Aol ist der bekloppteste Dreck der Welt

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von sb566, 9. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sb566

    sb566 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    11
    [gelöscht]
     
  2. Bajaria

    Bajaria Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    400
    An alle schönes Fest nachträglich,

    ich kann euren Unmut über AOL nicht nachvollziehen.
    Bin seit 99 Kunde bei AOL zuerst über Modem und jetzt
    seit einem 1/2 Jahr habe ich DSL FLAT. Bei mit hat von Anfang
    an alles funktioniert. Einwandfrei. Und selbst bei einem Anruf
    bei AOL wurde ich immer korrekt und für mich zufriedenstellend
    informiert.

    Über Kündigungen soviel: Kündigungen irdendwelcher Art
    immer per Einschreiben mit Rückschein. Wer Kündigungen per
    Postkarte verschickt ist blauäugig oder naiv!

    Guß

    Günter


    :jump:
     
  3. cm60

    cm60 Byte

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    104
    habe die t-dsl flat seit etwas mehr als einem jahr und bis auf ein paar kleine probleme die die telekom recht zügig gelöst hat bin ich voll zufrieden
     
  4. athlon2000

    athlon2000 Byte

    Registriert seit:
    13. Juni 2001
    Beiträge:
    9
    Volltreffer!!! In den USA sind das wirklich ganz normale Alltagsgeschichten. Damit sollte AOL zumindest Mittelfristig Hierzulande Scheitern.
     
  5. athlon2000

    athlon2000 Byte

    Registriert seit:
    13. Juni 2001
    Beiträge:
    9
    Wohl wahr! T-Online kassiert bei einem Bekannten seit 6 Monaten 49? statt 49 DM! Die kriegen das einfach nicht in den Griff!
     
  6. XerrorX

    XerrorX Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2001
    Beiträge:
    35
    Hi Andy,

    ich weiß zwar nicht ob deine Flat mittlerweile funzt, aber Du hast zwei Möglichkeiten.
    1. : Per DFÜ-Netzwerk was AOL nicht bietet.
    2. : Oder per T-Online Software.

    Zu 1. : Wenn Du die Flat per DFÜ nutzen willst solltest Du einen neue DFÜ-Verbindung einrichten, ich denke mal das Du das schon schaffen wirst.
    Wenn Du die Verbindung zum erstem Mal aufbauen willst, kommt ein Fenster in dem Du die Zugangsdaten eintragen sollst.
    wie folgt und alles zusammen: (BenutzerkennungAnschlußkennung0001@t-online.de) .
    Sollte dann in etwa so aussehen:
    (0003299887845685213154850001@t-online.de)
    Was in das Passwort Feld kommt ist klar.

    Zu 2.: Den Anweisungen der Software folgen.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

    CU

    Mr.X
    [Diese Nachricht wurde von XerrorX am 18.11.2001 | 03:52 geändert.]
     
  7. mmakunga

    mmakunga Byte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    31
    Moin,

    > [...] Als ersters bin ich jetzt bei der Telekom
    > 1 Jahr an den Zugang festgenagelt [...]

    Ähm, wieso muß man sich 1 Jahr bei der Telekom binden? Ich dachte, daß wäre nur bei kleineren TK-Unternehmen so. Bieten die überhaupt eine Flat bzw. einen Internet-Zugang an?

    > [...] Kann mir jemand sagen wie die DSL-Flat
    > von der Telekom funzt? [...]

    Telekom weiß ich nicht, aber ich kann Dir die Flat von T-Online 100%ig empfehlen! Wenn Dir die Software zu mächtig/umfangreich/proprietär ist, nutze das DFÜ-Netzwerk. Hier ist http://www.adsl-support.de/ die richtige Anlaufstelle.

    Schöne Grüße!
     
  8. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Hm, AOL hat einen Scheiss-Service,
    keine 0800er Hotline, keine Kontakemail auf der HP.

    So werd ich nie auch nur eine Minute mit denen Online sein!

    MfG

    Schugy
     
  9. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2001
    Beiträge:
    211
    Das gibt es ja garnicht.
    Ich dachte ich wäre der einzigste.
    Hatte ungefähr 1.5 Jahre AOL. Jetzt habe 2 Monaten gekündigt. Wurde aufgefordert eine Postkarte mit einem kurzen Satz" Ich möchte kündigen / Benutzername/etc" zu schicken. Habe ich getan!

    AOL: "Die Postkarte ist nie angekommen. Schicken sie es noch mal wir werden uns dann bei ihnen melden".
    Habe mich tierisch aufgeregt und vor 2 Wochen einen Brief mit 100% der richtigen Adresse an sie geschickt. Aber keine Meldung, kein Anruf, nix!
    Ich werde es nun auch mit Einschreiben machen und mit Anwalt drohen. Das ist eine ganz miese amerikanische Abzocke.

    Leute, tut mir einen Gefallen und ratet keinem zu AOL zu wechseln.
    Das ist schon kein amerikanische Protektionismus mehr, das ist Betrug!

    :-(
     
  10. robbie.b

    robbie.b Byte

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    14
    Na aber Hallo
    Gibts hier den keinen Administrator der aufpasst das wenigstens ein bisschen Niveau herrscht??? Hab zwar die DSL Flat von T Online und hatte auch genug probs am Anfang. Aber man kann es auch etwas sachlicher rüberbringen wenn einem etwas stinkt. Und mit diesem beschränkten **** Wortschatz outest du dich doch wohl selber. Bin eigentlich in letzter Zeit immer sehr gerne hier im Forum, aber wenn hier öfters solche von geistiger Armut gezeichneten Beiträge gepostet werden dürfen werd ich mir das in Zukunft schwer überlegen.
    Schade :-(
     
  11. andreas walter

    andreas walter ROM

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    3
    Hallo!

    Auf Deine Frage zur DSL-Flat: Sie läuft bei mir und meinem Bekanntenkreis absolut (!!!) einwandfrei! Keine Einwahlprobs, keine Verbindungsabrüche und anständige Downloadrates von bis zu 95 kb/s !
    Ich kann also sagen das ich voll zufrieden damit bin! Hoffentlich wird die Flat nicht irgendwann wie die "alte" Flat gecancelt! Wäre echt schade drum!

    Gruß Andreas
     
  12. sb566

    sb566 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    11
    [gelöscht]
     
  13. Andy1309

    Andy1309 ROM

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    1
    Hallöchen Tom, hallo an alle anderen,
    Ich bin seit ca. 5 Jahren bei AOL und war bis vor kurzem zufrieden.
    Seit ich den DSL Zugang der Telekom habe und die Flat von AOL wollte könnte ich echt kotzen. Als ersters bin ich jetzt bei der Telekom 1 Jahr an den Zugang festgenagelt und hätte ab 10.11. die Flat von AOL mit Jahresbindung gehabt. Glücklicherweise merkte ich vorher was das für ein Dreck ist und stornierte telefonisch die Flat. Am Angang ging es ohne Probleme. Nach ein Paar Tagen stürzte mir beim Schließen von AOL der PC jedes Mal mit dem schweren Außnahmefehler ab. Durch Neustart ging der PC dann wieder. Dann kam hinzu das ich weder Netscape noch IE Seiten abrufen konnte, es war auch nicht bei verschlüsselten Seiten möglich. NBach etlichen Anrufen bei der Mitgliederbetreuung bekam ich endlich den Tip meinen Norton Antivirus und Security zu deaktivieren. Klasse.....es ging dann aber ich hatte keine Sicherheit mehr. Die Abzocke war auch, daß ich wegen DSL eine 190 Nummer anrufen mußte (bin mal auf die Telefonrechnung gepsannt). Dann kam das Finale das ich wiederum das AOL Fenster nicht schließen konnte, es ging auch nicht durch Task beendet...es ging gar nichts mehr. Also mußte ich den PC komplett ausmachen und was war? Der PC konnte nur noch im abgesichertem Modus hochgefahren werden und irgendwas wurde gelöscht. Es ging nichts mehr. Den PC mußte ich dann wegbringen und hatte eine leere Festplatte und etliches an Geld weg. Wiederum rief ich bei AOL an und ließ meinen Dampf ab. Es war anscheinend eine Blondine am telefon, die mir netterweise eine Mail schicken wollte wie ich alles wieder in den Griff bekomme. Klasse......wie soll ich bitte die Mail abrufen wenn ich in AOL nicht reinkomme?
    Denn der Einwahlknoten war angeblich defekt und sie könne mir auch nicht sagen wann ich wieder reinkomme. Wunderbar!!!!!!!
    Ich komme mir echt verarscht vor. Ich wollte eigentlich durch die DSL Flat Geld sparen und was hab ich jetzt? Eine Jahresbindung bei der Telekom für den DSL Zugang den ich nicht nutzen kann, Gerätschaften die nicht genutzt werden und Geld gekostet haben, eine Rechnung über die Reperatur und immer noch die 78 DM Powerpreis von AOL. Übrigends hängt mein Modem wieder am PC.
    Es ist echt klasse, das ein DSL Scheiß angeboten wird der nicht funktioniert und die Mitgliederbtreuung die reine Verarsche ist.
    Prima AOL macht echt weiter so...........
    Kann mir jemand sagen wie die DSL-Flat von der Telekom funzt?
    Viele Grüße

    Andy
     
  14. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Bin zwar kein AOL-FAN oder AOL-Kunde, aber T-Online ist auch nicht besser. AOL zieht wenigstens nicht __andauernd__zuviel vom Konto ab *kotz*.
     
  15. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Ich bin schon seit über 1 Jahr nicht mehr bei AOL, ich hatte aber auch ähnliche Probleme wegzukommen....aber mit Einschreiben geht es dann....und vor allen Dingen nicht testhalber probieren ob der Account zu ist, in dem man einen Anwahl macht....das wird als Rückkehr gewertet.
    Ich empfehle niemanden AOL....kann mich aber noch an Zeiten erinnern hier im Forum....als T-Online die Flat gecancelt hat... da wurde dann AOL hochgepriesen, mit Flat und Bester Zugang und allem Komfort.... da hat man schlimmste Sprüche gepostet bekommen, wenn man was gegen AOL geschrieben hat...naja, egal....das Leben ist eben eine ständige Änderung :-) und das ist gut so.
    Gruss
    Wolfgang
     
  16. Cannabit

    Cannabit Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    381
    Hi,

    cool was du schreibst!!! Ich bin 150%ig deiner Meinung. Diese Tagediebe gehören Boykottiert!!!!!!!!!!
    Ich war auch mal bei diesen Banditen und wollte Kündigen. Ich hatte den gleichen Ärger. Ich hab das so gelöst: Brief per Einschreiben mit Rückschein in dem ich schriftlich gekündigt habe. Ich habe dann noch eingefügt, das ich sofort einen Anwalt einschalten werde wenn die Kündigung nicht reibungslos und ohne dumme Fragen oder Vorschläge für andere Tarife über die Bühne geht. Das hat dann gefruchtet! Ruckzuck war die Kündigung durch.
    Kleiner Nachteil der Aktion: Der Brief per Einschreiben kostet einwenig.
    Wenn du ein Brief schreibst mußt du bei denen voll reinhauen. Drohe mit rechtlichen Schritten und Anwalt. Werde aber nicht beleidigend oder unsachlich dann klappts.

    Gruß und viel Erfolg beim tritt in die AOL-Eier!!

    Gruß
     
  17. sb566

    sb566 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    11
    [gelöscht]
     
  18. BorWa

    BorWa Kbyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2000
    Beiträge:
    248
    Du weisst nicht, wie AOL die 31 Mio Kunden hat? Naja, ganz einfach, die hören einfach nicht hin, wenn jemand kündigen will ;) Hast Du doch an Dir gesehen ;) Bei mir hatte es damals auch 2 Monate lang gedauert. Ich hatte da auch dauernd emails und anrufe gestratet ;) Viel Glück!!!
    Gruß, Bo

    ---
    http://www.dia-info.de
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen