1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD XP2000+ Temeratur?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Musican, 27. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Musican

    Musican ROM

    Hallo,
    ich habe hier im Forum schon einige Beiträge über die Temeperatur beim XP2000+ gelesen. Die Aussagen schwanken so zwischen 30°C und 60°C. Was soll man da jetzt glauben, bzw. was ist normal. Mein XP2000+ hat im "Leerlauf" so ca. 51° und unter "Vollast" ca 55°. Kann man das so lassen, oder ist da was Faul? Die 51°C im "Leerlauf" erscheinen mir ziemlich hoch. Ich setzte einen Arctic Super Silent als Kühler ein. Ich weiss der kommt bei den Test nicht so toll weg aber ich wolte nicht so viel investieren.
    [Diese Nachricht wurde von Musican am 27.01.2003 | 09:54 geändert.]
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Hallo Andy,

    ich habe doch geschrieben "die meisten..".
    Trotzdem kannst Du deine Werte nicht meinen seinen vergleichen, das K7S5A ermittelt die Temperatur extern, sie kann also zufälligerweise fast korrekt, aber auch zu hoch oder zu niedrig sein.
     
  3. Hallo Rene,

    Leider muß ich dir wiedersprechen! Mein AsRock K7VT2 und ein XP2000+ mit 136MHz FSB hat im idle zustand eine Temperatur von 45°C im Volllast sind es in etwa 50°C und das mit einem Luftgekühlten System.

    Und ich habe KEINE Software im Hintergrund laufen (CPUidle, CPUCool oder ähnliches)

    Nur der LeerlaufProzess braucht im Moment ca. 99% CPU Auslastung.

    Und zur INFO, mein K7VT2 benutzt die im AMD XP direkt im "CPU Die" eingebaute Temperatur diode!

    Das alles erreicht man mit einer perfekten Luftkühlung mit insgesamt 4 Geregelten Gehäuse Lüftern + CPU Lüfter + Netzteillüfter!

    Wer es mir nicht glaubt, den kann ich gerne per eMail einpaar ScreenShots Schicken.

    Mfg Andy
     
  4. Musican

    Musican ROM

    Danke. Ich habe ein K7S5A von Elitegroup das hat ja den SIS735 Chipsatz. Demnach hat sich das Ganze wohl erledigt mit VCOOL.
     
  5. ReneW

    ReneW Megabyte

    Vcool funktioniert aber nur mit VIA Chipsätzen.

    Das andere musst Du aber selber testen, ich hatte mit dem Tool bis jetzt erst bei einem Spiel Probleme.
     
  6. Musican

    Musican ROM

    Vielen Dank für die Tipps. Ich habs mal mit CPUIdle versucht das bringt ja rein garnichts!! Ist VCOOL da besser? Nachdem hier alle so auf VCOOL schwören werde ich es mal damit probieren.
    Ist beim einsatz von VCOOL mit Performanceverlusten bei CPU-Intensiven Anwendungen zu rechnen? Ich habe mit CPUIdle schon eine stotternde Wiedergabe bei Filmen und MP3 gehabt. Das lässt sich nur durch abschalten des Tools umgehen.
     
  7. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    wie donmato schon sagt, installiere mal VCOOL, bringt echt ne ganze menge

    UWE
     
  8. Ich habe seit dem Wochenende die gleiche Konfiguration. Temperatur ist okay. Ich habe 3 Aussagen aus meinem System:

    Bios 51-55° C
    MSI Tool 55-60° C
    Dr.Hardware 53-56° C

    Wieso aber ausgerechnet das Tool (aktuelle Version) von MSI für das MSI Board so eine Temperatur anzeigt, das ist auch mir ein
    Rätsel. Ansonsten ist der Lüfter doch okay. Merke:

    Die Tests und die Bemerkungen sind fast immer von Hardcore-Taktern für selbige ...

    Gruss

    NoMansLand
     
  9. ReneW

    ReneW Megabyte

    Hallo,
    die Werte sind soweit OK. Die meisten die hier mit ihren niedrigen Temperaturen protzen, haben entweder ein Board das extern die Temperatur ermittelt und dies ist ziemlich ungenau oder ein Tool im Hintergrund laufen, was die CPU je nach beanspruchung in einen "Schlaf" versetzt.
     
  10. Donmato

    Donmato Megabyte

    hast du schon mal das vcool instaliert
    das drückt die temp\'s ganz gut runter
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen