1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AOpen AX3S-Board anschließen

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Blümschen, 5. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Blümschen

    Blümschen Byte

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    93
    Hallo,


    möchte von dem Motherboard Soltek SL 65 EP-T auf AOpen AX3S umrüsten.Da die Bezeichnungen der Kontakte an den Kontaktleisten für Powerschalter,Resetschalter,
    Festplatten-LED und Netzspannungs-LED bei beiden Boards verschieden sind,bin ich mir nicht sicher,ob die von mir vermutete Anschlussbelegung für das AOpen-Board
    richtig ist.


    Vom Tower-Gehäuse gehen 4 Kabel ab:1.) Power SW (weiß,orange)

    2.) Power LED (weiß,grün)

    3.) Reset SW (violett,weiß)

    4.) Speaker (schwarz,rot)

    5.) HDD-LED (weiß,rot)

    Nach meiner Annahme werden die Kabel am AOpen-Board folgendermaßen
    angeschlossen.Die Kontaktbezeichnungen für das AOpen-Board habe ich dem Handbuch entnommen:

    Die orangene Ader von "Power SW" schließe ich an "SPWR" vom AOpen-Board an und die weiße Ader an "GND" an."GND" und "SPWR" sind farblich zusammengefaßt (SPW).

    Die weiße Ader von "Power-LED" schließe ich an "ACPI & Netz-LED" an und die grüne Ader an "+3,3V"."ACPI & Netz-LED" , "GND" und "+3,3V" sind farblich zusammengefaßt (ACPI & Netz).

    Die violette Ader von "Reset SW" schließe ich an "GND" an und die weiße an "Reset". "Reset" und "GND" sind farblich zusammengefaßt (Reset).

    Die weiße Ader von "HDD-LED" schließe ich an "IDE LED" an und die rote Ader an "+5V". 2mal "IDE LED" und 2mal "+5V" sind farblich zusammengefaßt (IDE HDD LED).

    Die schwarze Ader von "Speaker" schließe ich an "+5V" an und die rote Ader an "Lautsprecher" . "+5V" , "NC" ,"GND" und "Lautsprecher" sind farblich zusammengefaßt
    (Lautsprecher).


    Falls sich jemand die Mühe einer kompetenten Antwort machen würde,wäre ich
    sehr dankbar.


    Vielen Dank !

     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Wenn ich Deine Verfahrenweise richtig gedeutet habe, müsste so alles stimmen, wie Du es gemacht hast.
    Die Polung ist nur bei den LEDs wichtig zu beachten, da diese selbst gepolte Bauteile sind (Katode/Anode). Bei den Switches und dem Speaker kannst Du den Stecker drehen wie Du willst.
    Die weißen Leitungen sind i.d.R. GND, also Masse und die dazugehörige Farbe "+", wie bei der HDD-LED (rot) und der POWER-LED (grün).

    Hier, den Link solltest Du mal breitbandig nutzen, ist alles zu dem Oldie-Board auch das letzte BIOS usw.:

    http://download.aopen.com.tw/downlo...ion=keyword&sel=category&seltype=All&selpage=

    Ich hab mir sicherheitshalber das Manual mal runtergeladen...

    Nach Manual-Studium habe ich folgende Belegung für Dich:

    obere Reihe von links -> rechts:
    or/ws - frei - ws/gn - frei - frei - frei - vi/ws

    untere Reihe von links -> rechts:
    frei - frei - rt/ws - frei - frei - rt - sw - frei - frei

    Die Pinbeschriftung +3,3 V taucht in meiner Manualversion nicht auf, wird aber unwichtig sein.

    Viel Glück und Fingerspitzengefühl!

    Da der SPK-Stecker i.d.R. 4-polig ist und die beiden Außenstifte belegt sind, muß der sw-Pin rausgezogen und neben den rt-Pin gesteckt werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen