1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

An Asrock 939 Dual Sata2 Besitzer

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Hugo Habaguck, 18. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hugo Habaguck

    Hugo Habaguck Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    30
    Hallo,
    vorab, ich habe es noch nicht, werde es aber sehr wahrscheinlich kaufen, obwohl NVidia ULI mittlerweile gekauft hat. Zuvor noch 2 für mich wichtige Punkte:
    1 - Läuft speedfan in bezug auf den cpu fan? Im Bios scheint es ja nicht möglich zu sein, die CPU Fan speed einzustellen. Da das Gehäuse ansonsten sehr gut leise gelüftet wird, brauch' nicht die volle Umdrehungszahl Krach zu machen.
    2 - Ich möchte einen CPU Kühler Arctic Cooling Freezer 64 Pro einbauen, aber dort gibt es ja Probleme mit dem passiven M1695 Northbridge Kühler. Gelesen habe ich, die im Weg stehenden Kühlrippen am Chipsatzkühler zu verbiegen, abzufeilen oder mit einer Kneifzange einfach zu entfernen. Geht das alles problemlos,
    ohne den Chipsatzkühler zu beschädigen? Lässt sich dieser zuvor abnehmen, wie ist der überhaupt befestigt?

    Grundsätzlich habe ich noch eine Frage zum Ramcontroller eines AMD Athlon 64. Dieser soll zur Zeit beim Betrieb von 4 double sided Ram-Modulen ausschliesslich DDR333 unterstützen. Daher möchte ich 4 single sided Ram-Module verwenden. Laut einem Testbericht soll das Asrock 939 Dual Sata2 dann automatisch DDR400 mit einer command rate von 2T einstellen. Kann ich, um den Speicherdurchsatz zu verbessern, dann im BIOS (1.5 scheint die aktuellste zu sein) unter MA Timing die command rate von 2T auf 1T stellen (MA Timing: 1T / 2T ).
    Danke,
    Hugo
     
  2. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Wie wäre es denn mit nem richtigen Board, und nicht diese "nichts halbes und nichts ganzes" Platine.

    Ob das Board noch funktioniert, wenn du dan einfach nen paar im Weg stehende Teile absägst musst du selber herausfinden. Mal klappts, mal klappts nicht.
    Den Artic Cooling Freezer 64 Pro kannst du auf jedenfall regeln, aber der dürfte auch bei voller Drehzahl unhörbar sein.
     
  3. Hugo Habaguck

    Hugo Habaguck Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    30
    was issn n richtiges board?
    Hörn tut das MANN sehr wohl, es sei der Schädel brummt
     
  4. Leserone

    Leserone ROM

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Die Lüfter lassen sich bei mir net über speedfan steuern (bios 1.50).

    Der NB-Kühler ist einfach mit einer an zwei Punkten befestigten Klammer gesichert. Läss sich problemlos lösen. Dann kannste ihn "zerschnibbeln" oder gegen nen Kühler aus dem Zubehör tauschen (z.B. Zalman, der ist flacher)
     
  5. schaupy

    schaupy Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    103
    ein richtiges board ist eins, das nicht von asrock ist.
    habe selber in meinem alten rechner nen asrock gehabt, k7s8x => schrott
     
  6. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Ich kenne eins "persönlich" das relativ vernünftig läuft, ein K7VT4-4X, aber auch zwei K7S41-GX die der letzte Mist sind...
    Von so einer Kombi-Lösung würde ich aber auf jeden Fall die Finger lassen!
     
  7. Hugo Habaguck

    Hugo Habaguck Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    30
    Nochmals danke für die Antworten.
    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, mir ein GigaByte GA-K8NF-9 Ultra zu kaufen.

    Allen noch ne schöne Woche!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen