1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

amd dual core und P4

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sborisgmxat, 21. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sborisgmxat

    sborisgmxat Byte

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    87
    wird ein amd dual core Prozessor 4000+ wärmer als ein P4 bei 3.2 Ghz?

    und noch ne frage wie erkenne ich ob mein motherboard eine Lüftersteuerung hat? bzw. wie funktioniert die? passt sie sich selber an die temperatur an oder muss man da einstellungen machen?

    mfg
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Die Frage kann man so nicht beantworten.
    Ob und wie warm eine CPU wird, hängt ist erster Linie vom Kühler ab. Du kannst beide CPUs auf 30°C oder auch auf 70°C bringen.
    Außerdem gibt es keinen DualCore mit der Bezeichnung 4000+
    Hier noch eine schöne Übersicht:
    http://www.pc-erfahrung.de/cpu_tabelle.php?cputabelle=Desktop

    Wenn Dein Board eine Steuerung hat, sollten sich im Bios oder einer mitgelieferten Software entsprechende Einstellmöglichkeiten finden lassen.
    Schau Dir mal Speedfan an...

    Gruß, Andreas
     
  3. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    Hi,
    es gibt keinen AMD X2 4000+ sondern nur einen X2 4200+ ,X2 4400+ ,X2 4600+ und X2 4800+.

    Ob ein X2 4200+ wärmer als ein Pentium 4 3,2 Ghz wird, weiß ich so genau nicht, kommt auf den Kern des P4 an...

    aber ich denke mal eher nicht, wenn man aber einen P4 Presscot mit einem X2 4200+ Manchester vergleicht, dann liegen beide gleich auf, denn der AMD hat eine Leistungsaufnahme von 89Watt - laut AMD- die wirkliche Leistungsaufnahme sollte aber so bei 75W liegen.
    Der P4 hat laut Intel eine Leistungsaufnahme von 101W, sollte aber auch hier niedriger liegen, so bei ~ 90W.

    Allerdings ist der AMD schneller als der Intel ( und wahrscheinlich kühler)

    Zu der Lüftersteuerung: was hast du denn für ein Board? DFI,Asus,Abit und MSI bieten dieses Feature im BIOS an, wonach das BIOS dann den Lüfter je nach Last bzw. Bedarf regelt

    EDIT: so ein mist, das magische Auge war schneller... *grummel*
     
  4. sborisgmxat

    sborisgmxat Byte

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    87
    ich habe ein asus board! wird dann der fan speed einfach nach temperatur geregellt?
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Das kann man so einstellen.
     
  6. harrypotter1234

    harrypotter1234 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    559
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    der ist aber für den AM2---von dem ist hier nicht die rede ;)


    außerdem ist der noch garnicht im handel erhältlich.
     
  8. harrypotter1234

    harrypotter1234 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    559
    wieso? er hat nichts vom sockel geschrieben! und kann ja sein das er sich den demnächst kaufen will!

     
  9. dichta

    dichta Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2006
    Beiträge:
    484
    er wird wohl kaum eine frage zur temperatur eines cpus stellen der noch nicht auf dem markt ist...
    weil wer sollte ihm diese frage wohl beantworten
     
  10. harrypotter1234

    harrypotter1234 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    559
    warum? manche leute (können) sagen das ein fx60 wärmer wird als n PEE obwohl sie beide geräte nie hatten, von daher kann es sein das der den 4000+ meint
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen