Anti-Spam-Gesetz zeigt Wirkung: US-Top-Versender Ralsky will kürzer treten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ca-team, 30. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ca-team

    ca-team Byte

    Registriert seit:
    26. Juni 2001
    Beiträge:
    19
    Genau so lästig wie Spam Mails sind mit Werbung überladene Fachzeitschriften und TV Sendungen.

    Wer zieht hier einmal einer die Bremse.

    Das ist satirisch gemeint, denn genau wie Spam Mails, Inserate und Werbung dient doch alles nur einem, der Verkaufsförderung. Verkauf bedeutet Arbeit. Arbeit bringt Jobs.

    Bei all diesen Aktionen gegen Spam, sehe ich nur eines den Futterneid nicht beteiligter Branchen.

    So jetz wünsch ich allen einen guten Rutsch ins 2004.

    Heinz
     
  2. daveheart

    daveheart Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    63
    Was ist denn das für ein unsinniger Vergleich ??? :aua:
    TV finanziert sich zufällig durch Werbung (ausser die öffentlich
    rechtlichen, da darfste nämlich blechen)... und deine Fachzeitschrift könntest du ohne Werbung wahrscheinlich nicht bezahlen... :rolleyes:
     
  3. Ekiel

    Ekiel Byte

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    10
    Solch eine Argumentation erwarte ich eigentlich nur von Leuten aus der Branche. Aber du hast natürlich Recht, mit Arbeitsplätzen kann man jeden Scheiss ins rechte Licht rücken.

    Brandstiftung hätte sogar das Potenzial Deutschland den Aufschwung zu bringen, aber diese Politiker blocken natürlich.

    Ein einzelnes abgebranntes Haus schafft schon etliche Arbeitsplätze beim Neubau und neue Einrichtung muss natürlich auch gekauft werden.

    Aber mal Scherz beiseite, das Argument mit den Arbeitsplätzen durch Spam ist ja wohl auch nur ein Scherz.

    Warum ist denn Spam so reizvoll? Weil man eben kaum Leute dafür braucht und dadurch äussert billig "werben" kann.
    Und wer so wirbt, der wirbt wahrscheinlich nicht in Zeitungen, etc.
    => Spam vernichtet Arbeitsplätze

    Einen guten Rutsch wünsch ich
     
  4. HutzelMutzel

    HutzelMutzel Byte

    Registriert seit:
    14. August 2001
    Beiträge:
    23
    Klar bringen die neue Jobs. Die Provider können Leute einstellen, die sich um diesen Spam kümmern.
    Ganz davon abgesehen von den Kosten die sonst noch wegen Spam entstehen.
    Und wer trägt am Ende diese Kosten > DU Mr. ca-team (Postet ihr diesen Schmarren gemeinsam?)



    Du redest von Verkaufsförderung (gelesen oder wat)
    Spam ist wohl die zielloseste Werbung die es überhaupts gibt.
    Sinnlos verschickt nur weils billig ist.

    Wen interessiert.... jemand will dich kennenlernen aus Asien...
    Dialer inclusive in seiner Mail?

    Futterneid? von wem denn? Die seriösen Anbieter setzen wohl kaum UNGEFRAGT E-mailwerbung ein.

    Achja und wie man einen Fernseher bedient wenn einen die Werbung nervt wirst du ja wissen.
    Wenn dich die Werbung in Zeitschriften nervt dann kauf keine.
    Und ein Schild an deinen Briefkasten "keine Werbung" wirst ja auch noch zustande bringen.
    Leider hilft halt gegen Spam kein "bitte keine Werbung".
     
  5. dsl-ch

    dsl-ch Kbyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    133
    Ich kann andere Zeitschriften kaufen oder andere Sender gucken, wenn ich die Werbung nicht sehen will, aber was soll ich denn bei Spam machen? Wenn ich zu einem anderen Anbieter wechsle, kommen dort spätestens nach einigen Tagen auch die Werbebotschaften angeflattert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen