1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD Thunderbird 1400 wird zu heiß

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von marcel1306, 26. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marcel1306

    marcel1306 ROM

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo Leute
    betreibe einen amd tunderbird 1400 auf einen abit kg7 ohne raid.bei 1400mhz zeigt mir VIA hardware monitor eine temp.von 54 grad celsius an,bei 1533 sind es 61-65 grad celsius mit offenen seitenteilen und einen arctic cooler-der normalerweise 2ghz cpu.s kühlt.habe den cpu samt kühler auch schon auf einen anderen board ausprobiert null chance genau das gleiche.das problem tauchte vor ca. 4 wochen auf als ich das board gewechselt habe.vorher war es mir nicht möglich den cpu zu übertakten lediglich meine grafikkarte wurde mit powerstrip hochgetaktet und ersteinmal aufs neue board übernommen ich vermute das da der knackpunkt liegt bin mir aber nicht sicher.was mich jetzt interessiert ist ob es möglichkeiten gibt eine geringere temp.zu ereichen oder ob der cpu eigentlich schon schrott ist?
     
  2. Hellikopter

    Hellikopter Byte

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    72
    http://www.atelco.de/(3QOIJBwyHzMbaB)/1000/ArticleDetail.asp?aid=1112&agid=40

    den kühler verwende ich (hab nochma genau nachgesehen).

    der is schön leise und durchaus gut zum overclocken, und preiswert is er auch , wirklich empfehlenswert
     
  3. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hallo marcel, leg Dich wieder hin und ignoriere die gemessene Temperatur. Keine akute Gefahr für den Prozessor.
    Gruß Karl der Zweite
     
  4. marcel1306

    marcel1306 ROM

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    er hat nartürlich einen xp der um ca 150-170mhz übertaktet wird das wäre doch fast unmöglich einen 1400tb so hochzuschrauben,es gibt sicherlich ein board mit dem es möglich ist aber ohne lötkolben wirds wohl nichts

    gruß marcel
     
  5. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Ich glaube kaum dass es ohne Wakü o.ä. möglich ist einen Athlon TB C 1400 auf 1.900 MHz zu betreiben. Falls er einen Athlon XP hat: Athlon XP\'s (insbesondere die mit dem Thouroughbred (B) Kern) haben eine <B>wesentlich</B> geringere Verlustleistung (=Wärmeentwicklung).

    mfg
    dakillah
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... dazu solltest du jetzt bitte die Forumssuche ganz rechts am Bildschirmrand benutzen - von Beiträgen bzgl. Kühler und Netzteil(leistung) wirst du regelrecht "erschlagen"
     
  7. nforce3

    nforce3 Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    136
    hab mal ne Frage was für Kühler brauch fürn Athlon XP1800+ hab ein 300 Watt netzteil reicht das
     
  8. marcel1306

    marcel1306 ROM

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    Danke für die Antwort bzw.für die Tips,werde es jetzt mit Gehäuselüftern probieren.Obwohl ein Freund von mir seinen AMD mit ca.1,9Ghz betreibt und den selben Kühler wie ich verwendet (ohne zus. Gehäuelüfter) max.40 Grad ereicht.Gut die Frage bleibt wie genau sind die Messwerte.

    Gruß Marcel(Berlin)
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    zu einem Arctic Kühler gebe ich dir am besten diese Links http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=69845 und http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=66296

    Da sowohl der 2400+XP und 1800+XP einiges weniger an Abwärme produzieren als dein 1400 MHz Prozi ist es mehr als dringend erforderlich, dass du an deiner Kühlung etwas verbesserst.
    Wenn die Gehäusetemperatur oberhalb von 30°C ist, ist der Einbau von Gehäuselüftern ( 1 x vorne unten ins Gehäuse saugend und 1 x hinten oben aus dem Gehäuse blasend) sehr empfohlen.
    Wenn die Temperaturen im Gehäuse darunter sind, solltest du mal über den Austausch des CPU-Kühlers mehr als schon nachdenken - hier ist der gepostete EKL-1041 "wärmstens" empfohlen... Alles andere kannst du aus den beiden Links "er"lesen.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 26.12.2002 | 23:34 geändert.]
     
  10. marcel1306

    marcel1306 ROM

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    danke von 90 grad hab ich auch was gehört,ich denke das teil wird schon irgendwie noch durchhalten.tschau
     
  11. nforce3

    nforce3 Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    136
    Ey man ich glaub der kann bis zu 95 Grad heiss werden

    Aber die Aktion ist auf eigene Gefahr!!!!!!!!!
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!

    &gt;arctic cooler-der normalerweise 2ghz cpu.s kühlt
    Nee, das schließt sich wirklich aus :-)
    Die Kühler sind einfach nix zum Übertakten.

    Versuchs mal mit einem "Blowhole" gegenüber der CPU in der Seitenwand, damit der Kühler frische Luft bekommt. Es wird dann allerdings bestimmt etwas lauter. Ordentliche Be- und Entlüftung ist beim OC nun mal das A und O, irgendwie müssen die 80-90W ja abgeführt werden.

    Gruß, Andreas
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    alten\' Temperaturfühler. Temperaturmessung nach der alten Methode beherrscht jedes AMD-K7-Board.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen