1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD CPU lässt sich nicht mit voller leistung benutzen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von interworld, 8. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. interworld

    interworld Byte

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    107
    hallo
    ich habe mir ein AMD XP 3000+ gekauft. laut hersteller soll er 2.10 Ghz bringen. leider friert das System ein wenn ich dauf spiele oder versuche zu brennen
    ich habe ein Asus A7v880 Board
    bei dem Board gibt es eine automatic wo man eigendlich nichts einstellen muss.
    jetzt habe ich den CPU runter getaktet damit ich überhaupt spielen kann. statt den 2.10 Ghz läuft er jetzt mit 1.78 Ghz damit kann ich alles machen brennen und spielen.
    die CPU Frequenz war 200 die habe ich auf 166 runter geschraubt. ich will versuchen schrittweise die Taktung zuverändern. ist das ratsam oder mache ich damit den Prozessor kaputt?


    jens
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin
    Anscheinend wird da die CPU zu heiß! Welcher Kühler ist denn drauf, und ist er RICHTIG drauf?
    Lade dir mal Everest Home runter: www.lavalys.com
    Da Guckst du nach allen Temperaturen im System und schreibst sie hier hin :)

    Achso fast vergessen... so lange das nicht geklärt ist, lass ihn besser auf FSB166!
     
  3. interworld

    interworld Byte

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    107
    Hallo
    danke für die info, die Temp. geht nicht höher als bis 60 Grad, das ist aber nur wenn ich den auf voll last laufen lasse. brennen spielen und nch ein paar sachen
    ansonst liegt die Temp. bei 50- 55 grad
    der Kühler ist von CoolMaster und geht bis 3200
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hast du das bei FSB166 gemessen? Dann ist es auf jeden Fall zu hoch...
    Wie ist dein Gehäuse denn belüftet? Und probier mal mit der Hand am Kühlkörper, wie warm der wird! Wenn er kalt oder fast kalt ist, musst du ihn nochmal neu montieren, dann ist der Kontakt nicht da zur CPU! Wärmeleitpaste benutzt (zuviel/zu weinig)?
    Wie sind die restlichen Temperaturen in der Kiste? Fragen über Fragen ;)
     
  5. interworld

    interworld Byte

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    107
    nein ich denke meine belüftung ist ausreichend
    einer vorn, einer hinten, rechts und links für die HDDs
    dann habe ich im CD Schacht eine Belüftungsmaschine
    und in der Seitenwand ist auch noch einer eingebaut
    der kühler wird etwas mehr als handwarm
    und mein netzteil beläuft sich auf 450 watt
    " mein Staubsauger ist leiser"
     
  6. guido0212

    guido0212 ROM

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    3
    hallo,
    ich hab mir auch einen amd 3000+xp gekauft und ich kann meinen fsb auch nur auf 151 stellen.bei 152fsb fährt er gar nicht mehr hoch und ich muss den cmos flashen.
    das board wurde von mir erfolgreich auf die letzte version 1.c upgedated.
    kann das vieleicht am arbeitsspeicher liegen pc2100? außerdem sagt der log das wär ein amd 2100+ kann aber gar nicht sein hab den bei einem seriösen händler gekauft als amd 3000+xp barton.
    die cpu temp. ist 49C die system temp 32C. das netzteil hat 400W.
    hier ein ausschnitt aus dem log:
    CPU Typ AMD Athlon XP 2100+
    CPU Bezeichnung Barton
    CPU stepping A2
    CPUID CPU Name AMD Athlon(tm) XP 1800+
    CPUID Revision 000006A0h
    CPU Takt 1587.23 MHz
    CPU Multiplikator 10.5x
    CPU FSB 151.16 MHz
    Speicherbus 151.16 MHz
    Motherboard Name MSI KT4V (MS-6712) (6 PCI, 1 AGP, 3 DIMM, Audio)
    Version cmos: V1.C 102104
    SPD Speichermodule:
    DIMM1 256 MB PC2100 DDR SDRAM (2.5-3-3-6 @ 133 MHz) (2.0-2-2-5 @ 100 MHz)
    DIMM2: MemorySolutioN MS64D32000U-7 256 MB PC2100 DDR SDRAM (2.5-3-3-7 @ 142 MHz) (2.0-3-3-6 @ 133 MHz) .

    brauch ich vieleicht DDR PC3200 ?
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Hi guido0212!
    Erstmal solltest Du bei dem Board keine "krummen" FSB-Einstellungen nehmen. 100,133 oder 166 sind OK. Alles dazwischen führt zu übertakteten Komponenten.

    Wenn er keine 166MHz mitmacht, kann das entweder am Speicher liegen, schau mal ins Handbuch, ob es möglich ist, den Speicher langsamer als den FSB zu betreiben, meines Wissens geht es nur andersrum problemlos.

    Außerdem kann natürlich auch das Netzteil zu schwach sein. Die Watt-Angaben sind belanglos. Schau mal aufs NT-Schild, was für Ströme angegeben sind (xx A bei 3,3/5/12V) und mit Everest o.ä. Tools nach den Spannungsmeßwerten bei Vollast und Leerlauf. (Gilt auch für interworld )

    Was ist sonst alles im PC?

    Gruß, Andreas
     
  8. guido0212

    guido0212 ROM

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    3
    hallo andreas,
    danke für deine schnelle hilfe, :)
    jo stimmt ich kann den "cpu fsb" auf 100 stellen den "DDR-FSB" auf 133,
    sobalt ich den CPU-FSB auf 144 stell erhöht der den DDR-FSB direkt auf 144, obwohl ich bei der DDR Frequenz USER und 266(meint ja eigentlich 133x2) eingestellt habe.
    hier sind die passenden logs:
    ------------------------------------------------------------
    Front Side Bus Eigenschaften:
    Bustyp DEC Alpha EV6
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 100 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 200 MHz
    Bandbreite 1600 MB/s

    Speicherbus-Eigenschaften:
    Bustyp DDR SDRAM
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 133 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 267 MHz
    Bandbreite 2133 MB/s
    -------------------------------------------------------------
    Front Side Bus Eigenschaften:
    Bustyp DEC Alpha EV6
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 144 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 289 MHz
    Bandbreite 2309 MB/s

    Speicherbus-Eigenschaften:
    Bustyp DDR SDRAM
    Busbreite 64 Bit
    Tatsächlicher Takt 144 MHz (DDR)
    Effektiver Takt 289 MHz
    Bandbreite 2309 MB/s
    -------------------------------------------------------------
    also werd ich mir dann die PC3200 DD-Rams mit 400mhz(2x200)kaufen.
    aber nur einen sagt der motherbord hersteller , und max 512mb sagt :aua: win98se.

    :confused: brauch ich zwei 256mb PC3200 um auf die 2x200 zukommen :confused:
    oder geht einer mit 512mb PC3200 :confused:

    was sonst noch im pc drin ist:
    geforce 6600, DVDlaufwerk,cd-brenner,floppy, 2x HDD
    und dran:
    usb wlan adapter, Razer diamondback(1600dpi)

    wie seh ich bei everst die ampere aufnahme, ich find da nur volt angaben bei sensoren:
    Spannungswerte:
    CPU Core 1.68 V
    +3.3 V 3.30 V
    +5 V 5.00 V
    +12 V 12.04 V
    -12 V -11.79 V
    -5 V -5.20 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 5.04 V
    VBAT Batterie 3.46 V
    wie soll ich dann die last "erzeugen" ich kann wenn ich im Spiel bin nicht auf den desktop zugreifen ohne das spiel nicht vorher zu benden.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Es reicht ein Speicherriegel, es müssen bei dem Board nicht unbedingt 2 sein.
    Die Ströme kann man nur am Netzteil ablesen. Lediglich die Spannungen lassen sich über Sensoren ermitteln und bisher sehen die ganz gut aus.
    Last erzeugst Du z.B. so: Taschenrechner von Windows starten, auf wissenschaftlich umstellen und die Fakultät(die Taste mit dem !) von einer großen Zahl, z.B. 836428745 berechnen lassen, Fehlermeldungen ignorieren.
     
  10. guido0212

    guido0212 ROM

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    3
    danke nochmals,
    mein pc findet die Fakultät (was ist denn das :) ) nicht, pc fragt mich ob er weiter rechnen soll weil das sehr viel zeit in anspruch nehmen.....
    hier sind sie volt angaben beim test nach 5 minuten:

    Temperaturen:
    Motherboard 36 °C (97 °F)
    CPU 48 °C (118 °F)
    Maxtor 6E030L0 36 °C (97 °F)

    Kühllüfter:
    CPU 2192 RPM

    Spannungswerte:
    CPU Core 1.66 V
    +3.3 V 3.30 V
    +5 V 4.95 V
    +12 V 11.98 V
    -12 V -11.95 V
    -5 V -5.20 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 5.02 V
    VBAT Batterie 3.46 V
    Debug Info F 9A FF FF
    Debug Info T 36 48 255
    Debug Info V 68 00 CE B8 C5 24 32 (01)
    -------------------------------------------------------------
    sieht doch ganz gut aus :rolleyes:
    gruß guido
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Jo, sieht gut aus.
    Wenn Du wild übertaktest und die 5V unter 4,8 gehen, solltest Du langsam aufhören...
     
  12. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725

    ähm also laut meiner info ( und ich besitze selber einen ) bringt der 3000+ aber ( vom Werkseinstellungen her) "nur" 1.8 GHZ

    und man sagt das die CPU nicht wärmer als 60 grad celsius werden sllte das wenbn es drüber geht der Hitzetod eintritt und du ausserdem die Lebensdauer RADIKAL verkürzt ( war das ein Boxed kühler oder haste den extra gekauf?ß()
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    2,1GHz sind schon korrekt.
     
  14. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Hi!

    @FlipFlop: Bist Du sicher, dass Du keinen Athlon 64 3000+ mit Venice-Kern hast?

    @guido: Die Amperewerte stehen auf dem Aufkleber des NTs. Seitenwand vom Gehäuse, ablesen und posten. :)

    Ein paar Beispiele erklären Fakultät wohl am besten..

    2! = 2*1 = 2
    3! = 3*2*1 = 6
    .
    .
    10! = 10*9*8*...*3*2*1 = 3628800

    Gruß
    neo

    PS: 0! = 1 :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen