1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AMD64,X800Pro,AbitAN8....NT zu schwach(200 Watt)???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Youman2, 27. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Youman2

    Youman2 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    36
    Hallo
    Ich habe folgendes Problem:
    Ich habe mir letztens ein PC-Upgrade vorbereitet und alle Teile sind auch eingetroffen.
    Ich habe von AthlonXP auf 64Bit gewechselt und ja.

    Habe mir dann erstmal ein Mainboard besorgt, hab mich da für das Abit AN8-SLI Fatal1ty entschieden.

    CPU habe ich AMD Athlon 64 3200+ Venice E6 mit einem ThermaltakeKühler mit 80mm-Fan

    Neue Grafikkarte war auch dabei, hab mir da eine Sapphire Radeon X800 Pro 256 MB besorgt, PCI-Express versteht sich und NICHT SLI-Fähig

    Ram bleibt, sind 512MB Kingston HyperX-Ram(2x256MB Dual-Channel).

    Angeschlossen sind ein DVD-laufwerk(kein brenner) und eine IDE-Festplatte.

    Nun habe ich das alles einmal angeschlossen und angemacht.
    Beim Mainboard ist ja das besondere dass es rot leuchtet.
    Das tat es dann auch was für mich ein zeichen des funktionierens bedeutete.
    Nun aber die Enttäuschung: Alles dreht sich(lüfter) und alles funktioniert soweit optisch, aber warum kein Bild auf dem Monitor?
    Ich habe alles nochmals überprüft und alles war soweit in Ordnung, ausser 2 Unsicherheiten:

    1. Die Festplatte ist eine IDE-Platte, und ich bin mir nicht sicher ob man die an das Mainboard das ich gekauft habe anschließen kann(weil es über S-ATA verfügt).
    Aber es besitzt an der Seite 2 IDE-Anschlüsse, 1x IDE1 und 1x IDE2.

    2. Hat das Netzteil evtl. zu wenig Saft?
    Also da das Mainboard ja eigentlich ein 24-PIN ATX-Netzteil benötigt und ich es allerdings nur mit einem 20-PIN-Netzteil befriedigen kann, es das allerdings unterstützen sollte habe ich es angeschlossen und ausprobiert:
    Wie gesagt, die Lüfter drehten sich und es leuchtete.
    Achja, das Netzteil hat 200Watt ausgangsleistung.

    Ich bin am verzweifeln, denn jedes mal kommt auf dem digital-Nummernblock der Code "37" was heißt "test DMA Channel 1".
    Was heißt das?
    Ich kenne mich zwar gut in PC-Hardware aus, aber mit DMA kann ich jetzt nichts anfangen......

    Bitte helft mir......:bitte: :bet:
     
  2. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    also mal der reihe nach:
    die Platte kannst du an dem vorhandenen IDE anschluss anbringen, kein problem.

    ISt die festplatte richtig gejumpert?

    und nu zum auslöser:

    das NT ist schuld. 200W sind für eine X800Pro und einen 3200+ viel zuweni, ein, 380...450W MARKEN ( seasonic,tagan,enermax,bequie,Antec) sollte es schon sein.
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Also wen du nichts an dem Rechner mit dem Netzteil beschädigt hast, dann hast du aber verdammt viel Glück gehabt!
    Sagen wir mal so. Du hast gerade versucht 10 Autos gleichzeitig mit einer Autobatterie zu starten.
    Nimm das hier:
    http://www.geizhals.at/deutschland/a119624.html
     
  4. Youman2

    Youman2 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    36
    Also gejumpert ist alles richtig, die EINE HDD ist Master, das EINE DVD-Laufwerk ist auch Master.(beide Primary)
    Also soweit ich sehen kann läuft alles noch........was hätte denn dabei kapput gehen können?
    Zu wenig ist doch nicht so schlimm, oder?

    Und was ist jetzt dieses "verify DMA Channel1" oder so?
     
  5. Youman2

    Youman2 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    36
    UPDATE:

    Also ich habe mir heute ein neues NT gekauft und es ging dann immer noch nicht, bzw. ich hatte immer noch kein Bild auf dem Bildschirm.
    Daraufhin bin ich mal auf die Idee gekommen dass der Monitor defekt sein könnte und hab ihn daraufhin mal gegen den TFT meines Vaters ausgetauscht und siehe da, auf einmal gab die Festplatte Zugriffsgeräusche von sich und die Lüfter normalisierten sich, wie sie es, denke ich mir mal, tun sollten.
    Hab dann natürlich erst mal die Treiber etc. installiert und dann die neue Grafikleistung mit einer Runde NFSMW getestet und war irgendwie enttäuscht:
    Denn das neue System brauchte viiiiiiiel länger zum laden zwischen den einzelnen Sequenzen als mein altes System(AMD Athlon XP 2800+ Mobile Barton, Asus A7N8X-E Deluxe, Ati Radeon 9800 Pro) und die Spielegeschwindigkeit war auch nicht die beste.

    Könnte es irgendwie sein dass die Komponenten Schaden durch den Betrieb mit dem 200Watt-NT genommen haben?
    Es funktioniert alles, bis auf dass die Spieleleistung sehr enttäuschend ist.

    Achso, neues NT hat 550 watt und ist von LC-Power.
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Es wäre Dir zuzutrauen, dass Du die alte Installation des Betriebssystems nur um neuere Treiber bereichert hast. Dann brauchst Du Dich über das Ergebnis nicht zu wundern.
    Es ist eine komplette Neuinstallation nach den Vorgaben des Mainboard-Herstellers angesagt. Danach sollten Deine Problem behoben sein.
    Das zusammenbrechende Netzteil könnte Komponenten beschädigt haben, jedoch weniger den alten Monitor. Hier ist auf jeden Fall zu klären, welche Fehlerursache wirklich vorlag.

    Geschwindigkeitswunder sind bei der Art Deiner Renovierung nicht zu erwarten, dafür war bereits die vorherige Bestückung zu gut. Du solltest Dich vor solchen "Upgrades" besser beraten lassen.
     
  7. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
  8. Youman2

    Youman2 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    36
    Mist, das hätt ich mir früher überlegen sollen.....
    Aber was mir jetzt die größte Sorge bereitet ist, ob die KOmponenten noch alle voll in Ordnung sind.
    Laufen tut ja alles soweit tadellos, nur die Spielegeschwindigkeit und sonst auch die Ladegeschwindigkeiten haben drastisch abgenommen, selbst wenn ich, nachdem ich eine Internetverbindung hergestellt habe, muss ich, nachdem ich dann firefox oder outlook express starte fast 3-mal solange warten wie davor mit meinem Athlon XP.

    Zum Netzteil:

    Mein NT davor(200Watt) ist nicht eingecrasht(also von selber irgendwie....BUMM oder so) sondern es war so, ich habe es drangemacht, alle komponenten mal verbunden und das System angemacht, und man sah nichts bis auf die Lichter und die drehenden Lüfter.
    Ich habe daraufhin die ganze Zeit vergeblich versucht diese POST-Code definitionen zu finden, naja, ging auch nicht ;)
    Und als es mir dann zu stressig wurde habe ich es manuell, durch längeres betätigen der power-on-taste, ausgeschaltet.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Wenn alles läuft, dann ist auch nix defekt.
    Vermutlich sind die Treiber oder der DMA-Modus für die Festplatte noch nicht korrekt installiert, überprüfe das mal.

    Gruß, Andreas

    PS:
    Das geht nicht, es gibt nur EINEN Primary Master.
     
  10. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    @youman::

    läuft denn auch das Spiel langsam, oder sind nur die Ladezeiten mies?
     
  11. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    @ marian R

    das ( neue) LC ist garnicht mal so schlecht, das ist wie mit ASROCK; das neue board ist garnicht mal so übel, und jetz kommt mir bitte nicht mit einem testbericht über ein LC von vor 3 jahren....
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    So lange LowCost-Power weiterhin großspurig 550W verspricht und das nicht einhalten kann, sind diese Netzteile einfach nicht ernst zu nehmen.
     
  13. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Ich würd mich ja schon fragen, warum Netzteile mit wirklichen 550 Watt gut drei bis viermal so viel kosten, wie das netzteil von LC-Power. Garantiert nicht weil es nen Schnäpchen ist.
     
  14. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    klar liefert LC nicht die aufgedruckte Power aber die 550W entspricht einem 420W Marken NT. ich kann diese generelle abneigung gegenüber LC nicht so ganz nachvollziehen, denn mittlerweile habe diese sich echt gesteigert.

    http://www.geizhals.at/deutschland/a135375.html
    ausserdem bietet diese rein rechnerisch sogar mehr als 550W, nöhmlich exakt 593,6 W....
     
  15. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725

    sehen wirs mal so: Asrock ist ASUS , und kostet weniger, :baeh: :baeh:
     
  16. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    irgendwas rechnest Du da falsch. Denn nach einfachem Summieren aller Werte komme ich mit meinem 480er Tagan auf 692,40 Watt :D

    Nur kann das Netzteil die Leistungen nicht auf allen Leitungen gleichzeitig bringen. Deswegen gibt es auch immer den Max. Combined Output.
     
  17. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    abgesehen davon, dass sich meine Liebe zu ASUS auch in Grenzen hält, ist AsRock das Zeug, das Asus sich nicht mehr zu verkaufen traut :D Ansonsten würden Sie es wohl eher unter ihrem "Edel"-Label mit dickeren Gewinnen verkaufen, oder?
     
  18. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    nein, nicht ganz, asrock ist asus, nur in thailand hergestellt, und ihne jeglichen support
     
  19. Youman2

    Youman2 Byte

    Registriert seit:
    6. August 2004
    Beiträge:
    36
    Also habe mir bei ebay jetzt ein relativ günstiges, aber auch gutes 550-watt nt bestellt, eins von Raptoxx(550 Watt) und werde dann am montag das von LC zurückgeben ;)
    Ist es sicher dass nichts kaputt ist?
    Weil irgendwie ist der immer noch so langsam.....
    Aber ansonsten sind meine Fragen hiermit beantwortet und ich danke allen die mir geholfen haben!!!:bet:
     
  20. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    Raptoxx ist qualitativ nicht besser.....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen