,3 und +5V gemeinsam. (die 16A*3,3V + 25A*5V würden noch gute 175W ergeben)
     
  4. Windoofs

    Windoofs Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    78
    Irgendwie haste schon recht .

    Ich werd mal sehen was sich da machen lässt .

    Der 12V Wert ist kaum besser als der meines 250 WATT NTs.

    Reicht es denn nicht wenn die 3,3V und 5V Werte hoch sind ?

    Wozu ist der 12er denn so wichtig ?

    MFG

    Danke auch .
     
  5. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,

    24 Monate Gewährleistung, nicht Garantie...

    ... und wenn}s hin ist, bekommste auch nur den gleichen Mist wieder, nichts besseres.

    Außerdem kann ein abrauchendes Netzteil einige Komponenten mit in die ewigen Jadggründe nehmen, und für die gibt}s dann nix. Grad solche Billigheimer haben in der Regel keinen Überlastschutz, die laufen, bis die Kiste raucht, im wahrsten Sinn des Wortes. Selbst wenn der Blechheimer erstmal damit laufen sollte, wär mir das Risiko zu hoch, zudem wird}s spätestens bei der nächsten oder übernächsten Aufrüstung wieder unerklärliche Abstürze o.ä. geben.

    Es gibt doch schon für 40 bis 50 Euro wirklich gute Netzteile wie das HEC-300 von Herolchi, warum denn Sparen, koste es, was es wolle (hehe, auch zweideutig ;-) ). Du sparst Dir mit nem vernünftigen Netzteil wirklich ne Menge Nerven, Zeit und ev. auch Geld...

    Grüße
    Gerd
     
  6. Windoofs

    Windoofs Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    78
    Meinste ? Für 24 EUR ist doch nicht zu teuer ?

    Der AMD 1600 XP müsste doch damit laufen .

    Mal sehen , wenn es nicht klappt hab ich doch noch 24 Monate Garantie laut Verkäufer , außerdem steht in der Beschreibung doch " Geeignet für P4 und ATHLON XP (auch natürlich für Celeron ..........) ", also kann ich doch sagen das es nicht so ist .
     
  7. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    wo hast Du denn die Kröte aufgetrieben? Da sind die 400W ja sicher nur im Prospekt drin, der 12V-Wert ist absolut indiskutabel und deutet auf ne Schummelei hin. Diese Amperewerte werden normalerweise schon von besseren 300W-Teilen überschritten.
    Mein Tip: Mach vom Fernabgabegesetz Gebrauch und nimm}s nicht, bestell Dir was Vernünftiges !!!
    Grüße
    Gerd
     
  8. Windoofs

    Windoofs Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    78
    Hab mir ein neues 400 WATT Netzteil bestellt, folgende Stromwerte

    + 3,3V 28A
    + 5V 30A
    + 12V 11A
    - 12V 0,5A
    - 5V 0,5A
    + 5SB 2A

    "Das Netzteil ist für P4 und AMD Athlon XP geeignet. (natürlich auch für alle Vorgänger, wie z.B. PII, PIII oder AMD K6) "

    Müsste ich am nächsten Montag bekommen, wenn es nicht klappt tausche ich die Geforce 4MX (Pinacle) auch mal gegen ne Standart.

    Werde euch mitteilen wenn es denn klappt oder wenn sich was tut.

    Ciao , Danke für die Antworten
     
  9. Froggie

    Froggie Kbyte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    242
    Hi ,

    abgesehen von der Möglichkeit des Netzteil , wozu Du schon viele Antworten bekommen hast , kann sehr wohl die GraKa für Probleme sorgen , da das K7S6A einige Schwierigkeiten mit Gf4MX-Karten machen soll - so soll das K7S6A mit Gf4MX-Karten von Gainward gar nicht erst laufen.
    Genaueres kann ich dazu leider nicht sagen - mangels Erfahrung mit ECS-Boards.

    Gruß...
     
  10. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Dabei musst aber bedenken das Intel folgendes empfiehlt

    >In einem PC mit Pentium® 4 Prozessor muss mindestens ein ATX12V-Netzteil mit 250 Watt eingesetzt werden<

    würd mich dann auch wundern wenn nicht gehen würde
     
  11. meeero

    meeero Guest

    Komisch nur, dass mein P4System mit einer GeF4Ti4600, 2 festplatten, 512MB RD-RAM, einer Soundkarte, einem DVD-LW, einem Brenner, einem Diskettenlaufwerk, einer Netzwerkkarte und noch 3 Lüftern mit Zimmertemperatur werkelt und auf dem Netzteil nur "250 W" draufsteht und dabei alles sehr stabil und schnell läuft, gell? :D
     
  12. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    stell den 1600+ mal auf 100 mhz fsb und lass den rechner nur mit graka, cpu, ram und hd und mit bios default werten hochfahren. das sollte dein netzteil auch so packen.

    wenn das auch nicht geht, ist was im eimer.
     
  13. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Mein Netzteil hat ähnliche Werte: 16A bei 3,3V, 25A bei 5V, 177W Combined Power für einen TB 1200@1333 mit Radeon 8500 und auch eine IMB-FP....und keine Probleme. Ist irgendein Noname. Mit Hardware habe ich einfach Glück.;)

    MfG
    K-A
     
  14. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Ausnahmen bestätigen die Regel
     
  15. schackeh

    schackeh Byte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    23
    ich hab ein 2000+, ne Ti-4400, und ne IMB platte mit 7200U/min die auch ein ordenlichen verbrauch hat und ich hab ein NT mit folgenden daten: Total output: 200W; 14A-3,3V ; 25A-5V ...

    du siehst also es ist alles möglich :)
     
  16. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Ja und nein das wichtigste ist Ampereleistung da können 300W schon genügend bringen.Es sollte nur die AMD Empfehlung nicht unterschritten werden lieber ein bißchen mehr dann müsst funzen
     
  17. Windoofs

    Windoofs Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    78
    Also doch 350 Watt oder mehr .
     
  18. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Es liegt mit ziemlicher Sicherheit am Netzteil leih dir mal eins aus

    Das Netzteil sollte laut AMD folgende Werte haben: (3.3V 20A, 5V 30A
     
  19. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hallo ...

    Nööö, auf 3.3v schmeißt meins 28A und auf der 5v leitung lockere 33A ...
    Nur wie gesagt die 12v Leitung macht mir ein bisschen Sorgen ...

    Gruß, dieschi
     
  20. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Hi,

    ich hab mal gelesen das einige NT-Hersteller ihre Netzteile mit Leistungsreserven ausliefern.
    Könnte bei dir ja so ein Fall sein.

    Laut Plakette schmeißt das NT nur 200Watt mit den von dir geposteten Werten - in wirklichkeit es aber nah an die Leistung eines 250 bzw. 300 Watt NTs, mit den benötigten Werten, rankommt.

    Biselle blöd erklärt, ist schon ebbes spät, ich hoffe du weißt wie ich das meine ;) ...

    Ich hoffe nur das mein NT, ein WinTop, für den 1700XP+ ausreicht.
    Es schmeißt ja die Leistung die es für einen XP braucht - nur bei 12v da ist es mit 10 A etwas *schwach auf der Brust* ...

    Gruß, dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen