AMDs Umsatz stagniert

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 14. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Die Verfügbarkeit von XP-Prozessoren ist eine Frechheit.
    In Berlin seit 5 Tagen in KEINEM Geschäft zu haben.
    Und Online kaufe ich aus Vertrauensgründen nicht !
    Also selber Schuld.
    Wer keine Produkte anbieten kann, kann auch keine verkaufen...
     
  2. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731

    Wie Du schon geschrieben hast, Du bist selber schuld wenn Du keine CPUs online kaufst. Denn wenn man mal von einem bekannten Auktionshaus mit dubiosen Anbietern absieht, hättest Du beim online-Kauf sogar die besseren Garantierechte.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Alternate und Mindfactory gemacht, Reklamationen sind zumindest bei Mindfactory diskussionsfrei und ohne für den Kunden anfallendes Rückporto durchgeführt worden. In keinem der Fälle traf übrigens den Versandhändler irgendein verschulden, es waren alles reguläre Garantieschäden.

    Auch ein AMD Athlon XP war dabei, einer von den alten Athlons wo man beim Einbau leicht den Chip beschädigen konnte. Ein quietschender Kühlerlüfter aus einem Athlon 2500+ "boxed" Angebot wurde allerdings direkt von AMD komplett ersetzt, nach über einem Jahr und ohne Einsendung des defekten Kühlers.

    In sogenannten Fachgeschäften hatte ich eigentlich viel mehr Ärger bei Reklamationen :aua:
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Genau, auch die guten K6-CPUs sind nirgendwo mehr zu haben.
    Aber Intel ist da auch nicht viel besser, nirgendwo mehr Pentium3, die man kaufen kann. Einfach ein Skandal!
     
  4. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Da würde ich dir den Pentium M empfehlen. Ich weiss, das wird wohl ein Mainboard-Wechsel erfordern, aber der ist meiner Meinung nach einer der besten Prozessoren zur Zeit (das sagt hier ein AMD-User *g*)
    Ausserdem ist er von der Pentium III-Technologie abgekupfert und nicht von dem missratenen Pentium 4 Konzept.

    Gruss
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Wenn Intel den PentiumM als Desktopversion mit FSB200/800 und ca. 2,5+GHz anbieten würde, könnte AMD in der Tat alt aussehen. Aber zum Glück machen die das ja noch nicht. Und ich würde schon aus Prinzip nur AMD kaufen.
     
  6. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Es ging mir hier weniger um die reine Leistung, sondern um die erbrachte Leistung im Vergleich zum benötigten Strombedarf. Abgesehen davon, dass die CPU perfekt für Media PCs ist, schont er doch ganz gewaltig den Geldbeutel (Stromrechnung) und erfordert keine grossartige Kühlung. Was sind schon 27 Watt Abwärme? Und gleichzeitig bietet er eine für diese Daten exzellente Leistung.

    Ich fahre seit jeher AMD, weil mir 1. die Firma wesentlich symphatischer ist, 2. die Firma in Europa produziert und somit Arbeitsplätze schafft, 3. der Preis besser ist, wobei ich auch mehr bezahlen würde, damit AMD nicht immer in den roten Zahlen sitzt.
    Darum warte ich auch auf eine Alternative von AMD :) Dass die das Zeug dazu haben, weiss ich auf jeden Fall.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    27W schafft der Turion auch und selbst die Winchester und Venice liegen in etwa in diesem Bereich.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen