1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD Opteron165 komisches Problem

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Jeornimo, 6. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jeornimo

    Jeornimo ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute,

    ich habe da ein kurioses Problem.
    Ich habe meinem Kumpel und mir jeweils ein neues System zusammengestellt.
    Dabei habe ich die gleichen Komponenten verbaut:

    AMD Opteron 165
    ASUS A8N32-Deluxe
    nvidia 7800 GT Extreme
    2048 MB MDT Speicher
    Thermalright Big Typhoon Kühler

    Ok, soweit so gut. Das Zeug zusammengebaut und getestet. Läuft alles gut, wir haben die CPUs auf 2600 Mhz getaktet.

    So, nun zu dem Problem: Auf dem einen Rechner läuft die CPU auf ca. 48 Grad unter last, auf dem anderen Rechner ca. 39 Grad. Naja, man sagt ja das jede Cpu ein Unikat ist und bla bla ...
    ABER: Wir haben die CPUs mal getauscht, also meinen Opteron in sein System und seinen in meinen. Und wieder, die CPU, welche worhin noch in dem einen
    Rechner die 39 Grad hatte, läuft nun mit 48 Grad und die andere, die mit 48 Grad lief, läuft nun unter Last auf 37 Grad ... also genau umgekehrt, also an den CPUs liegt es nicht.

    Kann das an den Gehäusen liegen? Das ist nämlich so ziemlich der einzige Unterschied zwischen den beiden Rechnern. Bei dem einen Rechner ist der Netzteillüfter zur CPU hin gerichtet (CPU = 48 Grad) und bei dem anderen das Netzteil von der CPU weggerichtet (CPU = 38 Grad) ???!!!!
    :bahnhof:

    Und der andere Unterschied sind natürlich die beiden Windows XP Versionen:
    bei mir Windows XP SP2 und bei meinem Kumpel Windows XP. Vielleicht liest ja das ASUS Tool die Temperaturen falsch aus. WIr haben Smartguardian versucht, aber das funktioniert nicht, zeigt überall 255 Grad an ... kann es sein dass das Prog nur mit DFI zusammenarbeitet?

    Naja, am Anfang lag die Temperatur der wärmeren CPU ja bei ca. 55 Grad, dann haben wir nur zwei Lüfter anders gelegt und nun läuft die eben bei ca. 48 Grad unter last. Und wenn wir das Gehäuse offen lassen, dann fällt die Temperatur auf 43 Grad
    Nur noch eine Frage nebenbei, wie hoch dürfte den die Temperatur steigen, also welche Temperaturen sollten die Opterons nicht überschreiten ?

    Bitte bitte um Hilfe, da muss sich doch der eine oder andere besser damit auskennen, sonst: :aua:
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.981
    Hi!
    Wie sind denn die anderen Temperaturen im Gehäuse?
    Netzteile sollten IMMER so konstruiert sein, daß die Lüfter die Luft nach außen blasen. Ob sie die Luft nun von unten oder von der gegenüberliegenden Seite aus dem PC-Inneren holen, ist dabei ziemlich egal.
    Da die Gehäuse und Netzteile unterschiedlich sind, kann man die Temperaturen logischerweise überhaupt nicht vergleichen.
    Die Gehäuselüfter machen auch noch viel aus (Größe, Anzahl, Einbauort).
    Mein BigTyphoon wird bei voller Drehzahl und voller Last (XP@80W) gerade mal lauwarm, wenn ich ihn anfasse.
    Die Wärmeleitpaste kann auch noch das eine oder andere Grad ausmachen.

    Gruß, Andreas
     
  3. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Asus misst die Temperatur anders als andere Hersteller, denn da wo gemessen wird ist es normalerweise kühler als in der CPU. Die ASUS Software kompensiert das und addiert einfach etwas dazu. Das steht soweit ich mich erinnere auch im Handbuch.

    Im weiteren passen deine Messwerte doch ganz gut. Seitlich offene PCs sind normal 5° C kälter und wenn man den Luftstrom durch den PC verbessert/optimiert dann wird es auch kälter.

    Temperaturen der CPU unter 60° sind harmlos, ich erinnere mich an eine Grenze von 70°, ab der man aufpassen sollte.
     
  4. Jeornimo

    Jeornimo ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Danke schon mal für die Anworten.
    Also die anderen Komponenten in dem Rechner A (CPU 48 Grad) sind auch ein wenig wärmer als bei dem Rechner B (CPU 38 Grad), aber die liegen bei Rechner A so bei 30-32 Grad Mainboard und 45 Grad Grafikkarte.
    Hmm. Ich habe mir deinen PC angesehen und du hast den Luftstrom so wie bei Rechner B (CPU 38 Grad) ... Der Rechner A hat aber mehr Lüfter, 7 Gehäuse Lüfter, dann noch zwei weitere die im Gehäuse Wind machen.
    Was die Gehäuselüfter angeht, so blasen zwei vorne Luft ins Gehäuse, zwei blasen die Luft hinten raus, einer blast die Luft oben raus und zwei waren so, dass sie Luft auf der Seite reingeblasen wurde, aber da lag die Temperatur bei 55 Grad, also habe ich die seitlichen Lüfter weg montiert und sie im Gehäuse auf die Graka gerichtet. Und jetzt liegt die Temp bei 48 Grad. Der Big Typhoon hatte da anscheinend nicht genug Platz vorher und jetzt hat er den Platz (ohne die beiden seitlichen Lüfter).
    Heute Abend hau ich vielleicht noch ein paar Bilder rein (der Übersicht halber).
    Und an der Wärmeleitpaste liegt es auch nicht, da wir die gleiche benützen :) Haben ja die CPUs schon getauscht.

    Der Big Typhonn wird auch nur lauwarm und nicht heiß, wenn ich den anfasse, aber wie schaffst du Temperaturen von 35 Grad CPU ???
    Das würd ich ja nie schaffen! Mein Gehäuse ist das Thermaltake Xaser III.
     
  5. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...da könnte auch der hase im Pfeffer liegen ;)
    Viel zu viele Lüfter, die sich gegenseitig behindern. Dadurch entstehen Verwirbelungen und die Warme Luft wird nicht vernünftig nach draußen transportiert. Eigentlich genügen für die Gehäusebelüftung genau zwei Lüfter. Einer vorne unten, saugt frische (möglichst kalte) Luft ein.
    Der Zweite hinten oben, bläst die von den Innereien aufgeheizte Luft nach draußen.
     
  6. Jeornimo

    Jeornimo ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Hmm, das kann natürlich sein!

    Ich werde heute Abend auf jedenfall damit rum experimentieren.
    Aber schon komisch, dass Thermaltake das so konstruiert hat.
    Die waren original von Thermaltake so eingebaut mit Halterung.

    Ich werde jetzt auf jedenfall mal alle raus nehmen und dann nacheinander einbauen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen