1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD64: Pins verbogen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Siniver, 5. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Siniver

    Siniver Byte

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    20
    Hallo.

    Es ist für mich ein ärgerliches Erlebnis: Ich habe versucht, meinen neuen AMD64 3200+ einzubauen.
    Ich ging recht vorsichtig vor und habe auch auf die Ausrichtung des Prozessors geachtet.

    Trotzdem passt das Teil nicht in den Sockel, da einige (ich schätze knapp 10) Pins verbogen sind. Es muss mir beim Auspacken passiert sein, anders kann ich es nicht erklären.

    Lässt sich da noch etwas retten?
     
  2. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, bei einem Athlon64 hab ich es zwar noch nicht probiert, aber bei Sockel7-CPU´s lies sich mit einer Kreditkarte da immer noch etwas richten. Wenn die Karte zwischen die Pins passt, kannst du sie vorsichtig ausrichten.

    Viel Glück - Steffen
     
  3. Siniver

    Siniver Byte

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    20
    Danke für die Antwort. Du hast mir etwas Mut gemacht.

    Ich habe mich mit jemanden verabredet, der Erfahrung hat, was Hardware angeht und der verbogene Pins auch schonmal richtig positioniert hat.
    Natürlich geschieht das auf mein Riskiko.

    Wenn es nicht klappt: Es hat nicht sollen sein, besorge ich mir eine zweite CPU. Es bringt nichts, mich groß darüber aufzuregen.
    Wenn es klappt: Mache ich Freudensprünge. ;-)
     
  4. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    das wollen wir doch hoffen, wird schon hinhauen die Geschichte mit den Pins.
    Wünsch Dir alles Gute für Dein Vorhaben und schönes Wochenende.
    Gruß Ossilotta
     
  5. Siniver

    Siniver Byte

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    20
    Die für mich gute Nachricht zuerst: Er hat die Pins so hingebogen, dass der Prozessor reinpasst. Abgebrochen ist zum Glück keines.
    Das ist für mich schonmal ein riesen Fortschritt.

    Den PC habe ich bisher aber noch nicht zum Laufen bekommen. Alle Komponenten sind mit Strom versorgt, die Lüfter funktionieren alle.
    Doch sie laufen nur, sonst passiert nichts. Kein Piepston, kein Laut. Der Bildschirm empfängt kein Signal.

    Ich schließe also nicht aus, dass die CPU einen Schaden davongetragen hat.
    Oder gibt es andere Möglichkeiten, woran das liegen könnte?
     
  6. Deskjet87

    Deskjet87 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    153
    biste sicher das du den arbeitsspeicher in dem richtigen Steckplatz hast??
    wenn net kann genau das passieren das kein Bild kommt

    wenn keine Pins abgebrochen sind hat er auch keinen Schaden nehmen können

    ausser halt andere Gründe
     
  7. Siniver

    Siniver Byte

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    20
    Ich glaube ich gebs jetzt auf...

    Ich befürchte, dass jetzt das Netzteil hinüber ist. Das MoBo erhält keinen Strom mehr, wenn ich das NT anschalte.
    Grund: Ich habe zusätzlich den P4 Stecker in die entsprechende Buchse auf dem MoBo gesteckt und den PC danach angeschaltet. Es entstand ein Knistern und Funken und die Sicherung sprang heraus. Seitdem geht am NT nichts mehr.
    Mit meinem älteren NT kriegt das MoBo Strom. Heut ist wirklich nicht mein Tag.
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    das mit dem Netzteil und dem Knistern bezüglich P4 Stecker hatten wir letztens schon mal in zwei anderen Threads. Genau die gleiche Geschichte.
    Gruß ossilotta
     
  9. Siniver

    Siniver Byte

    Registriert seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    20
    Mein Netzteil ist hinüber, keine Frage.

    Aber die restliche Hardware scheint intakt zu sein.
    Ich habe mein altes Netzteil angeschlossen und komme jetzt immerhin ins Bios. Sogar der Prozessor wird korrekt erkannt.
    Aber ich befürchte, dass das alte NT zu schwach ist.

    Nundenn, jetzt muss ich erstmal versuchen, den Krampf einzurichten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen