anfänger braucht hilfe!

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von horgel, 26. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. horgel

    horgel Guest

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    75
    hallo zusammen,

    ich wäre gerne ein begeisterter linux-user, aber es gibt so einiges, das ich nicht verstehe. habe mir jetzt ein mandrake 9.0 installiert und es macht mir spaß, mich damit zu beschäftigen. allerdings ist es nicht sehr intuitiv zu begreifen und daher hab ich ein paar fragen für das nötigste (antworten bitte möglichst detailliert, wie gesagt, ich bin absoluter frischling).

    1. wie kann ich die bootreihenfolge so einstellen, dass zuerst windows startet und dann linux? ( so lange ich mich auf dem system nicht heimisch fühle, ist mir das lieber ...)

    2. wie installiere ich runtergeladene programme bzw. von cd? (soweit bin ich aber noch nicht ...) und, ganz wichtig: wie installiere ich java-plugins für netscape, mozilla, konqueror oder sonstwas?

    3. wie krieg ich verknüpfungen auf den desktop?

    das wars erstmal, möchte euch nicht zu sehr nerven.

    vielen dank im vorraus und alles gute,

    horgel :-)
     
  2. Bingo-Ingo

    Bingo-Ingo Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    62
    Hallo Horgel,

    ich entnehme deinem ersten Posting, dass dein Linux schon mal lief, wohl in einer Multibootumgebung.

    Dann scheiden wahrschenlich folgende Punkte für dein System aus:

    .Virus-Protection des MBR ist eingeschaltet? - ausschalten

    .das (ältere) BIOS des Rechners kann die Plattengeometrie deiner (sehr grossen?) HD nicht erkennen? - von LBA auf LARGE umstellen

    .Linux auf einem logischen Laufwerk in einer erweiterten Partition installiert? - Linux auf einer primären Partition installieren

    .Linux-Startpartition ist hinter der 1024 Cylinder-Grenze installiert (8GB)? - dahinter kann LILO nicht booten - anderen Bootloader installieren, z.B. GRUB

    Partitionen für Linux sollten immer unter Linux erstellt weden. Genauso sollten Linuxpartitionen unter Linux gelöscht werden, oft geht es auch nur damit und nicht unter (Windows-)fdisk.

    Bei allen Arbeiten am System mit Multiboot sollten vorher grundsätzlich Startdisketten und Recocery/Rettungsdisketten erstellt und vorhanden sein. Sonst kann es sein, dass z.B. NTLDR, NTDETECT oder boot.ini defekt/verschwunden sind und eine Neuinstallation fällig sind.
    Die Wiederherstellungskonsole unter Windows hilt da dann auch nicht viel weiter ausser mit dem Befehl FIXBMR, wenn nur der Bootsektor betroffen ist.

    Grüsse von Ingo
     
  3. horgel

    horgel Guest

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    75
    genau DAS war das problem:

    ich habe unzählige male fdisk /mbr probiert, aber es hat sich nichts geändert: erst kamen beim booten unzählige 99er, etwa so

    99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99
    99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99 99

    etc.

    und als ichs dann mit einem bootmanager von partition manager 2000 probiert habe, dasselbe nochmal mit 01ern.

    naja, ich lass erstmal die finger von linux, dennoch danke für deine freundliche unterstützung ...

    viele grüße,

    horgel
     
  4. Bingo-Ingo

    Bingo-Ingo Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    62
    fdisk /mbr per Windows-Startdiskette sofern du dir den Windows-Bootrecord zerschossen hast.
    Ansonsten kann Mandrake-Linux oder jede andere Linux-Distri dir eine Linux-Startdistette erstrellen.
    Das wird dir schon beim ersten Installieren angeboten.

    Ich sage dir:
    Bloß nicht entmutigen lassen.
    Es lohnt sich.
    Die Grundregel heißt:

    Bei Windows weiß ich nie warum es funktioniert. - Bei Linux weiß ich immer warum es nicht funktioniert.

    Meine erste vernünftige Linuxinstallation lief erst nach dem dritten Anlauf.
    (zweimal wieder komplett gelöscht)
    Dann hatte ich eine vernünftige Grundlage, um mir alle weiteren Informationen und Downloads und Updates von Liunux aus downzuloaden.

    Gruß von Ingo and keep on doing (not trying)
    [Diese Nachricht wurde von Bingo-Ingo am 01.03.2003 | 00:01 geändert.]
     
  5. horgel

    horgel Guest

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    75
    hallo ingo,

    vielen dank für die ausführliche antwort. das hört sich ja alles einfacher an als ich ursprünglich dachte. allerdings hab ich gestern beim probieren (bevor ich deine antwort las) meinen bootrecord zerschossen, so dass ich windows GAR nicht mehr starten konnte und linux auch nicht. tja, nu sitz ich hier nach einer mehrstündigen windows-installation und werde wohl vorerst die finger von linux lassen. vielleicht ist ja lindows was für mich, wenn es denn mal auf den markt kommt.

    sei gegrüßt von einem traurigen

    linux-dau :-(
     
  6. Bingo-Ingo

    Bingo-Ingo Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    62
    - das war\'s.
    Konqi kann Flash etc.

    zu 3.)
    aus der (KDE)-Kontrolleiste können die Programme als Desktopsymbole durch schlichtes Herüberziehen erzeugt werden.
    Wie bei Windows.
    Bei Programmen, die nicht in der Leiste stehen kann ein symbolischer Link mit ln -s <Dateiname> <Desktopname> angelegt werden. Danach den Link noch mit .desktop am Ende umbenennen. (Die Muschel wird zum Zahnrad)

    Viel Erfolg wünscht dir Ingo
    [Diese Nachricht wurde von Bingo-Ingo am 28.02.2003 | 01:53 geändert.]
     
  7. horgel

    horgel Guest

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    75
    nabend emacs,

    - der bootloader heißt lilo.
    - dass die runterzuladenden programme unterschiedliche endungen haben, ist mir aufgefallen. ich dachte, ich hol mir hier einen tipp, an dem ich dann mein downloadverhalten ausrichte. das mit dem rpm, das mir der kollege oben drüber geschildert hat, würde ich gern mal ausprobieren, aber ich muss linux erst neu installieren *Gg*

    - danke für die links! ich seh schon, ohne viel lesen gehts wohl nicht. aber da ich der deutschen sprache einigermaßen mächtig bin, werde ich mir die sachen mal antun, wenn ich zeit und ruhe habe (derzeit wartet eine prüfung auf mich ... :-( )

    alles gute,

    horgel :-)
     
  8. horgel

    horgel Guest

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    75
    danke für die antwort.

    durch die sache mit dem kontrollzentrum kam ich an mein linux nicht mehr dran! irgendwie hab ich es geschafft, dass im boot-manager nur noch windows unter zwei verschiedenen schaltern zu finden war - dafür aber kein linux mehr ... :-D

    naja, ich probiere weiter und werde linux wieder neu installieren ...

    alles gute,

    horgel :-)
     
  9. wickey

    wickey Megabyte

    Registriert seit:
    8. Januar 2002
    Beiträge:
    1.126
    Danke für die Blumen :-)

    Der Link wäre http://members.aon.at/wickey

    grüße wickey
     
  10. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Hallo,

    zu 1

    Das kommt auf deinen Bootloader an, ist es LILO, oder GRUB?

    zu 2

    hängt davon ab, was du heruntergeladen hast, bei rpm-Paketen kannst du unter KDE eine Art Installer laden. Wenn es tar.gz- Dateien sind, musst du sie in der Regel erstmal selbst kompilieren, wie man das macht, findest du auf der Seite http://www.linux-user.de im Archiv.

    zu3

    Wenn du KDE benutzt, kannst du die zu verknüpfende Datei aus dem Konqueror einfach auf den Desktop ziehen.

    Literaturempfehlung:

    Linux-User
    Linux-Magazin
    Michael Kofler "Linux Installation, Konfiguration und Anwendung"

    Links

    Schau mal auf der Seite von Wickey nach, der hat so ziemlich alle Links gesammelt (grüße an Wickey, tolle Seite :-))

    emacs
     
  11. sono1981

    sono1981 Byte

    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Beiträge:
    42
    hm mandrak ist schon mal ganz gut .
    zum ersten , du must im kontrollzentrum
    ich gehe mal davon aus das du weißt wo das ist , im bootloader windows als standart definieren , schau dich einfach mal im Kontrollzentrum um , insofern das du einen gesunden menschenverstand und etwas ahung von computern allgmein hast ist das kein hexenwerk , zu zwei
    oje jetzt wird kompliziert , kommt drauf an was für paktet du hast wenn sie die endung rpm haben
    kannst du sie mit rpm -i /verzeichnis
    (inder shell ) instalieren
    be den anderen hilft entpacken und die readme datei lesen ,
    zu drei ,
    in der shell ln -s (die datei die du willst mit dem verzeichnis wo sie steht ) /home/dein homeverzeichnisname/desktop

    wenn du was nicht verstehst dann google ne runde und such dir ein tut , und am betsen kauf dir ein buch über linux
    [Diese Nachricht wurde von sono1981 am 26.02.2003 | 19:50 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen