AOL werkelt an neuem Browser

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Aschmunadai, 11. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    Absolut lächerlich was AOL da bastelt. Man muß sich das mal Vorstellen. Jeden Tag drei neue Bugs im IE und die Pennbacken basteln an einem neuen Browser. Unglaublich. :aua:
     
  2. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Wär ja noch interessant, wenn sies wenigstens so schlau anfangen würden auf Mozilla aufzubauen und nicht auf IE. Wahrscheinlich werden dann durch die Super-Aufsätze noch zusätzliche Bugs eingebaut, dann darf man sich Patches von MS und gleichzeitig die von AOL reinziehen. Und dann den Patch auf den Patch, weil der vorherige mit dem MS-Patch nicht konform geht und den Browser stilllegt.
    Und für den Patch dann den SP1 zum schnelleren Patch-Patch.


    :confused:
     
  3. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    So isses. Bin mal gespannt wie das weitergeht. Wahrscheinlich hat MS da ein wenig gesponsert um AOL auf der IE-Schiene zu halten. Ich habe mal bei der Hotline von AOL angerufen und nachgefragt ob die Sicherheitslücken vom IE auch auf die AOLversion 9 zutreffen. Die Antwort, nicht vergessen AOL-Mitarbeiter, am besten eine Verbindung über DFÜ anlegen und nen Geckobrowser nutzen denn AOL 9 ist praktisch der IE.
    Mir kommts vor als wäre Fasching im ganzen Land.
     
  4. theholger

    theholger Kbyte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    321
    Jeder halbwegs normale Mensch verzichtet auf die AOL Software,sondern benutzt die Windows Internet-Einwahl und fragt seine emails mit nem einem anderen emailprogramm ab(Outlook express ist zwar überall installiert,aber ob das so sicher ist....).Auserdem kann man ja den mozilla firefox Browser installieren,der sehr sicher ist.Und wenn er mal nen Lücke hat,haben die Experten von Mozilla sofort einen Patch bereit.
     
  5. btpake

    btpake Guest

    AOL 9.xx .... T-Online 5.0. Wer braucht solche resourcenfressenden, unsicheren Systembremsen? Ich nicht!
     
  6. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    Ne, ich auch nicht. Mit den RASPPPOE-Treibern von R. Schlabbach und Mozilla bin ich sehr gut und vor allem sehr schnell unterwegs.
     
  7. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    So isses. Dabei haben sie nen guten Browser, nämlich Netscape.
    Hätte man den gepflegt, statt den buggy IE zu favorisieren...
    Aber was solls. Bei AOL gehen die Uhren halt anders und deshalb bin ich da schon lange weg.
    :bse:
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.485
    Ja logisch, schließlich haben sie eine Lizenz von MS im Prozess (die Sache mit Netscape) für lau bekommen. Zudem ist der "Browser" ja fertig, da die AOL-Software auch nichts anderes als ein aufgebohrter IE ist. Rein marketingtechnisch ist das verständlich, man will mit dem "Browser" schlicht seine Inhalte weiter an den Mann bringen, welche die Nutzer der DFÜ-Einwahl nicht mehr zu Gesicht bekommen.

    Gruss, Matthias
     
  9. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    Zudem ist der "Browser" ja fertig, da die AOL-Software auch nichts anderes als ein aufgebohrter IE ist.

    Genau das muß man sich mal vorstellen. Wenn es wirklich stimmt mit den 30 Mio ( 30.000.000) Nutzern und nur die Hälfte davon rattert mit der AOL-Software durch die Leitung ist es für mich nicht verwunderlich wenn sich so schädlicher Programmcode wie die Pest verbreitet.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen