1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD XP 2400+ zum kochen benutzen ? ;-)

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Nightraver, 24. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nightraver

    Nightraver Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    15
    Hi....
    Mein 2400 wird entschieden zu heiss. Im Dauerbetrieb erreicht er Temperaturen über 75 Grad. Ich habe schon ein Thermaltake Vulcano 11, 3 Gehäuse lüfter und einen Festplattenlüfter. Den Vulcano habe ich Temperaturgesteuert. Wobei ich die Temperatur an der CPU Unterseite abnehme. Der Lüfter dreht dabei aber nie höher als 3300 U/Min. Kann Ich also davon ausgehen das mein Temperaturfühler der für die Anzeige verantwortlich ist falsche Werte liefert? Sonst müsste doch der Lüfter viel schneller drehen wenn die tatsächliche Temperatur so hoch ist.
     
  2. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Nightraver,

    womit mißt Du denn die Temperaturen?

    Die zweifelsfreieste Methode ist im BIOS unter Hardware-Monitor (oder wie immer das bei Deinem BIOS heißt) nachzuschauen.

    Wenn Du Motherboard Monitor verwendest, könnte es ja sein, daß Du entweder die falschen Sensoren ausliest, oder dies nicht klappt (mit ein paar Boards hat Mobomon auch Probleme und für diese Sondereinstellungen).

    Wenn Dein Thermaltake-Lüfter mit 3300 u/min läuft, ist Deine CPU ca. 40° heiß (ich habe denselben Lüfter) - evtl. noch kälter, wenn Du das Lüfterschutzgitter drauf hast, das bremst nämlich den angesaugten Luftstrom etwas, sodaß der Lüfter höher drehen muß (ich habe das Gitter abgenommen und Unterlegscheiben unter die Befestigungsschrauben gelegt, damit sie nicht durch die Löcher im Lüfter rutschen).
     
  3. saidsaleh

    saidsaleh ROM

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3
    schau mal deine voltage werte im Bios bei AMD2,4 1,6-1,7 nicht mehr
     
  4. Nightraver

    Nightraver Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    15
    Das mit dem Bios Update ist eine gute Idee, werde ich gleich testen.

    Auf die Idee mit dem Raumthermometer wäre ich gar nicht gekommen. (Brettvormkopf)
     
  5. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wenn Kabel von Netzteil oder Festplatte, oder andere die Lüfter auch dran hindern, für Frischluft zu sorgen, dann kann das auch eine Möglichkeit sein.
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Naja, solange dein System absolut stabil und ohne zu "knurren und murren" läuft würde ich mir trotz der hohen System- und CPU-Temperaturen keinerlei Gedanken machen.
    Sollten diese jedoch stärker ansteigen - Ausnahme jetzt halt im Sommer wo ja auch die Raumtemperatur ansteigt, würde ich mir keíne Gedanken machen.
     
  7. Nightraver

    Nightraver Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    15
    Das mit dem Gehäuse war auch meine erste Vermutung. Aber das Avance habe ich gerade erst aus dem Grund gekauft. Mit einem anderen Server Gehäuse war es das Gleiche. Wenn ich die Lüfter abklemme (auch einzeln ) Steigt höchstens die Systemtemperatur um ca. 2 - 5 Grad.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    irgendetwas stimmt da nicht ? !

    Das ECS K7VTA3 liest sowohl die CPU- (beim Einsatz einer XP-CPU) als auch Gehäusetemperatur mit einer Toleranz von +/- max. 3°C genau aus.

    Entweder verursachen deine Gehäuselüfter solch einen "Tornado", dass damit ein dermassen starker Luftstrom erzeugt wird, der überhaupt nicht abgeführt wird und damit auch den Lüfter des CPU-Kühlers "durcheinander bringen", oder aber dein Gehäuse bietet eine schlechte Be- und Entlüftung trotz Einsatz von 4 Gehäuselüftern.
    75°C CPU-Temp bei einer als lauwarm gefühlten Kühlertemperatur kann auch nicht so Recht passen....
     
  9. Nightraver

    Nightraver Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    15
    Ich hatte vorher den Artic Cooling Copper Silent drauf, dachte das der nicht ausreicht. Deswegen den Thermaltake. Der Kühler sitzt auf jeden Fall richtig. Wärmeleitpaste auch verwendet. (Nach Vorschrift)
    2 Gehäuse Lüfter saugen hinten raus und 2 pusten vorne rein. Auch mit offenem Gehäuse sinkt die Angezeigte Temperatur nur um 2 Grad.
    Meine Vermutung ist ja das der Wert verkehrt angezeigt wird. Der Kühlkörper wird nicht besonders heiss und der Lüfter dreht ja auch nur mit 3300 U/Min. Er sollte ja eigendlich bei der Temperatur bedeutend schneller laufen. Das Board ist ein ECS K7VTA3.
    Das gehäuse ist ein Avance. Die angezeige Systemtemperatur liegt bei 56 Grad. Das erscheint mir aber auch viel zu hoch. Die Luft die hinten rausgepustet wird ist nicht viel wärmer als die Umgebungstemperatur.
    2 WD 80 JB Platten und eine GForce 4 bringen zwar auch Hitze mit aber doch nicht soviel.

    Der Rechner läuft ansonsten sehr stabil. Abstürze kenne ich mit dem System nicht. Also bleibt doch nur noch das die Werte nicht stimmen. Hoffe ich jedenfalls........
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    75°C mit dem Kühler/ Lüfter ???

    Sitzt der Kühler korrekt auf der CPU, ist Wärmeleitpaste verwendet worden (StecknadelkopfgrosserKlecks reicht !)

    Wie sind deine Gehäuseküfter angeordnet?
     
  11. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.016
    den volcano 11 mit dem original lüfter? und dann über 70°. kann nicht sein, wirklich nicht!!!!!!!!!

    könnte mir höchstens vorstellen das der kühler nicht richtig auf dem dye sitzt oder wärmeleitpaste zuviel oder zuwenig drauf ist.

    UWE
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ein Raumthermometer nehmen und ins Gehäuse stellen.

    Was eventuell noch empfehlenswert wäre: ein BIOS-Update, falls dort ein Fehler drin wäre.

    Gruss,

    Karl
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Hallo, wird nur die Temp. angezeigt oder wird der tatsächlich so warm ?
    Halt doch mal VORSICHTIG die Finger an den Kühlkörper um zu überprüfen ob der auch warm wird.
    Falls nicht stimmt was nicht mit dem kontackt zur CPU.
    Mfg Schlößer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen