1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Analog +Digitalmodem

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von wildlion80, 15. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wildlion80

    wildlion80 ROM

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    1
    Wer kann mir weiterhelfen..
    Ich brauch Modem, dass Analog, als auch Digitale Daten verarbeiten kann...
    wer weiß was...?
    Thx:aua:
     
  2. SO230590

    SO230590 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    19
    Dat kanschte awa singen
     
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    :confused:könntest du dein Problem präzisieren
    :fs::fs::fs::fs:
     
  4. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Wenns Dir hilft: Kann jedes Modem. Kommen digitale Daten aus der Gurke, moduliert das Modem sie auf analog und umgekehrt (Demodulation).

    MO(dulator)DEM(odulator)... deshalb heisst der so. Kann man sich nicht gegen wehren.
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    :lampe:
    Jetzt erklär doch bitte noch, was ein ISDN-Modem macht?

    MfG Raberti ;)
     
  6. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    > ...ein ISDN-Modem
    Frage: schon mal eines gesehen?

    Digitaler Rechner-> ???-> digitales Metz


    ??? heisst deshalb auch nicht Modem, weil es nichts zu (de)nodulieren gibt, IMHO spricht man von Controllern.


    Übergang: Am Anfang war das Modem. Das Fernsprechnetz änderte sich. Warum den Verbraucher verunsichern?


    Trost: Ein 40-Euronen-Breitbandrouter hat gängigerweise 4-5 RJ-45 Anschlüsse. *Man* sagt: Routerports. Sind es Routerports?

    Grosse Platten haben > 137 GB. Eingebaut haben sie nur 128. 128 aber was? ... GiB

    Ist eine RAID-0 überhaupt ein RAID? ...

    ...
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    hallo,

    es gibt nur 2 möglichkeiten.

    normaler telefonschölus (analog) -> modem (anlage)

    isdn anschluss -> isdn karte (isdn anlage)

    oder ganz anders:

    dsl und wie ganzen anderen heisen
     
  8. MastaKilla34

    MastaKilla34 Kbyte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    356
    Hallo Zusammen,

    man muß aber auch mal zugeben, daß sich z.B. "DSL-Modem" wesentlich schnittiger anhört als "Network Termination Broadband Access" (frei übersetzt etwa "Netzwerkabschluß für Breitbandzugang"...).

    Obwohl die Terminierung eines techn. Gerätes selbsverständlich nicht den geringsten Einfluß auf die Funktion desselben hat, kauft gleichwohl das menschliche Auge (wie bei so vielen Dingen) auch hier mit.

    Wir sind halt ganz einfach so strukturiert.

    Diese Erkenntnis hat sich natürlich auch bei den Verkäufern rumge-
    sprochen.
    Nicht zuletzt deshalb steht auch wohl auf dem Karton meines mir von der T-COM gelieferten Netzabschlußgerätes ganz offiziell "Modem für DSL".
    Die andere Bezeichnung suche ich vergebens, auch in der Dokumentation.

    So, ich hoffe, mein Beitrag konnte weiterhelfen! :D :p

    Grüße
    Kurt
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen