1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Angeblicher Fehler in xpspy.dll

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Flexo, 14. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flexo

    Flexo Byte

    Hi! Ich versuche einem Freund zu helfen. Sein Rechner zeigt seit kurzem beim XP-Start an, der Rechner würde in 60Sek (?) runtergefahren. Fehler in der xpspy.dll. Beim ersten mal war die Fehlermeldung wohl ausführlicher und hat sich dann in seine Bestandteile aufgelöst. Sehr untypisch für eine normale Fehlermeldung, oder? Klingt nach einem Virus find ich. Bin aber kein Viren-Profi. Schonmal von sowas gehört??
     
  2. Hase1975

    Hase1975 Byte

    Vielleicht hilft es ja schon die Datei rundll32.exe im Ordner C:\Documents and Settings\All Users\Start Menu\Programs\Statup\Rundll32.exe zu löschen.

    Matze
     
  3. Hase1975

    Hase1975 Byte

    Hallo,

    bei Symantec gibt es unter diesem Link http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/trojan.rebohon.html eine Beschreibung deines Problems.
    Aber leider keine Beschreibung wie man das Zeug manuel löscht.

    Gruß
    Matze
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen