Antwort auf "Fotodaten komporimieren"

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von v40, 29. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. v40

    v40 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    es ist mir zu langweilig jedem einzeln zu antworten...:-(

    Zunächst: Danke für die Antworten!

    Ich hätte konkreter werden sollen: Ich möchte also in guter Qualität für etwaige Abzüge fotografieren und die Daten für ein erkennbares Foto komprimieren oder verringen ...

    Wie geht\'s am Besten ?

    Vielen Dank

    MfG Schrock
     
  2. ThorstenBerlin

    ThorstenBerlin Byte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    66
    Wenn Du die Fotos mit einer Digitalkamera machst, liegen sie meist im TIFF (bessere Kameras 2Megapixel und höher) oder JPEG-Format vor. JPEG ist schon rel. stark und verlustbehaftet (!) komprimiert und sollte nicht weiter komprimiert werden - wenn nicht unbedingt nötig. TIFF liegt ebenfalls komprimiert vor - allerdings ohne Qualitätseinbußen, da nicht verlustbehaftet (LZW-Alogrithmus). Diese bilder eigenen sich zum komprimieren. Empfehlenswert sind dafür die Bildformate JPG bzw. JPEG oder PNG. Mit geeigneten Programmen (Bildverarbeitung, Anzeigeprogramme wie IrfanView), kann man die Bilder konvertieren und dabei das Format ändern. Einfach laden und bei speichern unter ein anderes Format wählen. Bei JPEG sollte man etwa 75% komprimieren, damit keine Bildstörungen auftreten (Quantisierungs-Fragmente). Bilder können so mit etwas 250 bis 500kB, anstatt teilweise mehreren Megabyte archiviert werden (in Abhängigkeit von Auflösung und Bildgröße; z. B. 150 - 300dpi für Fotos oder Scans von Fotos). Fürs Web reichen meist 96dpi Auflösung... so liegen die SPeichergrößen nur zwischen 30 und 100kB (im Durschnitt).
     
  3. schnurzi

    schnurzi Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    10
    Die Fotodateien, die du mit \'ner Digitalkamera machst, sind schon komprimiert !! ".JPG"- Dateien kann man kaum noch weiter "eindampfen", außer eben die Größe oder Qualität ändern, wie oben beschrieben, mit ACDsee oder Irfan View oder so.
    Dann hast du aber auch nicht mehr die gute Qualität.
    Erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, "runterkonvertiert" auf ca. 1/2 mb is ok für 9x13 bis 13x18 cm und 1 mb passt für 20x30.
    Noch Fragen ?
    tschö
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen