Anklage gegen Sasser-Autor erhoben

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mike301243, 8. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mike301243

    mike301243 Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2000
    Beiträge:
    181
    Hoffentlich wird er hart bestraft, vor allem in Bezug auf Schadenersatz!
    Irgendwann werdens die Kiddies dann merken, daß es auch Verantwortung gibt!
     
  2. DerPferdeflüsterer

    DerPferdeflüsterer Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    235
    Also ich musste schon drei mal, wenn ich Windows neu installierte den Patch runterladen. Kaum habe ich das getan, war der Wurm auch da gewesen. Nicht mal eine Sekunde konnte ich ins Internet gehen. :(

    Eine Bestrafung reicht nicht aus. Besser eine Haftstrafe. Lassen wir uns überraschen.
     
  3. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    Dafür haben die Programmierer ne Firewall erfunden.
     
  4. Ein_Schelm

    Ein_Schelm Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    146
    Und wann werden Die verklagt, die ihren PC NICHT schützen?? :aua:
    Solche User machen die Verbreitung doch erst möglich!
    Wenn sich JEDER Internetuser auch nur ein bisschen mehr vor solchen "Eindringlingen" schützen würde, würden sie sich auch nicht in so einem Umfang verbreiten, oder??
     
  5. hannibal_lector

    hannibal_lector ROM

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    1
    ...und nicht nur der Staatsanwalt, sondern auch die, die den Jugendlichen mit Schadensersatzforderungen überziehen wollen.

    Man stelle sich nur mal vor, dass Terroristen diese Sicherheitslücke der Betriebssysteme ausgenutzt hätten. Die hätten mit Sicherheit die Rechner nicht nach 60 Sekunden runtergefahren, sondern hätten tatsächliche Schäden wie löschen, unbrauchbar machen, oder ausspionieren der Daten(z.B. Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft Verden) vorgezogen.

    Jeder Autofahrer ist verpflichtet, sein Auto vor Fahrtantritt auf die Verkehrssicherheit hin zu überprüfen. Es gab schon vor Sasser ein Patch vom MS, dass die Sicherheitslücke von Sasser geschlossen hat.

    Ausserdem hat der Sasser-Autor nicht all diese Systeme infiziert, sondern die Rechner der Leute, die jetzt Schadenersatz fordern haben den Wurm weiter verbreitet.
     
  6. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    Hi
    Ich sehe das ein bischen anderst. Erst werden Computer für jederman erschwinglich, darauf kommt ein BS, welches mit Fehlern nur so strotzt und der unbedarfte User soll am besten schon die Sicherheitssoftware zu Hause liegen haben!????
    Anderst sieht das natürlich mit Gewerblichen aus. Diese sollten auch für Ihre Schäden selber aufkommen, da es ja den patch schon gab.

    MfG
     
  7. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    Ich bin der Meinung das die Jungs, die so ein Talent haben, solche " bösen Programme" zu schreiben die Möglichkeit bekommen ihr Wissen vernünftig ein zu setzen. Für mich ist es immer wieder belustigend zu sehen wie Tausende von Betatestern sich nen Wolf suchen um irgend einen Bug oder ne Schwachstelle zu finden und der Junge schafft mit einem kleinen Proggi das Chaos. Ne, nicht der Autor des Wurms sondern die Tester, Programmierer und alle die, die daran arbeiten gehört ein kräftiger Tritt in den Allerwertesten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen