1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD XP 1800+, K7S5A, GF II MX stürzt ab

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von UltimoDragon, 4. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. UltimoDragon

    UltimoDragon ROM

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    5
    Hallo miteinander,

    ich habe mir vor kurzem einen neuen Rechner zugelegt
    (Komplett-PC, aber nicht von Aldi) und Windows 98
    (erste Edition) darauf installiert. Nunja, und das
    System hat eben seine Macken.

    1. Es hängt sich regelmäßig auf, fast immer synchron
    zum Starten von Programmen, zum Aufrufen neuer URLs
    im Browser oder zum Taskswitching (Alt + Tab).
    Das entstehende Bild ist entweder ein BlueScreen
    in der Form "Schwerer Ausnahmefehler OE blablabla VxD"
    (der dann für alle laufenden Programme hintereinander
    erscheint) oder ein schwarzer Bildschirm mit kurzen
    grünen horizontalen Strichen. (Einmal wurde der
    Bildschirm auch gar nicht schwarz, sondern die grünen
    Striche erschienen einfach und es ging nichts mehr)
    Die Tastatur reagiert dabei nicht mehr, Sound läuft
    noch ein bisschen weiter. Manchmal gibt\'s auch nur
    eine Standard-Fehlermeldung und das laufende
    Programm wird abgebrochen, aber das wiederholt sich
    dann, wie gesagt.

    2. Hin und wieder erscheint beim Starten von Windows
    eine Fehlermeldung mit einem Inhalt wie "Problem
    beim Lesen der Systemregistrierung, Windows wird
    neu gestartet, um das Problem zu beheben" und beim
    Hochfahren gibt es dann so einen Scandisk-ähnlichen
    Registry-Check und das Teil setzt einfach ein altes
    BackUp rein.

    Die Temparatur der CPU liegt immer so um die 50 ° C rum,
    das ist ja (nach Aussage einiger Freunde) für den Athlon
    normal. Im BIOS habe ich auf 133/133 gestellt und die
    beiden Vorkonfigurationen ausprobiert (Optimal und Best
    Performance oder so).

    Ich entschuldige mich schonmal dafür, wenn ich mich
    teilweise höchst unprofessionell ausgedruckt habe.
    Das ist nicht so mein Gebiet. :o)
    Da ich es eher für ein Hardware-Problem halte, hab ich
    mich fürs Hardware-Forum entschlossen.

    Viele Grüße
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Sehr sinnvoller Beitrag !
    Die SIS-Treiber von XP sind nicht wirklich schnell
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Schmeiss dir XP drauff......du musst nicht mehr mit Treibern rummachen und e läuft auch stabiler....win98 ist nicht mehr wirklich uptodate!!
     
  4. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Versuche mal die Speichertimings auf die langsamsten Werte zu setzen - wenn\'s nicht das Netzteil ist dann wohl der NoNameRAMsch .
    Wenn Du Fehlermeldungen bekommst mit Angabe VXDirgendwas dann bitte diese VXD-Angabe mal mitteilen - kann Hinweise enthalten .
     
  5. UltimoDragon

    UltimoDragon ROM

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    5
    3.3V-> 14A
    5V -> 30A

    Ja, der Speicher ist No Name, aber wie gesagt scheint der PC Laden mehrere hundert Kunden monatlich zu haben, bei denen sich keine Probleme mit der Konfiguration ergeben. Wahrscheinlich ist Win 98 mit Schuld.
     
  6. UltimoDragon

    UltimoDragon ROM

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    5
    Ich hatte zwar schon einigermaßen aktuelle Treiber von einer mitgelieferten CD (Mai \'02), aber ich wollte es trotdem mal mit den neuen aus dem Internet versuchen. Mit dem Erfolg, dass Windows jetzt überhaupt nicht mehr hochfährt, und zwar gibt es jedes mal eine "Windows-Schutzverletzung". Ich denke mal, das hat damit was zu tun, dass die durch einen Defekt massig entstehenden korrupte Dateien auf meiner Festplatte etwas damit zu tun haben. Scandisk findet bei jedem Durchlauf unter DOS mehr Files mit fehlerhaftem Inhalt und falscher Größe. Und jetzt hat es eben auch eine von den Windows-Dateien erwischt, die zum Starten benötigt werden. Weiss jemand, was ich tun kann? (Formatieren wär schonmal ein Super-GAU)
     
  7. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Bei Win98 Original sieht es noch recht düster aus mit der richtigen Unterstützung von SIS-Chipsätzen seitens Windows .
    Hast Du denn die SIS Chipsatztreiber AGP110 von http://www.sis.com installiert ?
    Kannst Du im Bios mal die Spannungswerte des Netzteils ablesen und mit den Sollwerten vergleichen ?
    Wenn möglich nochmals under Windoofs ablesen mit Speedfan oder Motherboard Monitor
     
  8. kleinerhans

    kleinerhans Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2001
    Beiträge:
    228
    Es ist schon erschreckend, was man alles über dieses Board liest. Ich habe 3 (drei) Rechner mit diesem Board und alles läuft perfekt. Ein Rechner ist fast wie deiner, GeForce 2 MX 400, K7S5A, 512 MB SDRAM NoName, 300 Watt Netzteil. Die anderen Rechner: GeForce 4 MX 440, K7S5A, 256 DDR RAM NoName. Alles in Einzelkomponenten zusammengekauft und dann halt zusammengebaut bzw. umgebaut. Es gibt seit Anfang Juni keine Probleme mit den Rechnen. Alle laufen schnell und zufrieden in meinem Mininetzwerk. Ich hab allerdings auf allen Rechnern XP Prof. laufen.
    Versuch doch mal dir die neusten Treiber für WIN 98 von der Elitegroup Website runterzuladen.
     
  9. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    Also entweder ist es wirklich der Ram-Speicher, oder aber das Netzteil. Ich hab einen ähnlichen wie du...
    300W sollten auf alle Fälle zu wenig sein. Zudem sollte das Netzteil bei 3.3V 20A und bei 5V 30A liefern, was deinen bestimmt nicht schafft. Wenn jedoch nur in Windows Probleme auftreten, kann es sein, dass es ausreicht, im Bios die Geschwindigkeit des RAM\'s auf Normal zu stellen. Auf keinem Fall Turbo oder so

    Gruß Steven
     
  10. UltimoDragon

    UltimoDragon ROM

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    5
    Oh weh, das mit dem Testen neuer Hardware-Komponenten könnte schwierig schwerden, da ich kaum eine Gelegenheit hab, mir sowas zu verschaffen. Hm, ich habe das Teil über eBay bei einem PC-Laden gekauft, der tausende positive Bewertungen hat und auf mich bei der Abholung einen recht seriösen Eindruck machte. Ich denke, wenn der Speicher nicht zum Mainboard passen würde, hätten sich darüber schon mehrere Leute beschwert. Hm, ich schweife ab, aber ich glaube fest an einen Konfigurationsfehler!
     
  11. UltimoDragon

    UltimoDragon ROM

    Registriert seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    5
    Prozessor: AMD Athlon XP 1800+
    Grafik: GeForce II MX 400
    Speicher: 256 MB DDR RAM PC 266
    Netzteil: 300 Watt (ist zwar die Leistung?)
     
  12. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.480
    Hi Ultimo Dragon,
    da ich fast das gleiche Problem mit dem K7S6A hatte, kann ich Dir mal raten einen anderen Arbeitsspeicher zu testen. Wichtig ist dass Markenspeicher benutzt wird z.B. Samsung o.ä. Wie schon oft in diesem Forum gepostet wurde, haben viele mit dem K7S5A Probleme und meistens ist es der Arbeitsspeicher, das Board will nicht jeden Speicher, ist mit meinem K7S6A genauso. Also kleiner tipp, anderen Speicher testen.
    Gruss Snake
     
  13. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    der einzige noname speicher der auf diesem board zuverlässig laufen soll, soll von K & M electronik kommen.
    dein netzteil ist wirklich stark unterdimensioniert.
    die richtigen werte, die du haben solltest, wurden ja schon gepostet.

    win 98 in der urversion könnte auch der mitübeltäter sein, das netzteil aber auf jeden fall.
    was ist mit win 98se.
    hatte auf dem board schon alle systeme laufen und arbeite jetzt mit win xp, und 98se zum spielen.

    der beste speicher für das board ist apacher (nanyachips) ddr-ram.
    mfg ossilotta
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Das Netzteil ist KRASS unterdotiert!!! Es sollte mind. 20 Ampère bei 3,3 Volt haben! Mit 14 Ampère ist kein Blumentopf zu gewinnen, um es mal zivilisiert zu sagen...

    Wenn die im Laden behaupten, mit einem Athlon XP 1800+ und einem 14-A-bei-3,3-Volt-Netzteil gäbe es keine Probleme, dann muss ich mir den Bauch mit beiden Händen halten vor Lachen! Sorry, wenn der Händler Dir wirklich dieses Netzteil für diese Komponenten vorgeschlagen hat, dann ist dies ein unseriöser Laden!

    BTW: Empfehlenswerte Netzteil-Marken sind COBA, HEC, TSP, Fortron und Enermax. Sollten 300 - 350 Watt haben, und bei 3,3 Volt 20 Ampère und bei 5 Volt 30 Ampère (ist bei den von mir genannten Marken eigentlich immer erfüllt). Die Aussage "300 Watt sind genügend" ist schlichtweg FALSCH!

    Gruss,

    Karl
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Poste mal Deine Ampère-Zahlen (am Netzteil ablesbar) bei 3,3 und 5 Volt.

    Was hast Du genau für Speicher? NoName? K7S5A und NoName-Speicher = etwa wie Joe Dalton und Lucky Luke...;)

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen