Anti-Spam-Gesetz auf dem parlamentarischen Weg

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Smuchi, 18. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Smuchi

    Smuchi Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    78
    Gute Idee, aber wie wollen die denn die Absender herauskriegen?
    Die benutzen doch heutzutage alle Proxys und/oder sind irgendwo im Ausland.
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hihi...

    Fand ich heute auch recht erquicklich, eine Spam-mail im "unerwünscht"-Ordner der web.de-Addy zu finden, die ich angeblich selber abgeschickt haben soll. Nanu?

    Und die Betreffzeile war leer. Hmmm.

    Und warum sollte eigentlich ein Spam-Versender in Amiland oder sonstwo im Ausland sich darum scheren, welche Gesetze hier in D gelten? Das interessiert den doch ebenso wie das Umfallen eines Sackes Reis! Das streicht dem glatt am Gesäß entlang!

    Vielleicht beruhigt es ja zumindest die Spinner im Inland.

    MfG Raberti
     
  3. kds-d

    kds-d Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    29
    Hallo RaBerti1,

    das Problem ist das auch ich von meinem Laptop ( extra Hotmailkonto ) gestern viel SPAM erhalten habe.
    Der Laptop steht aber schon seit 2 Wochen im Schrank.....

    Was bedeutet das? Jemand versendet auf deinen ( meinen ) Namen SPAM und wirst ( oder ich ) freundlich von einem Anwalt abgemahnt.
    Wer nicht weiß, wie die SPAM-Maschine läuft, wird erst mal seinen Anwalt in Marsch setzen......

    Klaus-Dieter
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen