Anfänge

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Collega, 12. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Collega

    Collega Byte

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    40
    Viele von euch sind ja totale Profis was den PC betrifft. Wie habt ihr angefangen? Habts ihr einfach mit eurem PC angefangen? Oder habts euch ein älteres Modell gekauft und einfach rumprobiert?

    Ich hab mir schon gedacht, ich kauf mir einfach mal einen 486er oder was ähnliches (billig auf jeden Fall) und probier einfach mal rum. Neu aufsetzen usw.

    Will es bei meinem neuen PC nicht machen, weil ich dann wieder jemanden brauche, der ihn mir herrichtet, sollte etwas schiefgehen. Würd das halt alles gern selbst können.

    Lg
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Nur mit Installieren und so machst du nichts Kaputt ,das kannst du auch mit einem neuen PC probieren .Nur Hardwareseitig vorsicht walten lassen.
     
  3. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.484
    Aber nur dann, wenn sich auf der Festplatte / Bootpartition keine wichtigen Daten mehr befinden, die noch nicht gesichert sind. Bei Formatierungsübungen, die sich über mehrere Partitionen oder gar die gesamte, aufgeteilte Festplatte bewegen:

    a) alle Daten sichern

    b) Image der Festplatte mit Acronis True Image oder Norton Ghost erstellen

    c) für alle Fälle sicherstellen (= telefonieren!), dass danach auch eine Recovery-CD des Computerherstellers noch funzt - sonst ist alles perdü

    Ein wahres Wort gelassen ausgesprochen... :rolleyes:

    Mit einem 486er wirst Du kaum in der Lage sein, moderne Betriebssysteme wie XP zu installieren. Noch bevor Du an Treiberproblemen scheitern wirst, hapert es da meist schon an mangelnden Festplatten- und Arbeitsspeicherkapazitäten.

    Ein passabel ausgestatteter Pentium-III-Bolide zum Üben (so um 1999) sollte es schon sein.

    Thor
     
  4. Collega

    Collega Byte

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    40
    ich möchte ja einiges mit der hardware probieren, so dass ich dann die probleme selbst lösen kann und nicht immer jemanden brauche
     
  5. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Bei Hardware musst du darauf achten das Handbücher und Treiber vorhanden sind und Geduld und eigene statische Aufladung beseitigen beim arbeiten an der Hardware .
     
  6. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Wenn du dazu einen 486 nimmst kannst du mit dem Wissen aber keine Probleme heutiger System lösen... ;)
     
  7. Collega

    Collega Byte

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    40
    ja hab ich schon in einem anderen forum gelesen; aber es sollte halt sehr billig sein, damit, wenn er dann kaputt ist, mir das egal is
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > Wenn du dazu einen 486 nimmst kannst du mit dem Wissen aber keine Probleme heutiger System lösen...

    Anders herum wird ein Schuh draus! Das Basiswissen, was man mit solchen alten Kisten erlernt, hilft einem auf kreative Weise auch bei mordernen Systemen weiter. Wer einmal IRQ's und Speicheradressen mit Jumperschubsen festgelegt hat, den schockt kein Gerätemanager mehr.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen