1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Anrufbeantworter-Hardware

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von djobst, 23. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djobst

    djobst Kbyte

    Tach Leute.

    ich suche einen externen Anrufbeantworter,mit digitalem chip,auf den ich die wav-datei aufspielen kann.
    Also: wav-datei am PC bearbeiten und dann in den AB überspielen.
    Und: zum abhören des AB will ich nicht erst den PC anschalten müssen.

    Danke für eure tips.
    gruss dj
     
  2. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Das wird kaum möglich sein.

    Die Sprachspeicher-Chips in den üblichen Anrufbeantwortern sind 1. knapp bemessen, da sie ja nur die üblichen Krächz-Ansagen mit wenig Speicherbedarf aufnehmen müssen, 2. zum Einspeisen digitaler Signale von außen nicht zugänglich und 3. wird, selbst wenn das gelänge, der D/A-Wandler beim Wiedergeben mit dem wav-Format nix anfangen können.

    Der Umweg über das Mikrofon (oder zumindest den internen A/D-Wandler) ist deshalb wohl unvermeidlich.

    Gruß
    frederic
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen